Noch Plätze frei - Jetzt bis Mitte April bewerben:

Ausbildung & Job als Stadtteilmutter

Was vor gut 16 Jahren in Neukölln und bald darauf auch in Kreuzberg begann ist inzwischen ein echter, weit über die Berliner Bezirke hinaus erfolgreicher Exportschlager: die Stadtteilmütter mit dem roten Schal. Auch bei uns in Spandau gibt es sie, die speziell dafür qualifizierten Frauen, deren bezahlte Arbeit das Helfen und Brücken bauen ist, für Alleinerziehende und Familien, um gut anzukommen in der Gesellschaft. Trotz Coronakrise läuft bis Mitte April für Mütter und Großmütter mit Migrationshintergrund die Bewerbungsfrist für weitere Stadtteilmütter-Jobs in Spandau. Voraussetzungen:

• zwischen 1-3 Jahren arbeitslos/arbeitssuchend
• bereit an einer Halbjahresschulung teilzunehmen
• Mutter/Großmutter mit Migrationshintergrund
• Deutschsprachkenntnisse B1/B2 und Muttersprache
• Interesse andere Familien zu unterstützen und zu begleiten
• in der eigenen Muttersprache z.B.: türkisch, arabisch, kurdisch, vietnamesisch, bulgarisch, russisch, farsi, darsi oder pashtu

Den Stadtteilmüttern wird ein langfristiges Arbeitsverhältnis mit einer 30 Stundenwoche geboten, in fachlicher Begleitung durch eine Koordinatorin, eine Qualifizierung zur Stadtteilmutter sowie die Zusammenarbeit in einem Team von Stadtteilmüttern.

Wer für das o.a.Anforderungsprofil eine passende Frau kennt, die für einen 30 Stundenjob als Stadtteilmutter geeignet wäre, kann die Information gerne weitergeben, per link weiterleiten und/oder Empfehlungen aussprechen.

 

Rückfragen & Bewerbung Stadtteilmutter
 bis Mitte April bei
Casablanca gGmbh
oder Trialog Jugendhilfe gGmbH:

 

Kontakt Beate Amler:
Tel.: 0176 40 46 54 13,
E-Mail: BAmler@g-casablanca.de

oder

Kontakt: Susanne Stephan
Tel.; 01 62 26 35 908,
E-Mail: stephan@trialog-berlin.de

 

 

Das Projekt der Stadtteilmütter ist ein Angebot der Eltern- und Familienbildung in ganz Berlin und soll helfen, die Bildungschancen von Kindern aus Familien mit Migrationshintergrund zu verbessern. Stadtteilmütter unterstützen Eltern in der Erziehung und stärken die Zusammenarbeit zwischen Eltern, Kitas und Grundschulen. Stadtteilmütter können Familien auch zu Hause oder auf dem Spielplatz begegnen und nach Wunsch begleiten, z.B. zu Beratungsstellen, Vorsorgeuntersuchungen, Kita- und Schulanmeldungen.

Stadtteilmütter besuchen eine 6-monatige Schulung, deren Schwerpunkt unter anderem die Entwicklung und Erziehung von Kindern ist. Sie setzen Angebote für Eltern um, z.B. Familiencafés und Ausflüge und fördern den Austausch und das Zusammensein von Familien unterschiedlicher Kulturen. Sie bauen Vorurteile ab und stärken das Zusammenleben.

zum download:
• PM des Bezirks Stadtteilmütter für Spandau gesucht

2 Gedanken zu “Ausbildung & Job als Stadtteilmutter

  1. Sehr geehrte Stadtteilmütter, ich bin auf der suche, nach einer Ausbildung in eurem Team. Da ich auch eine Mutter bin und zur Stadt gehöre, wäre dieser Beruf, wie die Faust aufs Auge für mich. Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung, mit einer positiven Antwort.
    Mit freundlichen Grüßen Innam Ali

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.