Partnerschaft für Demokratie Spandau:

Ideen für mehr Demokratie und Toleranz

… und Wann, wenn nicht JETZT! Deshalb JETZT auch die Ideen entwickeln und zu Papier bringen für Aktionen und Initiativen, die noch in diesem Halbjahr starten, um gefördert aus dem Aktions- und Initiativfonds des lokalen Bündnisses Partnerschaft für Demokratie Spandau sich gegen Rassismus und Diskriminierung im Alltag und für mehr Verständnis, Toleranz und ein friedliches Zusammenleben im Bezirk zu engagieren.

Zwei „saisonale Antragsfristen“ stehen, wie die Spandauer Koordinatorin des Bündnisses, Sophie Schäfer, in der vergangenen Woche auf der Heerstraßen-Stadtteilkonferenz mitteilte, in 2018 noch am 24.4. und 12. 6. bevor um die aus dem Bundesprogramm Demokratie leben! stammenden Mittel für Projekte von nichtstaatlichen Trägern, Vereinen, Initiativen und Gruppen aus Spandau zu vergeben.

Ein unabhängiger Ausschuss entscheidet auf der Grundlage, inwiefern die eingereichten Projekte mit einem Finanzbedarf ab 3.000 EUR, dem Anliegen des Bündnisses entsprechend, eine vielfältige,lebendige und demokratische Zivilgesellschaft in Spandau fördern und dabei auch mindestens eines der Ziele verfolgen:

  • die Sensibilisierung gegenüber Diskriminierung im Alltag aufgrund von Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und in Bezug auf Rechtsextremismus;
  • die Förderung des Demokratie- und Toleranzverständnisses;
  • die Förderung des zivilgesellschaftlichen Engagements zur Demokratieentwicklung;
  • die Stärkung von Jugendbeteiligung;
  • die Stärkung einer Kultur der Anerkennung und Unterstützung von Jugendengagement;
  • die Anregung und Stärkung eines offenen und innovationsfreudigen Verwaltungshandelns und das Unterstützen des Stellenwerts von Vielfalt und Beteiligung als Querschnittsthema in der Organisations- und Qualitätsentwicklung.

Besonders im Fokus steht dabei die Arbeit mit und die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen, für die über den mit 39.000 Euro gefüllten Topf des Aktions- und Initiativfonds hinaus, noch Extramittel in Höhe von 11.ooo Euro für Projekte von Jugendlichen für Jugendliche im Rahmen der Jugendjury zur Verfügung stehen.

Eine Werkschau der bisherigen Projekte ist übrigens für den 22. März geplant – Ort und Uhrzeit wird noch bekanntgegeben.

 

 

 

 

Partnerschaft für Demokratie Spandau
Projekte Aktions- und Initiativfonds
Antragsfristen für Projekte: 24. April u. 12. Juni
zum download: Aufruf Ideen für Projekte 2018

Kontakt:
Externe Koordinierungs- und Fachstelle
der Stiftung SPI
im Rathaus Spandau 
Carl-Schurz-Str. 2/6 (Raum U41)
Ansprechpartnerin: Sophie Schäfer
Telefon: 030 902792383
Email: pfd-spandau@stiftung-spi.de

Mehr Info über das bezirkliche Bündnis:
auf der Seite des Bezirksamtes
auf der Seite der Stiftung SPI

Mehr über das Bundesprogramm Demokratie Leben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.