Ab heute Abend ist die Heerstraße dicht

Seit Tagen steht alles parat für Sperrung und Sanierung
Alles parat für Sperrung und Sanierung

Vom heutigen Freitag 9.9. ab 20 Uhr bis Montagfrüh 12.9. um 5 Uhr geht nichts mehr zwischen Sandstraße und Wilhelmstraße. Die Fahrbahndecke wird saniert und deshalb muss der Verkehr beider Richtungen draußen bleiben. Auch der 49er wird solange über Blasewitzer Ring, Seeburger, Schmid-Knobelsdorf zur Wilhelm-/Heerstraße umgeleitet.

Wer da aber als Anlieger zwischen Sand- und Wilhelmstraße denkt, das wird ein ruhiges Wochenende ohne Verkehrslärm, der irrt, denn es wird am Wochenende rund um die Uhr – auch nachts – gearbeitet, damit die wichtige Ost-West-Verkehrsader so kurz wie möglich für den Verkehr gesperrt bleibt.

Neben der Erneuerung der Asphaltdecke nutzen auch die Berliner Wasserbetriebe die Vollsperrung der Straße, um parallel Regulierungsarbeiten an ihren Anlagen zu tätigen.

Schon seit Tagen hängen an vielen betroffenen Hauseingängen umfangreiche Informationen über die geplanten Baumaßnahmen und über die Zufahrtswege in der Zeit zu den Parkflächen. Nur an den Bushaltestellen war zumindest bis gestern Nachmittag noch keine Information über die Umleitung und eventuelle längere Fahrzeiten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.