Viel Neues bei der Stadtteilkonferenz vom 21. 9.

Neue Themen & ‚Neue‘ in Funktionen

stk210916_0006aZur ersten Sitzung nach der Sommerpause kamen am Mittwoch wieder viele Akteure aus Einrichtungen, Projekten und Trägergesellschaften ins wiedereröffnete Kulturzentrum. Auf der TO: neue Themen, Projekte, Neues und Aktuelles aus dem Kiez. Auch Neu: Julia Hoffmann, ab jetzt gemeinsam mit Nakissa Imani Zabet, im Sprecherinnen-Duo der Stadtteilkonferenz.

Im Mittelpunkt der Stadtteilkonferenz zwei neue Themen:
• Das Büro für Stadt- & Raumentwicklung in:polis ist im Rahmen des Netzwerkfonds des Städtebauförderungsprogramms Soziale Stadt für den, die QM-Gebiete übergreifenden Aktionsraum in Spandau beauftragt, die Situation und den Bedarf sowie die Wege für den Auf- und Ausbau eines Netzwerks Stadtteilarbeit in Spandau zu ermitteln. Vorerst noch bei den Analysen, wird das Thema aber Einrichtungen und Träger der Stadtteilarbeit und so auch die Stadtteilkonferenz noch das eine oder andere Mal beschäftigen. Mehr Info über in:polis.

• Das Medienkompetenzzentrum CIA, das übrigens von Julia Hoffmann geleitet wird, plant zusammen mit Freifunk Spandau, ausgehend vom Jugendzentrum STEIG den Aufbau eines Gemeinschaftsnetzes von WLAN-Routern, die einen (kosten-)freien, nicht kommerziellen Zugang in das world wide web ermöglichen (mehr Info).

Nach der zweimonatigen Sommerpause gab es auf der ansonsten monatlich stattfindenden Konferenz der Akteure aus Heerstraße auch viel Neues aus dem Stadtteil und aus den Einrichtungen im Stadtteil zu berichten:

stk_fiz_0004Über die gemeinsamen Ferienangebote der Spandauer Familienzentren aus dem Falkenhagener Feld, der Neustadt, des Familientreffs Staaken und dem FiZ, konnte, quasi mit als letzte Amtshandlung, Christine Hauer berichten und auch gleich ihre Nachfolgerin Carmilla Eder (r.) vorstellen, die neue Koordinatorin im FiZ.

Neu wiedereröffnet unter neuer Trägerschaft von Chance BJS, das Kulturzentrum Staaken, für das Detlev Cleinow zum einen noch einmal betonte, dass wie auch bisher im „ehemaligen Gemischtes, das Haus nicht nur für die Stadtteilkonferenz offen ist, sondern auch für Veranstaltungen oder auch regelmäßige Angebote von Gruppen, Projekten und Initiativen.

kultzentr_210916_062Auch dort, im Kulturzentrum Staaken, in der Sandstraße 41, ein neues Gesicht:
Nina Wüstenberg wird gemeinsam mit Detlev Cleinow künftig das Kulturzentrum und das Kulturprogramm managen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.