Es „preiselt“ bei Stiftung & Haus Jona

Ganz frisch die Vergabe des Deichmann-Förderpreis für Integration 2019 am gestrigen Donnerstag in Düsseldorf: Nach der Auszeichnung im September als Berliner Landessieger 2019 kam gestern nun noch der 2. Platz im Bundeswettbewerb dazu, für die Stiftung Jona und ihr jeden Werk-, Wochenend- und Feiertag geöffnetes Haus in der ehemaligen Dorfschule, mit vielfältigen Angeboten für Kinder und Jugendliche aus der näheren und weiteren Umgebung in Staaken. Und erst vor zwei Wochen gab es für das neue Jonas Kinderwohnhaus den Publikumspreis beim erstmals ausgelobten Berliner Holzbaupreis 2019 – HerzlichenGlückwunsch!

 

Die Berliner Stiftung Jona hat am 14. November 2019 in Düsseldorf den 2. Preis des inzwischen schon zum 15. Mal verliehenen DEICHMANN-Förderpreises für Integration in der Kategorie „Unterstützung durch Vereine, öffentliche Initiativen und kirchliche Organisationen“ erhalten.

Für ihr vielfältiges Engagement wurde die Stiftung bereits im September als Landessieger in Berlin ausgezeichnet. (siehe Artikel v. 19. Sept. 2019)
Seit 13 Jahren engagiert sie sich mit einem umfassenden Programm für benachteiligte Kinder und Jugendliche, die am Rande Berlins aufwachsen. Unter ihnen sind viele mit Fluchthintergrund. In „Jona’s Haus“ bekommen geflüchtete Kinder im Vorschulalter z.B. spielerischen Deutschunterricht im Rahmen des „Vorschulprojekts“. Jugendliche mit und ohne Fluchthintergrund werden beim Übergang zwischen Schule und Beruf begleitet. Es gibt ein Bildungsprojekt in Kooperation mit zehn (Brennpunkt-)Grundschulen u.v.m.

Für dieses Engagement wurde dem Verein ein Preisgeld in Höhe von 8.000 Euro durch Heinrich Deichmann, Initiator des Förderpreises, und Schirmherrin und Jury-Mitglied Fernanda Brandão überreicht.

Im September erweiterte die Stiftung ihr Engagement durch die Eröffnung einer Kinderwohngruppe. Dafür wurde auf dem Nachbargrundstück ein Neubau errichtet. „Jona’s Haus ist zu einem Ort geworden, der den Kindern und Jugendlichen Selbstvertrauen und Kraft gibt. Wir freuen uns über dieses ganz besondere Engagement und möchten dies mit dem DEICHMANN-Förderpreis unterstützen“, begründet Heinrich Deichmann die Entscheidung.
zum download:
Pressetext 2. Preisträger Deichmann-Förderpreis 2019

 

 

Genau für diesen Neubau des Kinderwohnhauses JoKIWo gab es am 30. Oktober 2019 die Auszeichnung mit dem über das Webportal Mein Berlin ermittelten Publikumspreis in dem von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen in drei Kategorien „Neubau“, „Bauen im Bestand“ und „Konzepte“ ausgelobten Berliner Holzbaupreis 2019.
JonasKinderWohnhaus: Architektur: haus.architekten – Prof. Hans-Christof Ernst | Susanne Kammermeier | Oliver Bruns-Sczesny (Berlin), Tragwerk: S&S Ingenieure (Berlin), Holzbauunternehmen: Holzbau Sawall, Golzow & Hermann Koch Objekte (Berlin), Bauherr: Stiftung Jona (Berlin)
Mehr über: Berliner Holzbaupreis 2019 auf baunetz.de

zum nachlesen:
Neues Zuhause für Jonas Königskinder (v. 8.8.19)

 

 

Stiftung Jona
Prof. Angelika Bier
Kurfürstendamm 213
buero@stiftung-jona.de
www.stiftung-jona.de

Jonas Haus | Schulstr. 3
Mo-Fr 12.30 – 18.30 Uhr
Sa, So 13.30 – 18.30 Uhr
Tel.: 363 27 36
haus@stiftung-jona.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.