Hauptstadtpreis für Jonas Haus

und der 1. Hauptstadtpreis für Integration und Toleranz 2017 geht an – JONAS HAUS! Zum zehnten Mal hat am 14. November die Initiative Hauptstadt Berlin e.V. zur Vergabe der mit insgesamt 50.000 Euro dotierten Preise eingeladen, für herausragende integrative Projekte, Aktionen und Einrichtungen. 

Mit 15.000 Euro und damit mit dem 1. Preis geehrt wird rückblickend die jahrelange „Heimat für unbegleitete geflüchtete Jugendliche“ und die immerwährende alltägliche intensive und in den „normalen“ Ablauf im Hause integrierte Arbeit mit geflüchteten Kindern und Familien von Jonas Haus in Alt-Staaken und seiner Stifterin Prof. Angelika Bier. Mit dabei bei der Preisübergabe auch die jungen Flüchtlinge, die inzwischen schon ganz flügge, in WGs und Wohnungen leben, aber Jonas Haus immer noch verbunden sind.

Die weiteren Preisträger des unter der Schirmherrschaft von Bundesinnenminister Thomas de Maizières vergebenen Hauptstadtpreises für Integration und Toleranz 2017: Der 2. Preis ging an die Deutsche Filmakademie mit der Präsidentin Iris Berben für das Kurzfilmprojekt mit Flüchtlingen Mix It!. Das Zentrum Überleben erhielt für ihr Reha-Projekt für traumatisierte Geflüchtete den dritten Preis und Sonderpreise gingen an Jocelyn B. Smith für Shine A Light und an Seyran Ates für das Projekt der Ibn-Rushd-Goethe-Moschee.

 

Prof. Angelika Bier umrahmt von ehem. Schützlingen des Jonas Haus und links, Peter Kurth (Verband BDE) sowie rechts Antje Kimmich (Copro Gruppe)

 

Mehr Info über die Initiative Hauptstadt Berlin e.V. und den 1. Preisträger Stiftung Jona und Jonas Haus

zum download: Hauptstadtpreis für Integration und Toleranz 2017 mit Preisträgern, Jury, Sponsoren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.