Montag 23. Mai im Stadtteilzentrum

Jetzt auch Treffen für ADO Mieter

ADO_GSW_Feb2015Dem Beispiel engagierter Mieter*innen aus der Wissell-Siedlung gefolgt ist eine Anwohnerin aus dem ehemaligen GSW-Wohnungsbestand in „Heerstraße“, der seit gut einem Jahr im Eigentum und unter Verwaltung der ADO Gruppe steht. Sie hat, mit Unterstützung von Tom Liebelt vom Gemeinwesenverein, die Initiative ergriffen und lädt zum ersten ADO Mietertreffen am Montag 23. Mai ein.

Sicherlich beeindruckt von der gut besuchten und insgesamt auch gelungenen Veranstaltung für die Mieterschaft der Adler AG/Westgrund-Häuser unter der Hachmann Hausverwaltung vor fast genau einem Monat, soll bei der Veranstaltung im Stadtteilzentrum Obstallee ein erster Anstoß gegeben werden sich – erst einmal noch ohne Eigentümer/Verwaltung – über alle Fragen, Sorgen, Probleme oder Anregungen rund um das Wohnen bei ADO auszutauschen.

Denn trotz der merkwürdigen, nur einzelne, von Mietern vorgetragene negative Vorfälle betonenden Berichterstattung (wie im Abendblatt), hat das Mietertreffen vom Loschwitzer- und Pillnitzer Weg gezeigt, dass ein gemeinsamer Diskurs über Störungen, Probleme wie auch über Vorschläge für Veränderungen der einzige erfolgversprechende Weg ist, sowohl für mehr Verständnis untereinander und für eine positive Entwicklung im direkten Wohnumfeld.

Bei der ersten Zusammenkunft zu der alle Mieter*innen der ADO-Wohnungen nördlich und südlich der Heerstraße, von Maulbeerallee bis Gruberzeile eingeladen sind, soll erst einmal den Mietern untereinander die Gelegenheit zu einem offenen Austausch untereinander – auch über nachbarschaftliche Themen – gegeben werden, ehe man sich dann mit konkreten Fragen oder Vorschlägen an die Verwaltung/ADO wendet.

Mietertreffen für ADO-Mieter
der Großwohnsiedlung Heerstraße
Montag 23. Mai 16.30 – 18 Uhr
Stadtteilzentrum Obstallee 22 d/e

Kontakt für Rückfragen:
Gemeinwesenverein Heerstraße Nord e. V.
Tom Liebelt
Gemeinwesen-|Stadtteilarbeit
Mobil: 0178 580 7 580
Email: liebelt@gwv-heerstrasse.de

zum nachlesen: ADO heißt der neue Investor

  1. Berliner Abendblatt am 16. April 2015: Keine Luxus-Sanierungen für Heerstraße Nord

    „Wir sind seit fast zehn Jahren auf dem Berliner Markt tätig und wissen, dass zufriedene Mieter der Schlüssel für eine langfristige und nachhaltige Entwicklung unseres Bestandes sind. Deshalb freuen wir uns auf ein gutes Verhältnis mit unseren neuen Mietern“, sagt Rabin Savion, Vorsitzender der Geschäftsführung von ADO Properties.

    http://www.abendblatt-berlin.de/2015/04/16/keine-luxus-sanierungen-fuer-heerstrasse-nord/

    Und wie sieht die Realität im Jahr 2016 aus?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.