Veranstaltungen[-]

     

    Konzert & Markt

    Für Schlagwerk & Klaviere
    Carmina Burana & Bolero
    von Carl Orff und Maurice Ravel
    Fr- 15. + Sa 16. Juni 19 Uhr
    Eintritt 15 erm. 10 Euro
    Zuversichtskirche

    Mittelalterlicher Markt 
    der Begegnung
    Samstag 16. Juni 14-19 Uhr
    Stände, Musik, Aktionen
    Zuversichtskirche 
    Brunsbütteler Damm 312
    Mehr Info

    Zuckerfest & Public Viewing

    JuMi-Lotsen & Gemeinwesenverein:
    Spiele, Spaß und Süßigkeiten
    Grillereien, Getränke und Goals
    Zuckerfest & WM
    Freitag 15 Juni ab 15.30 Uhr
    Garten der Begegnung (am Haus 11)
    des Prisod-Wohnheims im SKK 
    Schmidt-Knobelsdorf-Str. 31 Weiterlesen →

    Langer Tag der Stadtnatur

    Sa 16 + So 17. Juni
    500 Führungen & Aktionen
    berlinweit
    Info zum Programm

    Gruppen & Kurse im KuS

    • Neue Reihe „Zeitlos“
    mehr Info 
    • Malen & Gestalten
    montags 17-19 Uhr
    • Salsa Rhythmen & Tanz
    mittwochs 10-12 Uhr
    • Literatursalon
    donnerstags 17 Uhr
    Mehr Info 
    Kochen & Genießen
    freitags 13-15 Uhr

    und auch weiterhin:
     Gemeinsam SINGEN 
    montags 15 Uhr
    • Malen & Gestalten 
    montags 17 Uhr
    • TrampolinFitness
    dienstags 10-11 Uhr
    PC-Kurs
    dienstags 14 Uhr
    • Computercafé
    dienstags 16 Uhr
    Englisch Konversation
    donnerstags 13 Uhr
    Kulturzentrum Staaken KuS
    Sandstraße 41

    Die 50+ Kurse und Treffs

    Der Kursplan des Projekts Community 50+ im Kulturzentrum Staaken:
    • Chor Di & Fr jeweils 16-18 
    • Fitness Di 12-14 | Fr 10-12
    • Mode + Stricken Mi 16-17.30 
    jeweils im Wochenwechsel
    • Yoga montags 10-12
    • Tanztee 1 x mtl. samstags
    Weiterlesen →

    Kinder- und Familiensport

    FamilienTreff Staaken lädt ein:
    donnerstags Sport & Spiel 
    im Gemeindehaus am Pillnitzer Weg 8

    Spiel & Sport f. Kinder:
    • 13–16 Uhr für alle ab 3 Jahren

    Eltern-Kind-Turnen:
    • 16 bis 17 Uhr von den ersten Schritten bis 3 Jahre
    • 17 bis 18 Uhr  mit Kindern 3–6 Jahre

    von 14-17 Uhr die offene Beratung im OG neben dem Café Pi8

Nachrichten [+]

Themen [+]

Geschichten [+]

 

Verlängerung für Abkürzung zum Mietzuschuss!

Veröffentlicht am 20. 03. 2018

Verlängerung bis Mitte April, für das Versuchsprojekt einer Beratungsstelle vor Ort, im Stadtteilladen an der Obstallee, die allen betroffenen Sozialmietern aus dem Dreh, die mehr als 30% ihres Einkommens für das Wohnen aufbringen müssen, einen kurzen Weg bietet, zur direkten Antragsannahme, die schnell Wirkung zeigt im eigenen Portemonnaie. 

Auf sechs Wochen, von Mitte Februar bis Ende März sollte das Pilotprojekt einer Vor-Ort-Beratung in der Großsiedlung Heerstraße über das Mietzuschussprogramm für Mieter von Sozialwohnungen, der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen begrenzt bleiben.

Nun werden noch über die Osterferien hinweg bis zum 12. April die Mitarbeiter*innen der mit der Abwicklung des Programms beauftragten Gesellschaft zgs, jeden Donnerstag von 16-19 Uhr, mit Unterstützung des Teams vom Quartiersmanagement, im Stadtteilladen am Nordausgang des Staaken-Centers, über das Programm informieren und ganz individuell überprüfen, ob die Voraussetzungen erfüllt werden und dann auch den Antrag für einen Mietzuschuss annehmen.

Wichtigste Voraussetzung: Sie sind Mieter einer Sozialwohnung!

In der Großwohnsiedlung Heerstraße sind es überwiegend die Wohneinheiten von Gewobag und ADO an Obst- und Maulbeerallee, am Blasewitzer Ring, Magistratsweg und Heerstraße sowie im nördlichen Teil der Sandstraße, die noch der Fördersystematik des sozialen Wohnungsbaus unterliegen*.

