Veranstaltungen[-]

     

    Abenteuer im Zauberwald

    von Kasper und seiner Gretel
    Donnerstag 24. Januar 10 Uhr
    Eintritt 3 EUR
    Kulturzentrum Staaken

    Samstag Tanztee

    Darf ich bitten? zum Tanz bei Kaffee, Tee & Livemusik heißt es wieder
    Samstag 19. Januar 16 Uhr
    beim Tanztee des BGFF e.V.
    Kulturzentrum Staaken
    Sandstr.41 | M37. M+X49, 131

    Mozarts Flötenquartette …

    stehen auf dem Programm der
    Staakener Dorfkirchenmusiken
    mit G. Fröhlich (Flöte) E. Balmas (Violine) A. Grothe (Viola) und H.-J- Scheitzbach (Cello & Moderation)
    Donnerstag 17. Januar 19 Uhr
    Eintritt 7 EUR Abendkasse
    Dorfkirchen Alt-Staaken
    Hauptstr. / Nennhauser Damm Weiterlesen →

    Gruppen & Kurse im KuS

    • Neue Reihe „Zeitlos“
    mehr Info 
    • Malen & Gestalten
    montags 17-19 Uhr
    • Salsa Rhythmen & Tanz
    mittwochs 10-12 Uhr
    Mehr Info 
    Kochen & Genießen
    freitags 13-15 Uhr

    und auch weiterhin:
     Gemeinsam SINGEN 
    montags 15 Uhr
    • Malen & Gestalten 
    montags 17 Uhr
    • TrampolinFitness
    dienstags 10-11 Uhr
    PC-Kurs
    dienstags 14 Uhr
    • Computercafé
    dienstags 16 Uhr
    Englisch Konversation
    donnerstags 13 Uhr
    Kulturzentrum Staaken KuS
    Sandstraße 41

    Die 50+ Kurse und Treffs

    Der Kursplan des Projekts Community 50+ im Kulturzentrum Staaken:
    • Chor Di & Fr jeweils 16-18 
    • Fitness Di 12-14 | Fr 10-12
    • Mode + Stricken Mi 16-17.30 
    jeweils im Wochenwechsel
    • Yoga montags 10-12
    • Tanztee 1 x mtl. samstags
    Weiterlesen →

    Kinder- und Familiensport

    FamilienTreff Staaken lädt ein:
    donnerstags Sport & Spiel 
    im Gemeindehaus am Pillnitzer Weg 8

    Spiel & Sport f. Kinder:
    • 13–16 Uhr für alle ab 3 Jahren

    Eltern-Kind-Turnen:
    • 16 bis 17 Uhr von den ersten Schritten bis 3 Jahre
    • 17 bis 18 Uhr  mit Kindern 3–6 Jahre

    von 14-17 Uhr die offene Beratung im OG neben dem Café Pi8

Nachrichten [+]

Themen [+]

Geschichten [+]

 

Stadtteilversammlung am 16. Oktober:

Viele grüne Punkte für neuen Quartiersrat

Veröffentlicht am 23. 10. 2018

So viele Expert*innen wie noch nie, für das Wohnen und nachbarschaftliche Leben in der Großwohnsiedlung Heerstraße standen heute vor einer Woche bei der Stadtteilversammlung zur Wahl, um in den kommenden zwei Jahren mit ihren Stimmen die Interessen der Anwohnerschaft im Quartiersrat  (QR) zu vertreten.

Und weil alle 22 Bewerber*innen, auch die neun Neuen, wertvolle und meist auch langjährige Erfahrungen aus Gremien der Bewohnerbeteiligung, wie Quartiersrat und Aktionsfondsjury, aus Eltern-, Senioren- und Gemeindevertretungen, aus Vereinen, Mieterinitiativen, Jugend- und Nachbarschaftsgruppen, Familienzentren oder Frauentreffs mit einbringen können, wurde kurzerhand beschlossen, den Anwohner*innen deutlich mehr Stimmen im Quartiersrat einzuräumen als der Schlüssel der Senatsverwaltung vorsieht (1 Quartiersrat pro 1.000 Einwohner).

