single-QM

Staaken liest! – Tulpenraub zum Auftakt

Am Montagvormittag startet mit Benita Roth und den Geschichten aus der Kindheit der Naturwissenschaftlerin und Künstlerin Maria Sibylla Merian, die neue, mit Mitteln aus dem QM-Projektfonds der Sozialen Stadt finanzierten Reihe von Events und Investitionen in der Stadtteilbibliothek und in Schulbüchereien.

 

Mit Autorenlesungen und Erzählveranstaltungen sowie mit mehr neuen und attraktiven Medien soll im Rahmen des Projektes Staaken liest – Aufwertung der Stadtteilbibliothek und der Schulbibliotheken die Lesemotivation und das Lesevergnügen vor allem bei Kindern und Jugendlichen gesteigert werden.

Neben den Neuanschaffungen für den altersgemäßen Medienbestand in der Stadtteilbibliothek Heerstraße sowie in den Schulbibliotheken der Christian-Morgenstern-Grundschule und der Carlo-Schmid-Oberschule wird die CSO-Bücherei auch auch mit neuen Regalen ausgestattet.

Begleitet werden diese Maßnahmen durch Veranstaltungen von Staaken liest! die eine Brücke zu Büchern bieten und über das Lesen und Austauschen andere, ferne und fremde Lebenswelten erfahrbar machen. Passend dazu, die Eröffnungsveranstaltung von Staaken liest! mit der Autorin Benita Roth, die mit Sibylla und der Tulpenraub  zu einem Trip in die Geschichte und in die magische Welt der Natur einlädt.

In ihrem beim Seemann Verlag erschienen Buch erzählt sie über die Kindheit der aus der berühmten Kupferstecher- und Verlegerfamilie stammenden Maria Sibylla Merian (1647-1717) , die mit ihren Beobachtungen und naturgetreuen Zeichnungen von Würmern und Insekten eine für eine Frau im 17. Jahrhundert ungewöhnliche Berühmtheit als Naturforscherin und Künstlerin erreichte.

Direkt im Anschluss an die Lesung haben die Kinder die Möglichkeit alles zu erfahren über die Entstehung des Buches und können auch selber beim Basteln von kleine Insekten aktiv werden.

Staaken liest!
Auftaktveranstaltung
Sibylla und der Tulpenraub
von und mit Benita Roth
Montag 25. September 10 Uhr
Stadtteilbibliothek Heerstraße 
Obstallee 22 F 

 

Staaken liest! Aufwertung der Stadtteilbibliothek und der Schulbibliotheken wird mit Mitteln aus dem Städtebauförderungsprogramm von EU, Bund und Land Berlin „Zukunftsinitiative Stadtteil Teilprogramm Soziale Stadt unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.