single-QM

2. Stadt-Forschungsexpedition an der "Morgenstern"

Hören, Sehen, Staunen

TKS2_AufmacherZum zweiten Mal in diesem Schuljahr haben über 60 Kinder der Christian-Morgenstern-Grundschule an Workshoptagen im Rahmen des QM-Projektes Theater. Kunst. Stoffe den Stadtteil und die Stadt erforscht und dabei Geräusche, Gefühle und Geschichten aus und über das urbane städtische Leben gesammelt und neu zusammengestellt für ihre Produktionen in Theater, Hörspiel, Ton, Modellbau und Fotografie.

Für das Publikum im gut besuchten Mehrzweckraum der Schule gab es am Donnerstag bei der Schlusspräsentation des Projektes viel zu hören, zu sehen und das Staunen war riesengroß, angesichts der tollen Abenteuer- und Krimigeschichten, der verblüffenden Fotografien und Trickfilmszenen wie auch der Blicke auf Balkone und in Fenster der Wohnhausmodelle oder der Städte auf den Köpfen der kleinen Akteure aus den 3., 4. und 5. „b-Klassen“ der Schule.

In diesem Jahr zum ersten Mal war noch nicht so viel Zeit vergangen, von der Zwischenpräsentation (siehe Artikel vom 3. Dez. 2015) der Stadtexpeditionen mit den Workshop-Macher*innen der Grips-Werke aus dem ersten Schulhalbjahr, so dass die Fortsetzungen und Weiterentwicklungen in allen fünf Workshopgruppen gut präsent und nachvollziehbar waren .

Die aus den drei beteiligten Klassen der Grundschule zusammengesetzten Workshopgruppen Theater, Hörspiel, Töne & Klänge, Fotografie sowie Objektbau blieben auch in der zweiten Intensivphase beisammen und konnten so ihre Entdeckungen auf den Forschungstouren STADT wie auch die kreativen Talente und Fertigkeiten in allen Bereichen nachdrücklich vertiefen.

Wie in den Projektjahren der Theaterarbeit an der Grundschule zuvor, gibt es zusätzlich zu den Workshoptagen und Präsentationen der Kinder, von und mit den Spezialist*innen der Grips Werke, auch ein spezielles Eltern-Kind-Programm sowie ein Fortbildungs- und Coachingangebot, das auf die Praxis der Lehrer* und Erzieher*innen der Schule zugeschnitten ist.

Nach den QM-Projekten mit Grips, der Schatzsuche und des Ich, Du, Wir ist Theater. Kunst. Stoffe das dritte mehrjährige Kooperationsprojekt von Grips Werke, Grips Theater und der Christian-Morgenstern-Grundschule, mit Unterstützung durch das Quartiersmanagement Heerstraße mit Mitteln aus dem Städtebauförderungsprogramm „Zukunftsinitiative Stadtteil“ Teilprogramm Soziale Stadt.

Begrüßung der Gäste durch die Schulleiterin Karina Jehniche ...
Begrüßung der Gäste durch die Schulleiterin Karina Jehniche …

 

Und durch das nachmittagfüllende Programm führten die drei Moderatorinnen
Und durch das nachmittagfüllende Programm führten die drei Moderatorinnen

 

Schlussbild vorneweg: Viel Geklatsche für alle Akteure
Schlussbild vorneweg: Viel Geklatsche für alle Akteure

 

Nachfolgend Bilder aus den Präsentationen der Workshopgruppen:

Die Fotogruppe: In Wort, Bild und Trickszenen wird den Fragen nachgegangen: Was macht eine Stadt lebendig? Was macht eine Stadt bunt? Alle Facetten der Stadträume – Natur, Mensch, Beton …

 

Fototechniken und Fotobearbeitung in s/w und koloriert
Fototechniken und Fotobearbeitung in s/w und koloriert

 

TKS2_Foto_0464

 

TKS2_Foto_0466a

 

TKS2_Foto_0469a

 

TKS2_Foto_0471a

 

Let's go! Applaus für die Fotografen
Let’s go! Applaus für die Fotografen

 

Workshop No II  – Ton, Tanz und Rhythmen: Mit Akrobatik und Klanginstrumenten werden die Geräusche und das Tempo der Großstadt auf die Bühne gebracht
TKS2_Rhythmus_0472
TKS2_Rhythmus_0475
TKS2_Rhythmus_0473

 

TKS2_Rhythmus_0479

 

 

Abenteuer in der Stadt – die Gruppe Theaterspiel: von gähnender Langeweile, dem Kampf um die Fernbedienung, Glitzer-Tussies in der Rollschuhdisco, Gefangen von Waldgeistern und der Rettung aus höchster Not durch die Rollschuh-Girls

 

Was tun gegen Langeweile - wenn man alles schon kennt?
Was tun gegen Langeweile – wenn man alles schon kennt?

 

Alles strebt nach der Macht - der Fernbedienung
Alles strebt nach der Macht – der Fernbedienung

 

Null Langeweile: Im Wald mit Räubern und Geister
Null Langeweile: Im Wald mit Räubern und Geister

 

TKS2_Theater_0496

 

Wohl verdienter Beifall für die Theatertruppe
Wohl verdienter Beifall für die Theatertruppe

 

 

Modellbaugruppe – Stadtbilder auf dem Kopf und Einblicke: Wohl behütet – Geprägt von Hobbies und Leidenschaften, die Vorstellungen und Wünsche für die  ideale Stadt! Enge Häuserzeilen und tiefgehende Blicke von Draußen nach Drinnen.

 

TKS2_Modellbau_0500

 

TKS2_Modellbau_0503

 

TKS2_Modellbau_0525

 

TKS2_Modellbau_0527

 

Workshop No. V Stadtplanung und Hörspiel: Die Fortsetzung des Krimis um zerstörte Blumen, eine Geldtasche und ein verlassenes Auto! In der eigens dafür entwickelten City, mit allem was eine funktionierende Stadt braucht, von Apotheke über Einkaufszentrum, Krankenhaus und Polizei bis Zeltplatz usw., lösen die Kinder alle drei Rätsel, identifizieren den Täter, ermitteln seine Komplizen und nach einer Verfolgungsjagd gibt es mit Hilfe der Polizei zum Schluss ein Happy End.

 

TKS2_Hoerspiel_0508

 

TKS2_Hoerspiel_0445

 

 

Dickes Lob und viel Applaus für die Hörspielgruppe
Dickes Lob und viel Applaus für die Hörspielgruppe

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.