Vergangenen Donnerstag im Stadtteilzentrum:

Tausend Dank für tausende Masken …

… aus den Händen der „ehrwürdigen Frauen“ der Linh Thuu Pagode der Vietnamesischen Buddhistischen Gemeinde aus der Heidereuter Straße in Spandau, gab es am vergangenen Donnerstag im Stadtteilzentrum an der Obstallee. Insgesamt haben die Nonnen des Klosters 3.000 Stoffmasken für Spandau zur kostenlosen Verteilung gefertigt. Davon gehen jeweils 500 Stück an den Gemeinwesenverein in der Großsiedlung Heerstraße, für Ehrenamtliche, Nachbarschaftshelfer*innen, hilfesuchende Familien oder Senioren bzw. an die AWO Gemeinschaftsunterkünfte im Birkenhof und in Spandau.

Im Rahmen einer Initiative des Interkulturellen Vereins Danke-Deutschland e.V. – vertreten durch den 1. Vorsitzenden Herrn Nguyen, Tanh Hai (s. Foto unten rechts) – haben die Nonnen des buddhistischen Klosters auf dem Stresow in den vergangenen Wochen die hochprofessionell gefertigten Masken hergestellt, damit in den Zeiten der COVID-19-Ansteckungsgefahr gerade auch die ehrenamtlichen Helfer*innen sowie Menschen mit geringem Einkommen über die Masken verfügen können, die vor allem deren Umfeld vor eventuellen Tröpfcheninfektionen schützen sollen.

Die Geschäftsführerin des Gemeinwesenvereins Heerstraße Mord e.V. Petra Sperling (im Bild oben rechts) hat mit herzlichen Worten sowohl dem Verein Danke-Deutschland als auch den drei „Ehrwürdigen Frauen“ als Abordnung aus dem Kloster gedankt und die Hoffnung ausgesprochen, dass man sich bald auch „ohne Mundschutz“ und ohne „gehörigen Abstand“ bei gegenseitigen Besuchen wiedersehen und austauschen kann. Was auch, der aktuellen Situation entsprechend, noch ohne ein konkretes Datum, mit einer Einladung in die Linh Thuu Pagode beantwortet wurde.

Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank zu der Aktion von der Linh Thuu Gemeinde und dem Verein Danke-Deutschland: „Diese Eigeninitiative und die Motivation sich für unseren Bezirk einzusetzen ist bemerkenswert. Zusammenhalt ist derzeit unser einziges Medikament, was dieses ehrenamtliche Engagement unter Beweis stellt. Ich danke der Linh Thuu Gemeinde für Ihr Engagement auch stellvertretend für viele andere Vereine, Träger und Institutionen“.

 

Übrigens: Das Bezirksamt Spandau hat in der vergangenen und in dieser Woche jeweils an zwei Tagen in den Seniorenclubs Südpark und am Haselhorster Damm sowie vor dem Sozialamt in der Galenstraße weit über 12.000 Nasen- und Mundschutzmasken kostenlos an Spandauer*innen mit geringem Einkommen verteilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.