Wie Christian Porst vom Team des Quartiersmanagements in seinem einführenden Präsentation über Stärken und Schwächen, über Projekte, Daten, Strukturen und Herausforderungen im Quartier nachdrücklich zeigte, ist sowohl – trotz kaum nennbarem Leerstand – die Einwohnerzahl im Quartier im Berlinvergleich überproportional um mehr als 5% gestiegen und im Zuge der Gentrifizierung in den Innenstadtregionen stiegen auch die Anteile von Arbeitslosen, von Migranten und Empfängern von Transferleistungen.

Dementsprechend werden wohl gerade die Themen für den neuen Quartiersrat im Vordergrund stehen, bei denen die 22 Räte aus der Anwohnerschaft – neben den 12 hauptamtlichen Akteuren aus Einrichtungen des Stadtteils, ganz besonders als Experten gefragt sind: Stärkung von Familien, Stärkung des nachbarschaftlichen Miteinanders sowie Sicherheit im öffentlichen Raum inklusive Sucht- und Gewaltprävention. 

Auf die Themen konzentrieren kann man sich auch, weil – wie Tim Nebert von Jahn Mack Partner als Gast der Stadtteilversammlung betonen konnte – mit dem Stadtumbau West im Fördergebiet Brunsbütteler Damm / Heerstraße in den kommenden Jahren eine ganze Reihe von Projekten mit Um- und Neubauten in Infrastruktur, Bildung und Soziales, in Verkehr und Mobilität, in Klimaschutz, Grün und Freiflächen im Quartier ermöglicht werden.

Bereits im Vorfeld wurden mit Konterfei und Kurztext alle Kandidat*innen schon mal im Schaufenster des Stadtteilladens präsentiert. Entsprechend haben am Dienstagabend im Stadtteilzentrum an der Obstallee sich die anwesenden Bewerber*innen jeweils mit einem kurzen Statement vorgestellt, und am Ende gab es dann eine satte Zustimmung „en bloc“ für alle Bewerber*innen. 
Die neun neuen Anwohner*innen im Quartiersrat: 
Hartwich Klaus-Peter | Keller Eckardt | Kiel Arnold | Kiel-Wandersleben Christa |Klemm Peter | Kurt Serap | Saad Kathrine | Wanke Hans-Jürgen | Wiewiorra, Frank

Die folgenden waren und bleiben aktiv im QR:
Brune Sieghild | Er Asmahan | Kuhn Christopher | Kühn Ingrid | Lüdke Renate | Ortmann Christopher | Ortmann Tanja | Ringhand Klaus | Romberg Maria | Winter Petra | Winter Sven |Zaidi Mohamed | Zander Renate

 

Quartiersräte von links nach rechts: Serap Kurt |Arnold Kiel | Klaus-Peter Hartwich | Asmahan Er | Christopher Kuhn | Frank Wiewiorra | Christa Kiel-Wandersleben | Kathrine Saad | Hans-Jürgen Wanke | Peter Klemm | Sieghilde Brune | Klaus Ringhand | Renate Lüdke | Petra Winter | Maria Romberg | Tanja Ortmann | Sven Winter

 

zum download – Präsentation Stadtteilversammlung Heerstraße 2018: Zahlen, Daten, Projekte 

 

Rudelbildung am Einlass

 

Begrüßung und Einführung von Nakissa Imani Zabet und Christian Porst (QM Heerstraße)

 

Stellvertretend für alle Kandidaten- zwei langjährige und zwei neue Quartiersräte:

 

Von Anfang an aktiv im Quartiersrat Renate Lüdke (bislang auch Sprecherin des QR) …

 

Ebenso seit 2005 ununterbrochen im Quartiersrat: Klaus Ringhand, aktiv im Gemeinderat der Ev. Kirche, bei Laib & Seele u.v.m.

