single-QM

Schön war’s – das Heerstraßenfest 2019

Gut Ding will Weile haben und das gilt für die monatelange intensive Vorbereitung, für so ein Super-Stadtteilfest mit rundum informativen, sportiv bewegenden und spielerisch unterhaltsamen Angeboten für Klein und Groß aber auch auch für eine umfangreiche „Nachbereitung“ in Wort und Bild, die versuchen möchte, möglichst alles festzuhalten vom bunten Treiben und Geschehen auf der Bühne, an den Ständen und Stationen …

Nach  Aktiv, Bunt, Fröhlich, Gesund & Sauber  gestern auf staaken.info, nun also weiter im Programm und mehr von der – auch auf den zweiten Blick – guten Laune und fröhlichen Stimmung, bei strahlendem Sonnenschein, am Freitagnachmittag auf dem Heerstraßenfest am 6. September 2019 hinterm Staaken Center und am Stadtteilzentrum zwischen Obst- und Maulbeerallee.

Auf der Bühne – weiter im Programm:

übrigens vom Bühnenprogramm verpasst wurden nicht nur die Begrüßungsworte von Stadtrat Frank Bewig sondern auch die 2. CMG-Tanzgruppe von „Musik im Stadtteil“ sowie die Preisverleihung der „Mopsjagd“ des Staaken Centers, bei der rund 100 Kinder auf dem Festgelände unterwegs waren um Mopsstempel einzufangen  und auch der Auftritt der Clownin Natascha.

 

Mit und ohne Stäbe, ein rhythmisches „Auf …

 

und AB“ – unter der Leitung von Frau Neumann, die …

 

der „Bewegten Schule“ am Amalienhof vom Weinmeisterhornweg

 

HipHop, RAP und Gesang mit jungen „Morgensternen“…

 

von und mit KOR-I (gesprochen Koray und NIE Kori) …

 

der neben seiner Solokarriere auch AGs leitet in „unseren“ Grundschulen CMG, Birkenhain und evtl. bald am Amalienhof…

 

und für alle offen, immer mittwochs ab 16.30 Uhr  im Jugendzentrum STEIG

 

Mehr über KOR-I + Clips für Auge & Ohr: 
gibts auf kor-i.de

Noch lange hinter der Bühne gefragt KOR-I für Autogramme, Fotos u. selfies

 

Aus dem QM-Projekt Musik im Stadtteil III, die neue Tanzgruppe aus der „Christian-Morgenstern“ …

 

und ihren mit Marlene Naumann (am Bühneneingang) von der INNER-Tanzcompany entwickelten und einstudierten Choreografien

 

Von Petra Sperling auf die Bühne „gelockt“ als Überraschungsgast Bezirksbürgermeister Kleebank

 

traditioneller afrikanischer Tanz von einem Teil der Kindertanzgruppe des Kamerun Kulturvereins des Projekts „Gemeinsam in Vielfalt“ (freitags im Stadtteilzentrum)

 

Schon eine Tradition, der Auftritt zum Festende vom BGFF-Chor aus dem Kulturzentrum  …

 

mit russischer, deutscher und internationaler Folklore – diesmal sogar ohne die Chorleiterin Yana Afonina

 

Jetzt noch was bislang fehlte
von der Vielfalt an den Ständen
Teil I auf der Wiese

 

Verbinden und verbinden lassen …

 

bei den Schulsanitäter*innen von der Carlo-Schmid-Oberschule

 

Nicht unter die Haut, nur obendrauf – die Tattoos von Rossmann

 

Kreativ mit bunten Farben auf weiße T-Shirts …

 

bei Contract Kinder. und Jugendhilfe aus dem Stadtteilzentrum des Gwv gleich nebenan

 

„Das Runde muss ins Runde“ beim Torwandschießen beim SV Blau-Weiß Spandau 03 …

 

Die Blau-Weißen Spandauer sorgten auch für den Besuch vom blau-weißen Herthino …

 

…der wiederum die „Große Torwand“ mit im Gepäck hatte für das Finale Torwandschießen

 

Stände Teil II vor der Bühne + beim KiK

20 Jahre QM 14 davon auch in Heerstraße: Cornelia Dittmar, die vor einem Jahr die Leitung des QM-Teams weitergegeben hat, u.a. an Christian Porst

 

plus Informationen über Entwicklungen, Stärken, Schwächen u. Projekte im Quartier …

 

 

..auch TREFFPUNKT mit Redakteur*innen des TREFFPUNKT

 

Informationen über die Stadtumbau-Projekte in Staaken und das …

 

