Veranstaltungen[-]

     

    Dorfkirchenmusik

    Der Tod und das Mädchen
    Streichquartett von Franz Schubert
    Donnerstag 15. November 19 Uhr
    7 EUR Abendkasse ab 18 Uhr
    Dorfkirche Alt Staaken
    Weiterlesen →

    Märchen analog & digital

    Berliner Märchentage in der Obstallee
    Abracadabra der Schuh passt!

    für Kinder von 5-10 Jahren
    Mittwoch 14. November 16-18 Uhr
    Eintritt frei – Anmeldung erbeten

    Die Prinzessin Sfortunata
    erzähltMaria Marinelli f. Kids 6-10 
    Dienstag 20. November 9 Uhr
    Anmeldung erforderlich
    Stadtteilbibliothek Obstallee 22F
    Mehr Info & Kontakt

    Drei kleine Schweinchen …

    und Abenteuer mit dem Wolf
    Mittwoch 14. Nov 10 Uhr 
    Die Artisanen
    Dorfkirche Alt-Staaken
    Karten & Info Weiterlesen →

    Lange Spandauer Chornacht

    Viele Chöre vieler Genres
    Samstag 10. Nov. 18-23 Uhr
    Eintritt frei – Spende willkommen
    Zuversichtskirche
    Brunsbütteler Damm 312
    Mehr Info

    Gruppen & Kurse im KuS

    • Neue Reihe „Zeitlos“
    mehr Info 
    • Malen & Gestalten
    montags 17-19 Uhr
    • Salsa Rhythmen & Tanz
    mittwochs 10-12 Uhr
    Mehr Info 
    Kochen & Genießen
    freitags 13-15 Uhr

    und auch weiterhin:
     Gemeinsam SINGEN 
    montags 15 Uhr
    • Malen & Gestalten 
    montags 17 Uhr
    • TrampolinFitness
    dienstags 10-11 Uhr
    PC-Kurs
    dienstags 14 Uhr
    • Computercafé
    dienstags 16 Uhr
    Englisch Konversation
    donnerstags 13 Uhr
    Kulturzentrum Staaken KuS
    Sandstraße 41

    Die 50+ Kurse und Treffs

    Der Kursplan des Projekts Community 50+ im Kulturzentrum Staaken:
    • Chor Di & Fr jeweils 16-18 
    • Fitness Di 12-14 | Fr 10-12
    • Mode + Stricken Mi 16-17.30 
    jeweils im Wochenwechsel
    • Yoga montags 10-12
    • Tanztee 1 x mtl. samstags
    Weiterlesen →

    Kinder- und Familiensport

    FamilienTreff Staaken lädt ein:
    donnerstags Sport & Spiel 
    im Gemeindehaus am Pillnitzer Weg 8

    Spiel & Sport f. Kinder:
    • 13–16 Uhr für alle ab 3 Jahren

    Eltern-Kind-Turnen:
    • 16 bis 17 Uhr von den ersten Schritten bis 3 Jahre
    • 17 bis 18 Uhr  mit Kindern 3–6 Jahre

    von 14-17 Uhr die offene Beratung im OG neben dem Café Pi8

Nachrichten [+]

Themen [+]

Geschichten [+]

 

Jetzt auch an der Grundschule am Amalienhof

Mehr Tablets im Grundschulunterricht

Veröffentlicht am 24. 06. 2015

Jona_tablets_kl„Ja dürfen die denn das?“ fragt sich eventuell der eine oder die andere.
Tablets an die Grundschule ist sogar Ziel im Pilotprojekt der Stiftung Jona, das mit dem kommenden Schuljahr auf drei Spandauer Schulen ausgeweitet wird und dort die großen Potenziale der digitalen Medien direkt in den Unterrichtsalltag einbringt und so zu neuen Lern- und Lehrerfahrungen führen wird.

Das von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft geförderte Pilotprojekt ist im vergangenen Jahr in nächster Nachbarschaft des Jonas Haus der Stiftung, an der Astrid-Lindgren-Grundschule erfolgreich gestartet und wird nun auch sowohl in unserem Quartier bei der Grundschule am Amalienhof wie auch an der Konkordia Grundschule am Ostende des Bullengrabens eingeführt.

Medienkompetenz ist die Schlüsselkompetenz des 21. Jahrhunderts und so erhalten die beteiligten Schulen in dem Projekt „Tablets im Grunschulunterricht“ konkrete Hilfestellung bei der Einbindung digitaler Medien in die verschiedenen Unterrichtsfächer. Die Medienpädagogen der Stiftung Jona und die Lehrkräfte der Schulen arbeiten deshalb im Projekt zusammen.

Entsprechend des Lehrplans wird der Einsatz digitaler Medien gemeinsam geplant und umgesetzt. Aktuelle, digitale Medien bieten die Möglichkeit individuellen Lernens und Lehrens. Kern des Konzepts ist die Förderung einer nachhaltigen Medienkompetenz bei Schülern, Lehrern und Eltern. Die Schüler drehen im Unterricht u.a. kurze Filme, gestalten Bildergeschichten, erstellen Klang-Collagen oder nutzen Lernprogramme. Dabei wird nicht Medienkonkurrenz, sondern Medienkonvergenz gefördert.

