Stadtteilkonferenz punktet

Stk0116_0385
Punkte für Wurzelhöhlen oder Kraxelfelsen …

In der Regel am letzten Mittwoch im Monat kommen Vertreter*innen der in „Heerstraße“ aktiven Einrichtungen, Träger und Projekte zur Stadtteilkonferenz zusammen. So am vergangenen Mittwoch und neben einer Interims- und Zukunftslösung für das Sprecherinnen-Duo kamen neue Angebote und Entwicklungen und Festpläne zur Sprache und gemeinsam wurde ein Zwischenergebnis der Ideen für den NaturErfahrungsRaum in Staaken mit Punkten bewertet.

Dabei herausgekommen ist, dass auch die überwiegend hauptamtlichen Akteure aus dem Stadtteil die Vorschläge aus den Ideenwerkstätten an der Christian-Morgenstern- sowie der Astrid-Lindgren-Gs zum NaturErfahrungsRaum am Spieroweg im Prinzip kaum anders bewertet haben, als die bisher befragten Kinder, Eltern und Erzieher*innen aus umliegenden Kitas.

Die von der Stiftung Naturschutz Berlin mit der Beteiligung nicht nur der Kinder und mit der Planung für die Brache am Spieroweg beauftragten Landschaftsplaner von „naturspielraum“ werden die Präsentationen der Zwischenergebnisse und die Befragungen in den nächsten Tagen noch fortsetzen und die dann ermittelten Ergebnisse wieder vor der Stadtteilkonferenz präsentieren.

Wie immer am Jahresanfang stand auch bei dieser ersten Stadtteilkonferenz im neuen Jahr das Thema Stadtteilfest 2016 auf der Tagesordnung. Mit dem Votum für Freitag den 3. Juni als Veranstaltungstermin und dem Festgelände wie in 2015, am Fußweg zwischen Staaken Center, Gemeinwesenzentrum und Christian-Morgenstern-Grundschule, ist somit auch der Planungsstart für die ultimative, große und bunte Stadtteilfeierei eröffnet.

Die regelmäßige Stadtteilkonferenz (Stk.) im Kiez wird von jeher von einem Sprecherinnen-Duo geleitet. Seit Mai 2014 stand Daniela Peters dabei an der Seite von Nakissa Imani Zabet vom Quartiersmanagement Heerstraße. Daniela Peters musste nun das Amt aufgeben, da ihr als Leiterin der Kita Regenbogen inzwischen die notwendige Zeit zum Ausüben der Tätigkeit als Sprecherin der Stadtteilkonferenz nicht mehr zur Verfügung steht.

So stand die Nachwahl für den vakanten Posten auf der Tagesordnung. Jedoch musste erst noch eine Interimslösung gesucht und mit Viola Scholz-Thies (bis 2014 langjährige Sprecherin der Stk.) auch gefunden werden, da Julia Hoffmann vom Medienkompetenzzentrum CIA erst im Sommer 2016 für den Posten zur Verfügung stehen kann. Kurz: Einstimmig hat die Versammlung sich für die Interimslösung und für die Nachwahl von Julia Hoffmann, die dann wahrscheinlich nach den Sommerferien ihr Amt einnehmen  wird, ausgesprochen.

Ansonsten standen noch neue Projekte im Bezirk, wie die Präventionskette „Gesund Aufwachsen in Spandau“ wie auch Neuigkeiten von Projekten im Stadtteil auf der Tagesordnung. Gerade über die Stadtteilprojekte wie z.B. das QM-Projekt „Musik im Stadtteil II“, das für 2017 ein „Heerstraßen-Musical“ plant, gibt es demnächst mehr auf staaken.info.

  1. Nun wollte ich mich als älterer Erstmieter der Obstallee informieren und stelle fest, dass ich kaum etwas verstehe. Für den Verfasser ist alles klar, für mich aber ist dieser Bericht besonders schwer lesbar. Viele Informationen, zusammengedrängt auf engstem Raum und dazu noch etliche Abkürzungen, die mir nicht geläufig sind, das macht mir das Lesen schwer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.