"Verrücktes Showrestaurant" in der "Morgenstern"

Krimi-Show mit Band & Suppenhühnern

Eine rasante, mit Pointen gespickte Comedy-Show, mit heißen Rhythmen und coolen Gangstern, mit Glamour-Girls und Tanzeinlagen, servierte noch vor den Winterferien die Theater AG der Christian-Morgenstern, unter Leitung von Oliver Schindler, zum Vergnügen von Dutzenden begeisterten Mitschülern, Lehrern, Erziehern und Eltern.

Wie vor einem Jahr das ganz andere Märchen von  Hänsel & Gretel oder im letzten Sommer die zauberhafte Staakener Magierin so basiert auch das diesjährige Verrückte Showrestaurant auf den Ideen und den gemeinsam ausgearbeiteten Szenen und Texten der Schüler*innen, die mit Hilfe von Oliver Schindler, ein buntes Angebot an Charakteren und ein Feuerwerk an witzigen Pointen auf die Bühne brachten.

Und von dem „Allzweck-Sklaven“ You, der als Kellner, Putzmann, Beleuchter, Vorhangschieber und sogar als Koch für alle Missgeschicke verantwortlich gemacht wurde, über die glamourösen Suppengirls die nicht nur als Moderatorinnen und Nummerngirls in der Show unverzichtbar waren, bis zu den Gästen im Restaurant, der Band, den Gangstern, dem Eventmanager und der eifrigen Restaurantchefin waren alle mit verschiedenen Aufgaben oder Rollen quasi Hauptdarsteller in dem Stück.

Die Geschichte ist schnell erzählt: mit einer bunten Unterhaltungsshow will ein, mit seinem Service- und Speisenangebot  offensichtlich nicht sehr erfolgreiches Restaurant neue Gäste in den Laden ziehen. Die Idee dabei: ein gespielter Überfall, den die als Pseudo-Gangster engagierten Darsteller für einen echten Raub ausnutzen wollen. 

Auffällig, die große Spielfreude des gesamten Ensembles worunter sich schon so manches Talent als „kleine Rampensau“  zu erkennen gab. Besonders jedoch, die erstaunliche Präzision der kleinen Showtalente, die jede Pointe entweder wie aus der Pistole geschossen oder mit der nötigen Zeitverzögerung so präsentierten, dass jede(r) seinen Lacher ernten konnte.

Hut ab! und gespannt auf das nächste Stück aus der Ideen-, Text- und Szenenschmiede der Theater AG der Christian-Morgenstern-Grundschule.

 

Moderatorinnen, Nummern- und …

 

in fast allen Szenen integrierte „Suppengirls“

 

Der „gute aber ungeschickte Geist“ des Showrestaurants mit den ersten „feinen Gästen“

 

Promigäste und die Restaurantchefin

 

… und mit dem Kulturmanager

 

 

Heiße Band und wilde Tanzeinlagen werden für den Überfall ausgenutzt

 

Oliver Schindler und sein Theater AG-Ensemble

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.