Grundschule am Amalienhof: BechsteinStiftung spendiert ...

Ein Klavier, ein Klavier …

GsA_0552Ein gewichtiger Lohn für eine gute Arbeit, gab es jüngst für die Grundschule am Amalienhof. Im Juni 2014 hat sie zur nachhaltigen Förderung des Klavierspiel von musikalisch begabten Kindern von der Carl Bechstein Stiftung ein „Wilhelm Steinmann Klavier“ kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen.

Nun nach zwei Jahren war es offensichtlich Zeit für die Stiftung einen kritischen Blick auf die Arbeit und die Ergebnisse in dem Förderprojekt zu ziehen, das von Anfang an, quasi „nebenbei“ von der Musiklehrerin Gloria Bonk geführt wurde.

Das Resumee der Stiftung des wohl weltweit bekanntesten Herstellers von Tasteninstrumenten scheint so gut ausgefallen zu sein, dass der Stiftungsvorstand nun der Schule das Steinmann-Pianino geschenkt hat.

Von den anfänglich drei Schüler*innen, die zwei mal die Woche neben dem Unterricht an das Klavierspiel herangeführt wurden ist zumindest einer sogar so weit gekommen, dass er nun Fachunterricht an der Musikschule bekommt.

Ab diesem Frühjahr hat Frau Sankova die Förderstunden mit nun vier Schüler*innen übernommen, die, wie die kleine Charlotte auf dem Foto, neben dem Klavierunterricht auch regelmäßige Übungszeiten in der „Schulfreizeit“ am Piano verbringen sollen.

In dem freiwilligen außerunterrichtlichen Angebot können nun also auch weiterhin musikalisch interessierte und begabte Kinder teilnehmen, gerade dann, wenn zuhause das Geld für einen privaten Kurs und erst recht für die Anschaffung eines Instruments nicht unbedingt locker sitzt.

 

GsA_0550
Auch beim Klavierspiel – auf die Haltung kommt es an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.