 

 

Für mindestens die kommenden zwei Jahre neu im QR: Serap Kurt, die Initiatorin des seit Jahren im Stadtteil aktiven Alphabet e.V.

 

Neu und doch mit dem QR bestens vertraut, da oft schon als Berater vom Abschnitt 23 mit dabei: Frank Wiewiorra der KOB im und aus dem Quartier

 

 

Ein Gedanke zu „Viele grüne Punkte für neuen Quartiersrat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt QM[+]

    Projektbüro Quartiersmanagement Heerstraße Nord

    Blasewitzer Ring 32
    13593 Berlin
    Bus M 37
    Telefon 030 - 617 400 77
    Fax 030 - 617 400 76
    Email: quartiersverfahren[at] heerstrasse.net

    Mehr Infos . . .

Kurz+Wichtig [-]

     

    Heißes und Kaltes …

    gibt’s auch in dieser Woche im Pi8:
    Speisenplan 14.–18. Januar
    im Stadtteilcafé Pi8
    offen, werktags 10-18 Uhr +
    freitags mit Frühstück Spezial!
    Gemeindehaus Pillnitzer Weg 8
    Tel.: 363 81 80

    Kostenfreie Mieterberatung

    des AMV im Auftrag des Bezirksamtes
    immer montags 16-18 Uhr
    kostenfrei u. ohne Anmeldung
    Stadtteilladen Staaken
    Nordausgang Staaken-Center
    mehr Info

    fLotte-Lastenräder

    Kostenlos zum Ausleihen
    fLotteKommunal Spandau bei Jonas Haus (Jona) & Clipper im Kulturzentrum
    Registrieren dann Reservieren
    online via fLotte-Berlin.de
    Mehr Info

    Mietergruppen-Sprechstunde

    gemeinsam durchgeführt von der ADO-Mietergruppe, vom Gewobag-Mieterbeirat und von der Interessenvertretung der Adler/Westgrund-Mieter – jeden
    1. Montag im Monat 17.30 – 19 Uhr
    Stadtteilladen im Staaken-Center
    am Nordausgang

    Stadtumbau West in Staaken

    Den aktuellen Stand des Verfahrens, den kompletten Bericht zum ISEK Brunsbütteler Damm / Heerstraße, die Maßnahmenliste und weitere Materialien finden Sie hier, in der Rubrik staaken.info/Stadtumbau

    Allgemeine Beratung

    Mo & Fr 9-13 Uhr offen für alle
    Do 14-17 Uhr 
    für Berufstätige
    Stadtteilzentrum Obstallee 22 E

    im FiZ: mittwochs 10-14 Uhr

    und vom Familientreff
    donnerstags 14-18 Uhr
    Pillnitzer Weg 8 (neben dem Café)

    Rat im Stadtteilladen

    gibt es jede Woche:
    • Mo 16-18 Uhr Stadtteilarbeit
    Ideen, Anregungen, Mängel im Stadtteil – mit Tom Liebelt (Gwv)
    • Di 10-12 Uhr Quartiersmanagement
    Projektideen und Beteiligung
    • jeden 2. u. 4. Mi. im Monat von 16-18 Uhr Sprechstunde Ehrenamt des Gemeinwesenvereins (GwV)
    • Fr 16-18 Uhr Jugendberatung
    Streetwork Staaken
    Stadtteilladen Staaken-Center

    Sport in Spandau

    Alle Sportstätten und Vereine im Bezirk – die Liste mit allen Adressen zum download

Kommentare [+]

§ Ratgeber-Recht [+]

Über neue Beiträge per Email informiert werden[+]

Wenn Sie sich hier eintragen, erklären Sie sich einverstanden damit, dass Ihre Daten auf dem Server von staaken.info gespeichert werden. Ihr Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und ausschließlich dazu verwendet, um Sie bei Erscheinen neuer Beiträge auf dieser Seite zu informieren. Nach dem Absenden dieses Formulars bekommen Sie eine Email zugesandt, die einen Link enthält, mit dem Sie Ihre Anmeldung bestätigen können.