single-QM

Die letzte Quartiersratsitzung vor der Stadtteilversammlung

Verstetigung wird ganz oben stehen

oefftl-qr_15nov_0016aRückblicke auf den Werdegang dreier Schwerpunktprojekte im Stadtteil, Infos zu Ablauf, Themen und Kandidaten für die Stadtteilversammlung am Dienstag und Ausblicke auf die Herausforderungen der nächsten Jahre standen letzte Woche auf der Tagesordnung der öffentlichen Quartiersratsitzung.

 

Quasi auf den letzten Drücker – noch während der Quartiersratsitzung im Stadtteilladen am vergangenen Dienstag – am Schlusstag für Bewerbungen, haben sich noch drei Bewohnerinnen aus dem Quartier in die Liste der Kandidaten aus der Anwohnerschaft zum Quartiersrat der kommenden zwei Jahre eingetragen. 

So werden auf der Stadtteilversammlung am Dienstag 29. November ab 17 Uhr neben Informationen und Diskussionen über den Status, die Schwerpunkte, Entwicklungen und Projekte im Stadtteil dann auch über die insgesamt 18 Frauen und Männer aus dem Quartier Heerstraße abgestimmt, die – neben den Vertreter*innen aus im Stadtteil aktiven Einrichtungen und Vereinen – in den Jahren 2017 und 2018 mit über Maßnahmen und Projekte entscheiden werden.

oefftl-qm_15nov_qmteam_0013
Christian Porst, Cornelia Dittmar, Nakissa Imani Zabet – das QM-Team

Mit ganz oben auf der Themenliste für den neuen Quartiersrat wird, so Cornelia Dittmar, die Leiterin des Teams Quartiersmanagement Heerstraße, die Verstetigung von positiven Entwicklungen und Projekten stehen, denn der Rahmenvertrag für das Quartiersverfahren in der Großwohnsiedlung läuft 2020 aus.

 

Passend zu dem Meinungsbild über die Prioritäten für die künftigen Schwerpunkte im Quartier, das am Dienstag auf der Stadtteilversammlung gefunden werden soll, standen Präsentationen von drei Soziale Stadt-Erfolgsprojekten auf der Tagesordnung der Sitzung, von denen jedes auch für die bislang mit am höchsten bewerteten Schwerpunkte stehen:

oefftl-qm_15nov_kiosk_0018So bei Kiosk_aller.Hand.Arbeit, dem offenen Frauentreff plus Handarbeitswerkstatt von Schildkröte GmbH, bei dem mit Beratung und Begleitung für Frauen die Themen Beruf, Integration, Partizipation und Perspektiven in Familie und Gesellschaft im Mittelpunkt stehen.
(siehe auch 2 Jahre Kiosk)

 

oefftl-qm_15nov_abgefahren_0020Jugend, Schule und soziale Kompetenzen sind die Schlagworte, die über dem Projekt ABGEFAHREN von Staakkato e.V. stehen. Die Camps zur Stärkung von Klassengemeinschaften und zur Prävention von Schuldistanz sind inzwischen über den Stadtteil hinausgewachsen und werden aus dem Netzwerkfonds finanziert.
(siehe auch Abgefahren am Cosmarweg)

 

oefftl-qm_15nov_gemgarten_0023Wohnumfeld, Nachbarschaft und Familie werden von dem Projekt des Gemeinschaftsgartens am Blasewitzer Ring  genauso abgedeckt, wie auch Freizeitgestaltung und Gesundheit – angesichts der Ernte von Kräuter, Gemüse, Salate oder Beeren. 
(siehe auch „die Filiale in der Kiste“)

 

Mehr zu Projekten und Themen sowie zu den Aufgaben von QM sowie der Gremien Quartiersrat und Aktionsfondsjury kann man bei den Aktionstagen heute Mi. 23. November wie auch am Montag 28. November erfahren. Im und vor dem Stadtteilladen oder in den Passagen werden auch positive oder negative Eindrücke über das Quartier und Wünsche für Aktionen oder Maßnahmen gesammelt.

Jede(r) der älter als 16 Jahre ist und innerhalb der Grenzen des Stadtteils lebt kann mitentscheiden über die künftigen Schwerpunkte im Quartiersverfahren für Heerstraße und über die Vertretung der Anwohnerschaft im Quartiersrat, bei der 

 

stadteilversammlung_29-11-16-fuer-karussell

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.