Veranstaltungen[-]

     

    Die Wildnis ruft

    500 Veranstaltungen auch in der Nähe
    Langer Tag der Stadtnatur
    hier die Programmsuche

    Gruppen & Kurse im KuS

    • Neue Reihe „Zeitlos“
    mehr Info 
    • Malen & Gestalten
    montags 17-19 Uhr
    • Salsa Rhythmen & Tanz
    mittwochs 10-12 Uhr
    Mehr Info 
    Kochen & Genießen
    freitags 13-15 Uhr

    und auch weiterhin:
     Gemeinsam SINGEN 
    montags 15 Uhr
    • Malen & Gestalten 
    montags 17 Uhr
    • TrampolinFitness
    dienstags 10-11 Uhr
    PC-Kurs
    dienstags 14 Uhr
    • Computercafé
    dienstags 16 Uhr
    Englisch Konversation
    donnerstags 13 Uhr
    Kulturzentrum Staaken KuS
    Sandstraße 41

    Die 50+ Kurse und Treffs

    Der Kursplan des Projekts Community 50+ im Kulturzentrum Staaken:
    • Yogalates Mo 10-12
    • Poesie Mo 16.30 (2 x mtl)
    • Chor Di & Fr jeweils 16-18
    • Fitness Di 12-14 | Fr 10-12
    • Berlin erleben Mi 10-17
    • Frauenclub Mi 15.30-17.30
    • Mode + Stricken Mi 16-17.30
    • Tanztee 1 x mtl. samstags

    download: Wochenprogramm 
    Weiterlesen →

    Kinder- und Familiensport

    FamilienTreff Staaken lädt ein:
    donnerstags Sport & Spiel 
    im Gemeindehaus am Pillnitzer Weg 8

    Spiel & Sport f. Kinder:
    • 13–16 Uhr für alle ab 3 Jahren

    Eltern-Kind-Turnen:
    • 16 bis 17 Uhr von den ersten Schritten bis 3 Jahre
    • 17 bis 18 Uhr  mit Kindern 3–6 Jahre

    von 14-17 Uhr die offene Beratung im OG neben dem Café Pi8

Nachrichten [+]

Themen [+]

Geschichten [+]

 

Demo und Kundgebung am 19. August in Spandau

Aufmarsch der Neonazis verhindern!

Veröffentlicht am 08. 08. 2017

Demo und Kundgebung für ein weltoffenes und tolerantes Spandau in dem Rassismus, Antisemitismus, Unterdrückung und Gewalt keinen Platz haben, das setzen die Initiatoren vom Spandauer Bündnis gegen Rechts gemeinsam mit zahlreichen Initiativen, Gruppen und Parteien, mit Unterstützung des evangelischen Kirchenkreises Spandau und sogar der BVV und des Bezirksamtes, dem geplanten Aufmarsch von alten und neuen Nazis entgegen, die am 19. August den 30. Todestag des Nazikriegsverbrechers Rudolf Heß für ihre verlogene „Heldenverehrung“ missbrauchen wollen.

Mit der abstrusen Verschwörungstheorie eines Mordes an dem bis zu seinem Freitod im Spandauer Kriegsverbrechergefängnis ohne Reue unbelehrbaren Stellvertreters von Adolf Hitler, versucht der bundesweit aktive Neonazi Christian Häger den Aufmarsch von rechtsextremen Gruppen genehmigungsfähig zu halten, die wieder anknüpfen soll an die seit 2005 verbotenen Wunsiedeler Gedenkmärsche.

Mit einer Demonstration ab Bahnhof Spandau und einer Kundgebung vor dem Grundstück des einstigen Kriegsverbrechergefängnis an der Wilhelmstraße 23 will das Spandauer Bündnis gegen Rechts (SpBgR)unterstützt von den demokratischen Parteien, von vielen Einrichtungen, Initiativen und Vereinen aus dem Bezirk und aus Berlin, ein deutliches Zeichen setzen, dass es in Spandau keinen Platz gibt, für Nazi-Ideologien, für Rassismus und Verherrlichung von Krieg und Kriegsverbrechern.

Gemeinsam gegen Rassismus und Menschenfeindlichkeit
Keine Verehrung von Naziverbrechern!
Demo ab Bahnhof Spandau
Kundgebung Wilhelmstraße 23
Samstag 19. August 11 Uhr

zum download: Flyer zum 19.8. des SpBgR

zum Nachlesen:
• Presseerklärung des Bezirksamtes „Spandau gegen Rechts“
• Volksblatt-Artikel zum BVV-Beschluss v. 20.7.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt QM[+]

    Projektbüro Quartiersmanagement Heerstraße Nord

    Blasewitzer Ring 32
    13593 Berlin
    Bus M 37
    Telefon 030 - 617 400 77
    Fax 030 - 617 400 76
    Email: quartiersverfahren[at] heerstrasse.net

    Mehr Infos . . .

Kurz+Wichtig [-]

Kommentare [+]

§ Ratgeber-Recht [+]

Über neue Beiträge per Email informiert werden[+]

Wenn Sie sich hier eintragen, erklären Sie sich einverstanden damit, dass Ihre Daten auf dem Server von staaken.info gespeichert werden. Ihr Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und ausschließlich dazu verwendet, um Sie bei Erscheinen neuer Beiträge auf dieser Seite zu informieren. Nach dem Absenden dieses Formulars bekommen Sie eine Email zugesandt, die einen Link enthält, mit dem Sie Ihre Anmeldung bestätigen können.