Neuer Pflegestützpunkt bietet Rat & Hilfe

Die Bushaltestelle zwischen Magistratsweg und Pillnitzer Weg, mit dem spröden Titel Heerstraße 438-446  ist auf dem besten Weg zur Umbenennung in Campus Pflegehilfe Heerstraße, denn gleich im Laden nebenan von den Mobilitätshilfediensten des Förderervereins FOEV wurde nun vor gut zehn Tagen in der Heerstraße 440 der neue Spandauer Pflegestützpunkt offiziell eröffnet, mit vielfältigen Angeboten der Beratung, Orientierung und Unterstützung für Pflegebedürftige wie auch für pflegende Angehörige.

Pflegestützpunkte sind wohnortnahe, trägerneutrale und kostenfreie Beratungsstellen zu allen Fragen rund um Alter und Pflege. Sie bieten Beratung und Unterstützung zu Themen wie:

  • Hilfen im Alter und in der Pflege
  • Finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten
  • Senioren-und behindertengerechte Wohnformen
  • Wohnungsanpassung
  • Entlastungsmöglichkeiten für pflegende Angehörige
  • Angebote für Menschen mit Demenz

Die Leistungen und Bedingungen der Pflegekasse, der Krankenkasse, des Versorgungsamtes, des Sozialamtes sind vielfältig und für Laien oftmals unbekannt und unverständlich. Daher erfüllen die insgesamt 36 Berliner Pflegestützpunkte plus Außenstellen einen ganz wichtigen und wertvollen Lotsendienst im dichten Dschungel der Angebote!

Die Beratung soll die Versorgungssituation der Pflegebedürftigen verbessern, pflegende Angehörige entlasten und die häusliche Pflege stärken, Ehrenamt und Selbsthilfe unterstützen und die Vernetzung fördern von pflegerischen und sozialen Betreuungsangeboten.

Es ist zu empfehlen, rechtzeitig im Vorfeld einer Pflegebedürftigkeit den Kontakt mit den Berater*innen eines der jeweils drei Pflegestützpunkte pro Bezirk aufzusuchen um schon gut vorbereitet zu sein, auf die neue Lebenssituation, die so manche Veränderung in der Familie und in der Wohnung erfordert.

Die festen offenen Sprechzeiten des Pflegestützpunkts in der Heerstraße 440 sind:
• dienstags von 9 – 15 Uhr
• donnerstags von 12 – 18 Uhr
und natürlich auch – nach vorheriger telefonischer Absprache – sind Termine außerhalb der Sprechzeiten ob im Stützpunkt oder Zuhause genauso möglich, wie telefonische Beratungen.

 

Pflegestützpunkt Spandau
Heerstrasse 440 | 13593 Berlin
Telefon: 030/3385364-30
E-Mail: staaken@pspberlin.de
Bus M37, X+M49, 137

 

Ein passendes Symbol, denn hier werden „Knoten gelöst und Schleifen gebunden“.  Gesundheitsstadtrat Frank Bewig und die Geschäftsführerin der Berliner Pflegestützpunkte Angelika Pfab. Dahinter ihre Stellvertreterin Nicole Hosang (links) zusammen mit Simone Hagelstein, eine der Pflegeberaterinnen vor Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.