Deren Warmmiete ist inzwischen oft alles andere als sozial und nicht mehr angemessen für die Einkommensverhältnisse vieler Bewohner*innen. Daher hat der Berliner Senat schon im vergangenen Jahr einen Mietzuschuss für Sozialwohnungen eingeführt, der jedoch bislang nur von wenigen Betroffenen in Anspruch genommen wird. (siehe Artikel v. 31.01.18)

Anspruch auf den Zuschuss, der bis zu 5 Euro pro Quadratmeter Wohnraum betragen kann, haben alle Mieter von Sozialwohnungen, die mehr als 30% ihres Haushaltseinkommens für die Warmmiete aufwenden müssen beträgt, bzw. deren Miete nicht (mehr) vollumfänglich von JobCenter oder Sozialamt übernommen wird. 

Damit der Antrag geprüft und bearbeitet werden kann, sind folgende Unterlagen notwendig und möglichst in Kopie mitzubringen:
• Personalausweis bzw. Meldebescheinigung – für jedes Haushaltsmitglied
• Mietvertrag und ggf. letzte Mieterhöhung
• letzte Betriebskostenabrechnung
• Kontoauszüge mit den letzten drei Mietzahlungen
• Einkommensnachweise – Lohn-/Gehaltsabrechnungen, Rentenbescheide, Bewilligungsbescheide von JobCenter bzw. Sozialamt
• ggf. Behindertenausweis u/o Bescheid über Pflegestufe

Wenn das alles in Kopie vorliegt, dann kann – vorausgesetzt der Andrang ist nicht zu groß – der Antrag gleich gestellt werden.

Mietzuschuss in Sozialwohnungen
Beratung u. Antrag
donnerstags 16-19 Uhr
noch bis 12. April
Stadtteilladen Staaken
Staaken Center, Obstallee 20-26
am Nordausgang

zum download:
Plakat als pdf
• Flyer Kurzantrag Mietzuschuss

 

Mehr Info, Kontakt & online-Antragstellung
unter www.mietzuschuss.berlin.de
Infos zu den Voraussetzungen,
Kontakt, Termine Antragcenter
Formulare und Erläuterungen zum download
und Antragstellung online

*Der Mietzuschuss des Landes Berlin greift leider nicht mehr bei den ehemaligen Sozialbauwohnungen in der Rudolf-Wissell-Siedlung, westlich des Magistratsweges, dort bleibt nur die Möglichkeit beim Wohnungsamt Wohngeld zu beantragen.
(siehe Info Wohngeld)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt QM[+]

    Projektbüro Quartiersmanagement Heerstraße Nord

    Blasewitzer Ring 32
    13593 Berlin
    Bus M 37
    Telefon 030 - 617 400 77
    Fax 030 - 617 400 76
    Email: quartiersverfahren[at] heerstrasse.net

    Mehr Infos . . .

Kurz+Wichtig [-]

     

    Diese Woche mittags im Pi8

    gibt’s Lecker & Günstig, warmen Speisen + Salate zum Mittagstreff  
    Speisenplan 11. bis 15. Juni
    Mo-Fr 10-18 Uhr geöffnet
    + Freitag: Frühstück-Spezial
    Stadtteilcafé Pi8 im
    Gemeindehaus Pillnitzer Weg

    Offene Mieter-Sprechstunde

    gemeinsam durchgeführt von der ADO-Mietergruppe, vom Gewobag-Mieterbeirat und von der Interessenvertretung der Adler/Westgrund-Mieter – jeden
    1. Montag im Monat 17.30 – 19 Uhr
    Stadtteilladen im Staaken-Center
    am Nordausgang

    Stadtumbau West in Staaken

    Den aktuellen Stand des Verfahrens, den kompletten Bericht zum ISEK Brunsbütteler Damm / Heerstraße, die Maßnahmenliste und weitere Materialien finden Sie hier, in der Rubrik staaken.info/Stadtumbau

    Allgemeine Beratung

    Mo & Fr 9-13 Uhr offen für alle
    Do 14-17 Uhr 
    für Berufstätige
    Stadtteilzentrum Obstallee 22 E

    im FiZ: mittwochs 10-14 Uhr

    und vom Familientreff
    donnerstags 14-18 Uhr
    Pillnitzer Weg 8 (neben dem Café)

    Rat im Stadtteilladen

    gibt es jede Woche:
    • Mo 16-18 Uhr Stadtteilarbeit
    Ideen, Anregungen, Mängel im Stadtteil – mit Tom Liebelt (Gwv)
    • Di 10-12 Uhr Quartiersmanagement
    Projektideen und Beteiligung
    • jeden 2. u. 4. Mi. im Monat von 16-18 Uhr Sprechstunde Ehrenamt des Gemeinwesenvereins (GwV)
    • Fr 16-18 Uhr Jugendberatung
    Streetwork Staaken
    Stadtteilladen Staaken-Center

    Sport in Spandau

    Alle Sportstätten und Vereine im Bezirk – die Liste mit allen Adressen zum download

Kommentare [+]

§ Ratgeber-Recht [+]

Über neue Beiträge per Email informiert werden[+]

Wenn Sie sich hier eintragen, erklären Sie sich einverstanden damit, dass Ihre Daten auf dem Server von staaken.info gespeichert werden. Ihr Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und ausschließlich dazu verwendet, um Sie bei Erscheinen neuer Beiträge auf dieser Seite zu informieren. Nach dem Absenden dieses Formulars bekommen Sie eine Email zugesandt, die einen Link enthält, mit dem Sie Ihre Anmeldung bestätigen können.