Nach Bürgerhaushalt weitere Gelegenheit zum Mitreden:

Beteiligung an bezirklichen Bauprojekten

Noch bis zum 3. Mai können Spandauer Bürger*innen sich nicht nur umfangreich über die Investitionsplanungen des Bezirks in den Jahren 2019-2023 informieren sondern auch schriftlich – per Post oder Email – mit ihren Anregungen noch Einfluss nehmen. Die Vorschläge werden – wie auch die 38 eingereichten Ideen zum Bürgerhaushalt 2019/20 (s.unten) – von den zuständigen Abteilungen des Bezirksamtes bewertet und ggf. der BVV vorgelegt.

Dabei sind unter www.spandau.de in der Rubrik Politik & Verwaltung auf der Seite der Service- und Organisationseinheit Finanzen unter Investitionsplanung  alle die Maßnahmen aufgeführt, die bis 2023 und darüber hinaus, aus den jährlich 5.064.000 EUR  finanziert werden, die vom Senat dem Bezirk pauschal zur Verfügung gestellt werden. Aber auch Planungen im Rahmen der gezielten Zuweisungen von Mitteln aus dem Landeshaushalt für bezirkliche Investition vor allem in Straßen, Schulen und Sporthallen, vor allem auch im Rahmen der Berliner Schulbauoffensive (BSO)

zum download: Investitionsmaßnahmen 2019-23 

• Investitionen Landschaftsbau
Grünanlagen, Parks, Spielplätze, Friedhöfe

 

• Investitionen Tiefbau
Aus-, Um-, Neubau von Straßen, Geh- & Radwegen

 

• Investitionen Hochbau
Neubau, Erweiterung, Sanierung, Umbau von Amtsgebäuden, Schulen, Sportstätten …

Anregungen und Vorschläge zu den Investitionsmaßnahmen können unter Angabe von Namen, Anschrift und Kontaktdaten (Tel./Email) sowie des Titels der Baumaßnahme bis Freitag 3. Mai 2019 schriftlich eingereicht werden an:

Postanschrift: Bezirksamt Spandau
Serviceeinheit Finanzen | 13578 Spandau
Email: Uwe.Borchers@ba-spandau.berlin.de
Fax: 90 279 – 2391
Infotelefon: 90 279 – 2494

zum download: Info & Kontakt

 

Die 38 Anregungen und Vorschläge von Spandauer*innen zum Bürgerhaushalt 2019/2020 sind bereits in Bearbeitung und müssen daher im Rahmen der Bürgerinformation und -Beteiligung zu den  Investitionsmaßnahmen 2019-2023  nicht mehr aufgeführt werden.

Hier geht’s zu den 38 Vorschlägen zum Bürgerhaushalt – darunter auch die Anregung unter der Nr. 2020-033 für Sitzgelegenheiten u. Tische an der Obstallee nahe  Osteingang vom Staaken Center sowie dem Parkplatz.

Zu dem am 15.4. eingereichten Vorschlag gibt es bereits eine Stellungnahme des Bezirksamts, die auf das aktuelle Stadtumbau-Verfahren mit Bürgerbeteiligung zur Machbarkeitsstudie für die Aufwertung des Straßenraumes am Staaken-Center verweist.
siehe Platz genommen, gerahmt und gemacht (vom 18.12.2018)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.