single-QM

StaakMen: Speed-Dating in Lichtenberg

StaakMen_SpeedDating_0424Zu einem Jubiläumsevent der besonderen Art kamen in der vergangenen Woche fünf Mentees plus zwei Mentoren des QM-geförderten Jugendmentoringprojektes aus unserem Stadtteil in die Zentralverwaltung des Unionhilfswerks: Berufsorientierung im SpeedDating-Verfahren.

Eine für alle Beteiligten hervorragende Idee haben die Projektleiterin und die -koordinatorin Stefanie Corogil und Stefanie Schmidt zum 1. Jahrestag von StaakMen am Mittwoch den 4.11. umgesetzt.

Zwei Fliegen mit einer Klappe: Mitarbeiter des Projektträgers Unionhilfswerk lernen StaakMen kennen und gleichzeitig wurde ein Format ausprobiert, in dem in kurzer Zeit die jugendlichen Mentees eine ganze Menge über verschiedene Berufe und über die Voraussetzungen und Karrieren erfahren haben.

Mit einer Kombination aus Unternehmensgeschichte des UHW und seinem persönlichen Werdegang von Schule über Studium bis zur Karriere bei dem großen Träger von verschiedenen Sozialeinrichtungen, hat der Geschäftsführer Norbert Prochnow die Vorlage für den Info-Austausch an den SpeedDating-Tischen gegeben.

Im 7-Minutentakt von Tisch zu Tisch und dabei viele Informationen sammeln über die Aufgaben und Bedingungen von Haustechnik, über Sozialarbeit und Pflege in Kita und Senioreneinrichtungen, wie auch über das ehrenamtliche Engagement und das Freiwilligenmanagement in Sozialeinrichtungen und Flüchtlingsunterkünften, bis zur Leitungsebene von Pressearbeit, Unternehmenskommunikation und Geschäftsführung.

Dabei hat die Jugendlichen aus der Carlo-Schmid-Oberschule vor allem auch beeindruckt, dass an allen Tischen immer wieder neue und andere Varianten der schulischen und beruflichen Entwicklungen, vom geraden und direkten Weg Abi, Fachstudium und Arbeit im erlernten Fach, bis zu unterschiedlichen Umwegen, vom 2. Bildungsweg über 2. Studium, 2. Ausbildung und Quereinstieg etc. vertreten war.

Die Veranstaltung kam bei den jugendlichen Mentees – nicht nur weil sie auch die neugierigen Fragen zu ihren Interessen und Plänen mit Bravour beantwortet haben –  so gut an, dass ein derartiges berufsorientierendes Speed-Dating durchaus öfter im Rahmen des 1:1 Jugendmentoringprojektes StaakMen im Quartier Heerstraße zum Einsatz kommen könnte.

Zur Zeit sind 15 Tandempaare mit erwachsenen Mentor/inn/en und jugendlichen Mentees aus 8-10 Klassen gemeinsam in Sachen von Persönlichkeitsentwicklung und Berufsorientierung unterwegs.

Noch im November wird die 3. Runde der Einstiegsqualifikation von Mentoren und der Vorbereitung der Jugendlichen mit dem Matching der nächsten Tandems abgeschlossen. Auch die Paare werden dann, weiterhin mit Unterstützung aus dem Programm Zukunftsinitiative Stadtteil Teilprogramm Soziale Stadt, gemeinsam „Interessen definieren, Fähigkeiten aufdecken und die Stärken der Jugendlichen entwickeln“.

StaakMen Jugendmentoring
Stefanie Schmidt Projektkoordination
Blasewitzer Ring 28, 13593 Berlin
Tel. 22 32 76 24 | Mobil 0162-24 88 80 5
Email: stefanie.schmidt@unionhilfswerk.de

Sprechzeiten StaakMen:
Di, Mi, Do 10-18 Uhr Blasewitzer Ring 28
Mo 15-18 Uhr Stadtteilladen Staaken-Center

 

Am Tisch von Geschäftsführer und Leiterin der Unternehmenskommunikation
Mentee zusammen mit der StaakMen-Projektleiterin am Tisch von Geschäftsführer und Leiterin der Unternehmenskommunikation

 

 

Die Startplätze sind eingenommen
Die Startplätze sind eingenommen

 

 

... und der Ablauf für das SpeedDating mit Tischwechsel beim Gong wird erläutert
… und der Ablauf für das SpeedDating mit Tischwechsel beim Gong wird erläutert

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.