archive.php

Behutsame Schritte der Wiederöffnung: in Familien- & Stadtteilzentrum

Jetzt ist Schluss mit der einzigartigen „Staakener Variante“ der sozialen und allgemeinen Beratung via Briefkasten und Fensterspalt! Vorerst noch mit behutsamen Tippelschritten geht es zurück zur Normalität, in den Familienzentren, wie auch im Stadtteilzentrum an der Obstallee. Zu den üblichen Sprechzeiten sind Beratungen wieder in vertrauter und vertraulicherer Atmosphäre, in getrennten Räumen aber immer hinter Plexiglasscheiben möglich. Nur – wie im Foto oben – ständig offene Türen und ein schrankenloses Rein und Raus lässt „Corona“ noch nicht zu. Die aktuelle Regelungen: Weiterlesen → „Behutsame Schritte der Wiederöffnung: in Familien- & Stadtteilzentrum“ </span

Für Kids & Teens: digitale Aktionswoche & Weltspieltag

Zwischen stay home & raus in die Natur

Mit der digitalen Aktionswoche Stay home -Was jetzt? und unter dem Hashtag #IchBinDuBistWirSindZusammenAlleine bieten Träger und Einrichtungen des Spandauer Initiativkreises Kinder- u. Jugendbeteiligung seit Montag 25. bis Freitag 29. Mai jeweils ab 13 Uhr eine Menge an anregenden und mutmachenden digitalen Kunst- und Spaßaktionen, an Webinaren, Foren und Chats für Information, Austausch oder einfach nur zum „Auskotzen“. Mittendrin in dieser Woche der morgige Weltspieltag mit dem herausfordernden Motto: Raus in die Natur und mit einem Fotowettbewerb des Deutschen Kinderhilfswerks und des Bündnisses Recht auf Spiel. Weiterlesen → „Zwischen stay home & raus in die Natur“ </span

Wiedereröffnung der Jugendzentren im Kiez:

STEIG, GSH & Kik: Step by Step reloaded

Nach langen Wochen mit geschlossenen Türen und allenfalls digitalen Angeboten für Rat und Austausch, für Anregungen und Hilfestellungen, öffnen in diesen Tagen auf jeweils eigenen Wegen die Jugendzentren in und an der Großwohnsiedlung Heerstraße wieder ihre Räume und Angebote für Kids und Teens. Mal mit Umleitungen und Enpfangspagode zur Registrierung, wie gestern beim Geschwister-Scholl-Haus, mal mit vorerst zweistündigen Probeläufen am gestrigen Nachmittag im STEIG oder mit drei Blöcken für kleine Gruppen und mit Putz- und Desinfizierpausen dazwischen ab nächstem Dienstag im KiK … Weiterlesen → „STEIG, GSH & Kik: Step by Step reloaded“ </span

Spandaus Spielplatzträume 2020:

Neue Broschüren – neuer Wettbewerb

Auch wenn in diesem Frühjahr der Corona-Pandemie die alljährlichen Spandauer Spielplatztage mit vielen Spiel- und Spaß-Veranstaltungen ausfallen mussten, so zeigen doch die sieben frisch herausgegebenen, runderneuerten Broschüren des Bezirksamtes die bunte Vielfalt der Plätze im Bezirk , mit viel Raum für Kinderträume. Dabei auch die 14 kommunalen Plätze für Spiel, Spaß und Bewegung in Staaken, vom Ungewitterweg im Norden bis zur Wilden 13 auf der Südseite der Heerstraße, am Anschützweg. Weiterlesen → „Neue Broschüren – neuer Wettbewerb“ </span

Ein frohes Fest des Fastenbrechens

Mit dem gestrigen Samstagabend endete der für alle Muslime heilige Fastenmonat Ramadan. Zum Fest des Fastenbrechens (Eid al Fitr bzw. Zuckerfest) wünscht das Team vom Quartiersmanagement Heerstraße und staaken.info, allen Mitbürger/innen muslimischen Glaubens – trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie – eine fröhliche und friedliche Zeit im Kreise der Familie.

Pi8-Mittagessen in Woche 22

noch weiterhin geschlossen
Mittagstisch: Bestellen Liefern lassen
Speisenplan 25. – 29. Mai
Abholung Mo-Fr 11-14 Uhr
Bestellung: Tel. 363 81 80
Café & Catering Pi8
derzeit kein Service im Café 
Gemeindehaus Pillnitzer Weg 8

RIKSCHA-FAHRDIENST &
Pi8-Essen-Bringdienst:
Mo-Fr 10-18 Uhr: 0163 370 53 96

Corona Maßnahmen – Ab Montag behutsame Lockerungen

Bürgeramt, Dampferfahrt & Baden gehen

Nachdem jetzt am Wochenende auch Antik- und Flohmärkte in Berlin wieder öffnen dürfen, müssen die Freunde von Vergnügen auf und im Wasser noch ein wenig warten. Die Saison 2020 für Rund- und Ausflugsfahrten mit dem Schiff kann, wie auch das Anschwimmen in den Berliner Freibädern, erst ab Montag 25. Mai erfolgen – natürlich mit jeweils speziell aufgelegten Regeln für Abstand und Hygiene, an Bord, im Wasser oder am Beckcnrand. Und damit auch diejenigen deren „Perso“ im Wasser oder auf der Liegewiese verloren geht – leichter Ersatz beschaffen können, geht es ab Montag wieder los mit der Online-Terminvergabe für das Bürgeramt. Weiterlesen → „Bürgeramt, Dampferfahrt & Baden gehen“ </span

Mitmachen bei der Aktion Bäume gießen!

