Inklusiver Neujahrsempfang Spandau

50 Aktionen für ein inklusives Spandau

InklusiverNeujahrsempfang2016Zum 3. Inklusiven Neujahrsempfang lädt Spandau am 18. Februar von 16.30-18 Uhr in den Bürgersaal des Rathauses ein. Zusammen mit der Evangelischen Behindertenhilfe gGmbH stellt der Bezirk den Aktionsplan 2016 „spandau inklusiv“ vor, mit 50 neuen Maßnahmen für eine ungehinderte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben von Menschen mit Beeinträchtigungen.

Unter dem Motto „spandau inklusiv“ arbeiten seit 2014 das Bezirksamt Spandau und die Behindertenhilfe des Evangelischen Johannesstiftes für ein Spandau und eine Spandauer Verwaltung, die nicht behindert.

Gemeinsam werden seitdem Jahrespläne erstellt mit kleinen und größeren Aktionen, die allen dem einen Ziel dienen sollen: den Bezirk auch für Menschen mit Beeinträchtigungen lebenswerter zu machen.

Viele der Aktionen aus dem letzten Aktionsplan konnten im vergangenen Jahr umgesetzt werden: von Kursen der Volkshochschule in leichter Sprache über den Einbau von Aufzügen in Verwaltungsgebäuden bis hin zur politischen Mitwirkung in bezirklichen Gremien.

Eine herausragende Aktion des Jahresplanes 2016 ist das Pilotprojekt zur barrierefreien Müllentsorgung, das die Berliner Stadtreinigung beim Inklusiven Neujahrsempfang vorstellen wird.

Neben der Präsentation der neuen Aktionen von „spandau inklusiv“ und einem kleinen Musik- und Showprogramm steht auch die offizielle Verabschiedung in den Ruhestand des ehemaligen Senioren- und Behindertenbeauftragten des Bezirks Klaus Laufmann auf der Tagesordnung des Inklusiven Neujahrsempfangs.

Nur gut, dass noch rechtzeitig auch die Bühne des Bürgersaals im Rathaus via Plattformlift barrierefrei gemacht wurde.

3. Inklusiver Neujahrsempfang Spandau
Schirmherr Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank
Donnerstag 18. Februar 16.30 -18 Uhr
Rathaus Spandau – Bürgersaal

Mehr Info: Pressemitteilung Inklusiver Neujahrsempfang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.