Picknick für Respekt und Toleranz

Aufstehen und wachsam sein! Zwar sind bislang noch keine Anmeldungen bekannt von rechten Gruppierungen um – wie in den letzten beiden Jahren vergeblich versucht – auch in 2019 aufzurufen, in Spandau einen Gedenkmarsch zum Todestag von Rudolf Heß zu veranstalten. Doch man sollte darauf vorbereitet sein. Die AG Vielfalt und Toleranz der Stadtteilkonferenz Heerstraße lädt daher Anwohner*innen und Gruppen aus den Nachbarschaften ein zu einem Frühstückspicknick für Respekt und Toleranz auf der Wiese zwischen Maulbeer- und Obstallee, gleich neben dem Stadtteilzentrum.

 

Denn, wie es in dem Flyer zum „Picknick für Frühaufsteher“ am am kommenden Samstag 17. August heißt:

„Respekt und Toleranz sind für das Leben und Zusammenleben so wichtig wie das tägliche Brot oder Brötchen und die Tasse Kaffee oder Tee zum Frühstück!
Deshalb und weil eventuell, wie in den letzten beiden Jahren, rechtsextreme Gruppen meinen könnten den Todestag von Rudolf Hess dafür zu nutzen um hier in Spandau ihren Hass zu demonstrieren – lädt die AG Bunte Vielfalt und Toleranz der Stadtteilkonferenz Heerstraße gemeinsam mit Partnerschaft für Demokratie Spandau ein zum

offenen Mitbring-Frühstücksbufett auf der Wiese
Aufstehen für Respekt und Toleranz
Samstag 17. August 10-12 Uhr

Für Kaffee, Tee, Wasser und Brot, Brötchen oder Bretzel wird auf jeden Fall gesorgt sein und wenn viele etwas von ihrem Lieblingsaufstrich oder -belag, an Kuchen oder Salat mitbringen, dann wird auch das für alle offene Frühstücksbufett die „bunte Vielfalt“ des Stadtteils widerspiegeln. Und zum Schutz vor Grasflecken auf den Klamotten ist zu empfehlen, Transparente, Decken oder Zeitungen zum draufsitzen mitzubringen.

Mit Pick-Was für Respekt und Toleranz – Pick-Nix für Nazis in Spandau am Samstagvormittag folgt die AG Bunte Vielfalt und Toleranz den Empfehlungen der Mobilen Beratung gegen Rechts wie  auch des Bündnisses Berlin gegen Nazis, möglichst viele dezentrale und lokale Treffen zu veranstalten, um auf eventuelle Spontanaktionen der Rechten reagieren zu können.

Auf jeden Fall ist nach dem Picknick geplant noch gemeinsam zu dem kleinen Spandauer Fest der Demokratie auf dem grünen Dreieck an  der „Schmidt-Knobelsdorf“ und Wilhelmstraße zu ziehen.

Denn nach der erfolgreichen Blockade des Naziaufmarsches in Spandau vor zwei Jahren (die Rechten kamen vom Bahnhof Spandau nur bis zur Dischinger Brücke wo sie wieder umkehren und den Heimweg antreten durften) haben sie angesichts der vielen Tausend demokratischen Gegendemonstranten in 2017 (s. auch Foto oben) dann auf den Marsch in Spandau verzichtet und sind auf eine Route in Friedrichshain und Lichtenberg ausgewichen.

 

Aufstehen für Respekt und Toleranz
Picknick am offenen Mitbring-Frühstücksbuffet
Samstag 17. August 10-12 Uhr
Wiese neben dem Stadtteilzentrum

 

zum download: 
• Flyer Picknick Respekt & Toleranz
• Plakat Picknick Respekt & Toleranz

weitere Veranstaltungen am 17.8.:
• Fest der Demokratie ab 11 Uhr Wilhelmstraße 23
• Kundgebung am Alexanderplatz ab 10.30 Uhr
Bündnis für ein weltoffenes und tolerantes Berlin

Mehr Info: Berlin gegen Nazis

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.