Fünf Tankstellen für Straßenbäume …

… stehen aufgereiht am Gehwegrand vom Blasewitzer Ring entlang der Obstallee bis kurz vor dem Staaken-Center. Seit gestern bestückt mit Gießkannen und Eimern, damit Jung und Alt aus den Nachbarschaften, aus Kitas, Schulen, Seniorenheimen, Vereinen oder Initiativen – dem enormen Regendefizit zum Trotz – sich „auf kurzem Weg“ als Baumpaten oder Gießgruppen für das Überleben der Straßenbäume einsetzen können. Weiterlesen → „Fünf Tankstellen für Straßenbäume …“ </span

FuN-Babytasche im Familientreff Staaken erhältlich:

Das ist Baby-FuN-Tas(ch)tisch

Stolz und sichtlich mit viel Spaß können Angelina Seibt und Anja Schaeme vom Familientreff Staaken ihre brandneuen, mit Mitteln aus dem Soziale Stadt-Aktionsfonds finanzierten, FuN-Babytaschen präsentieren. Prall gefüllt mit wichtigen Informationen, mit vielfältigen Anregungen und Tipps für das gemeinsame Singen und Bewegen aber vor allem mit allerlei Stoffen, Materialien und Utensilien zum Spielen, Fühlen und Erkunden … Weiterlesen → „Das ist Baby-FuN-Tas(ch)tisch“ </span

Stadtumbau Brunsbütteler Damm - Heerstraße:

Probebohrungen für Jonny K.-Aktivpark

Am vergangenen Donnerstag auf der Anhöhe am Egelpfuhlgraben, Stadtumbau-Aktivitäten für den künftigen Jonny K.-Aktivpark: Der Start mit Kern- und Rammbohrungen für die notwendigen Bodenuntersuchungen auf der begrünten ehemaligen Müllhalde zwischen Maulbeerallee und Lutoner Straße. Weiterlesen → „Probebohrungen für Jonny K.-Aktivpark“ </span

Riesenmikado oder Lattyrinth am Ring?

Auf jeden Fall aber hat man hier dank Streetwork Staaken und dutzenden jungen und älteren Mitbürger*innen aus den Nachbarschaften, wie auch aus verschiedenen Einrichtungen und Treffs, seit gestern Vormittag, auf dem Rasengrün des Gemeinschaftsgartens am Blasewitzer Ring alle bunten Latten hinterm Zaun!  Und die sogar als Gesamtkunstwerk der Zeitgeschichte, vom Leben und Wirken  im Kiez – mit Abstand und doch Gemeinsam – in diesen aktuellen Wochen der Corona-Pandemie. Weiterlesen → „Riesenmikado oder Lattyrinth am Ring?“ </span

Kommentar zur verschobenen Gewobag-Mietanpassung:

Mietanpassung ist de facto Mieterhöhung

Ein Nachtrag aber kein Nachtreten – der Kommentar der Bundestagsabgeordneten aus Spandau und  Charlottenburg-Nord, Helin Evrim Sommer. Sie hat – wie auf dem Foto oben bei der Mieterversammlung am 22. Januar 2020 – sich besonders in den heißen Phasen der Widersprüche und Widerhaken beim Eigentumsübergang von ADO zu Gewobag deutlich für die Interessen der Mieterschaft in der Staakener Großwohnsiedlung Heerstraße engagiert und nun auch klare Worte gefunden zu der nur bis September verschobenen „Mietanpassung“: Weiterlesen → „Mietanpassung ist de facto Mieterhöhung“ </span

Im Umlaufverfahren - Aktionsfondsjury entscheidet mit:

Herz für Kids & Straßenbäume

Wie auch bei dem „großen Bruder“, dem Quartiersrat (s. QM-Project in progress v. 27.4.) gibt es auch für die Aktionsfondsjury der Anwohnerschaft derzeit nur den Weg per Mail oder Tel. um zu Entscheidungen zu kommen. So in dieser Woche mit dem klaren „Okay“ für drei Projekte aus dem Kiez für den Kiez: Vom „Wiederaufforsten“ und Aktivieren des Amalienhof-Schulgartens über die Synchronisation der Kasper & Corona-Geschichte bis zu „Wasser Marsch“ für Straßenbäume. Weiterlesen → „Herz für Kids & Straßenbäume“ </span

Stadtumbau: Grünwegplanung nördl. Rieselfeldabfanggraben

„Entschuppt“ wird der Ex-Forellenhof

Die Zeiten, dass sich noch Forellen und Saiblinge in den Fischteichen getummelt haben und man sie fangfrisch oder geräuchert mit nach Hause nehmen konnte oder gleich vor Ort in Roters Fischstübchen verzehren, sind schon lange vorbei. Seit Juli 2018 ist das zuletzt als Garten- und Blumenhandel genutzte, 2,6 ha große Areal am Weinmeisterhornweg vom Pächter geräumt, wieder in der Hand des Bezirksamtes. Derzeit sind dort die Abrissbagger am Werk die Schuppen, Becken und Einfriedungen zu entfernen. Platz wäre dann geschaffen, für einen neuen Naherholungsraum und eine idyllische Grünwegverbindung entlang des nördlichen Rieselfeldabfanggrabens. Weiterlesen → „„Entschuppt“ wird der Ex-Forellenhof“ </span