 

das dabei geplante neue Zentrum Zuversicht der Ev. Kirche am Brunsbütteler Damm

 

Pfand- & Spülstation – aber auch in Wort und Bild, Aktivitäten vom Jungstreff und dem der „Staachelbeer-Mädchen“ am Ring

 

 

„Checken was geht“ beim Stromsparen in den eigenen vier Wänden

 

Ballspiele am Netz und mit Farben …

 

spritzig bunte eigene Werke schaffen …

 

oder sich schminken lassen , beim Gemeinschaftsstand der Jugendzentren KiK, GSH und STEIG …

 

inklusive fototechnischer Experimenten beim Medienkompetenzzentrum CIA …

 

mit „gruseligen“ Fakepics auf einen Click und den Fragen: wer ist wer und was ist echt?

 

Stände Teil III auf der Promenade

 

Spielewelten in Pavillonzelten brachte die Gewobag ebenso mit …

 

wie auch die Gelegenheit zum Schlangestehen für Airbrushtattoos

 

Mit Infos,guten Tipps und Aktionen zu Müllvermeidung und Mülltrennung dabei die ADO und das CFM Facilitymanagement

 

Offene Ohren für Mieterfragen aber auch gute Tipps bietet die Kiez-Sprechstunde der drei Mietergruppen im Quartier

 

Mit Kniffligem …

 

 

.. rhythmisch musikalischen ..

 

und „bewegenden“ Angeboten direkt vor der eigenen Tür, die Christian-Morgenstern-Grundschule

 

Nicht minder „bewegend“ – ob geschoben …

 

oder selbstfahrend …

 

der Fördererverein Heerstraße Nord und der Rollstuhlparcours des Mobilitätshilfedienstes

 

Hier gab’s was auf die Ohren, beim Hörtest von Geers aus dem Staaken Center

 

Mal- & Basteleien …

 

plus viele Informationen zu den Angeboten und Beratungstunden in der „Hermine“

 

Guten Rat zur gesunden Entwicklung von Kindern gab es am Stand des Kinder und Jugend Gesundheitsdienstes KJGD vom Räcknitzer Steig

 

Ganz frisch im Stadtteil: das QM-Projekt „offene Familienwohnung “ im Blasewitzer Ring 50, von casablanca

 

 

Kita-Kids und ihre Eltern, im Fokus des Modellprojekts Kita-Sozialarbeit sowie …

 

den damit kooperierenden Kitas aus dem Stadtteil, am Gemeinschaftsstand

 

Wer weiß wieviel Zucker steckt wo drin? nach einem Besuch beim Stand der Grundschule am Amalienhof war man schlauer.

 

Coole alkoholfreie Drinks und alles über Sucht und Süchte bei Spax und den Suchtberatungsstellen – hier mit Besuch von Stadtrat Machulik und einem Gast vom Stand gegenüber, des …

 

des Polizeiabschnitts 23, mit Infos zu Prävention und Sicherheit

 

sowohl am Stand wie auch an der Mobilen Wache

 

Die selbstgestrickten und geformten Nanas sind das Symbol des Frauentreffs Kiosk_aller.Hand.Arbeit vom Loschwitzer Weg

 

Bücher, Bücher, Bücher und ganz „umme“ gab es bei der Bücherbörse

 

ansonsten in der Heerstraße 442 anzutreffen

 

„Bücher satt“ auch beim Medienpoint Spandau vom Kulturring

 

Veranstaltungen und Führungen zu Flora und Fauna rund um die Hahneberge – zum vormerken, am 6.10. Erntedankfest

 

Im 100. Jubiläumsjahr mit dabei, der SC Staaken, der Club von Spandaus Top-Fußballteam

 

Mit der Reparatur- und Nähwerkstatt …

 

Mit dem Kulturzentrum-Programm und mit der Verkehrsschule auf dem Fest, Chance Bildung Jugend und Sport gGmbH

 

vom Kulturzentrum Staaken mit aufs Fest gebracht: Tom Lee Who – mit music on the street des Stadtteilfestes 2019

 

und weil es SO SCHÖN WAR – noch einmal: das Foto vom Dank mit Blumen von Petra Sperling (links) an das Dreigestirn der Festorganisation: Ulrike Schmidt (Staaken Centermanagement), Angelina Seibt (Gwv/Familientreff) und Detlev Cleinow (Kulturzentrum Staaken)

 

 

 

 

 

 

 

2 Gedanken zu “Schön war’s – das Heerstraßenfest 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.