single-QM

Analysen, Schwerpunkte und Ziele im Quartier:

Das aktuelle Handlungskonzept 2017-19

Seit Anfang des Jahres immer wieder mit auf der Tagesordnung des mehrheitlich von Anwohner*innen besetzten Quartiersrats Heerstraße und inzwischen auch von Bezirk und Senat beschlossen, steht nun das seit Beginn des Quartierverfahrens in Heerstraße vor zwölf Jahren auch für die kommenden zwei Jahre fortgeschriebene Integrierte Handlungs- und Entwicklungskonzept 2017-19 zum download bereit.

Auf 30 Seiten wird im IHEK 2017-19 der aktuelle Stand der Entwicklungen im Gebiet der Großwohnsiedlung Heerstraße, von den Akteuren und der Aktivierung der Anwohnerschaft über Bildung, kulturelles Leben und Vernetzung im Kiez bis zum Wohnumfeld analysiert und daraus die entsprechenden Schwerpunkte und Ziele für die Arbeit von Quartiersmanagement, Quartiersrat und Aktionsfondsjury der Anwohner*innen für die kommenden zwei Jahre festgelegt. Dabei werden auch Strategien aufgezeigt, die geeignet sind um die positiven Ansätze und nachhaltig wirkenden Maßnahmen im Quartier dauerhaft zu verstetigen. 

Integriertes Handlungs- und Entwicklungskonzept 2017-2019
zum download: IHEK 2017-19

Mehr Info und Kontakt:
Quartiersmanagement Heerstraße
Cornelia Dittmar, Christian Porst, Nakissa Imani Zabet
Projektbüro Blasewitzer Ring 32
Tel. 617 400 77 | Fax: 617 400 76
Email: quartiersverfahren@heerstrasse.net
web: staaken.info/qm

Sprechstunden:
Montag 15-17 Uhr im Projektbüro
Dienstag 10-12 Uhr im Stadtteilladen
(Nordausgang Staaken-Center)

Auf den QM-Seiten auf staaken.info kann man unter Integrierte Handlungs- und Entwicklungskonzepte alle IHEKs von 2006 bis heute nachlesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.