Prof. Dr. Sebastian Schädler, Professor für Gestaltungspädagogik im Studiengang Soziale Arbeit der Evangelischen Hochschule Berlin, betreut das Projekt wissenschaftlich und beratend. Über das Besondere des Konzepts sagt er: „Es verbindet die Herausbildung von Medienkompetenz bei Kindern mit dem Spaß am ästhetischen Erleben. Ihre individuellen Bildungsprozesse erhalten durch die aktuelle, mediengestützte Didaktik neue Impulse.“

Die Astrid Lindgren-Grundschule wird im Rahmen des Projekts „Tablets im Unterricht“ Pilotschule für das Open Educational Resources Projekt der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft. Ziel ist es, OER-Materialien im praktischen Unterricht zu erproben und eigenes Material zu entwickeln.

Die Stiftung Jona wurde 2005 als private Initiative von Prof. Dr. Angelika Bier und Prof. Dr. mult. h.c. Jürgen Bier gegründet. Ihr Auftrag ist, im Sinne christlicher Nächstenliebe sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche zu betreuen und zu unterstützen. Zentraler Wirkungsort der Stiftung Jona ist Jona’s Haus in Berlin-Staaken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt QM[+]

    Projektbüro Quartiersmanagement Heerstraße Nord

    Blasewitzer Ring 32
    13593 Berlin
    Bus M 37
    Telefon 030 - 617 400 77
    Fax 030 - 617 400 76
    Email: quartiersverfahren[at] heerstrasse.net

    Mehr Infos . . .

Kurz+Wichtig [-]

     

    Pi8-Mittagstisch in KW46

    mit warmen Speisen & Salaten
    Speisenplan 12. – 16. November
    im Stadtteilcafé Pi8
    werktags von 10-18 Uhr +
    freitags Frühstück Spezialteller
    Gemeindehaus Pillnitzer Weg 8
    Tel.: 363 81 80

    Klein aber oho!

    so die Märchengeschichte und der
    Martinsmarkt
    mit Selbstgebackenem & -gebasteltem mit Geschichten & Kinderpunsch
    Freitag 16. November ab 16 Uhr
    Mehr Info
    Dorfkirche Alt-Staaken

    ab 17 Uhr Laternenumzug
    von Zuversichts- zur Dorfkirche

    fLotte-Lastenräder

    Kostenlos zum Ausleihen
    fLotteKommunal Spandau bei Jonas Haus (Jona) & Clipper im Kulturzentrum
    Registrieren dann Reservieren
    online via fLotte-Berlin.de
    Mehr Info

    Offene Mieterberatung

    immer montags 13-20 Uhr
    im Stadtteilladen
    am Nordausgang vom Staaken-Center
    Mehr Info

    Mietergruppen-Sprechstunde

    gemeinsam durchgeführt von der ADO-Mietergruppe, vom Gewobag-Mieterbeirat und von der Interessenvertretung der Adler/Westgrund-Mieter – jeden
    1. Montag im Monat 17.30 – 19 Uhr
    Stadtteilladen im Staaken-Center
    am Nordausgang

    Stadtumbau West in Staaken

    Den aktuellen Stand des Verfahrens, den kompletten Bericht zum ISEK Brunsbütteler Damm / Heerstraße, die Maßnahmenliste und weitere Materialien finden Sie hier, in der Rubrik staaken.info/Stadtumbau

    Allgemeine Beratung

    Mo & Fr 9-13 Uhr offen für alle
    Do 14-17 Uhr 
    für Berufstätige
    Stadtteilzentrum Obstallee 22 E

    im FiZ: mittwochs 10-14 Uhr

    und vom Familientreff
    donnerstags 14-18 Uhr
    Pillnitzer Weg 8 (neben dem Café)

    Rat im Stadtteilladen

    gibt es jede Woche:
    • Mo 16-18 Uhr Stadtteilarbeit
    Ideen, Anregungen, Mängel im Stadtteil – mit Tom Liebelt (Gwv)
    • Di 10-12 Uhr Quartiersmanagement
    Projektideen und Beteiligung
    • jeden 2. u. 4. Mi. im Monat von 16-18 Uhr Sprechstunde Ehrenamt des Gemeinwesenvereins (GwV)
    • Fr 16-18 Uhr Jugendberatung
    Streetwork Staaken
    Stadtteilladen Staaken-Center

    Sport in Spandau

    Alle Sportstätten und Vereine im Bezirk – die Liste mit allen Adressen zum download

Kommentare [+]

§ Ratgeber-Recht [+]

Über neue Beiträge per Email informiert werden[+]

Wenn Sie sich hier eintragen, erklären Sie sich einverstanden damit, dass Ihre Daten auf dem Server von staaken.info gespeichert werden. Ihr Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und ausschließlich dazu verwendet, um Sie bei Erscheinen neuer Beiträge auf dieser Seite zu informieren. Nach dem Absenden dieses Formulars bekommen Sie eine Email zugesandt, die einen Link enthält, mit dem Sie Ihre Anmeldung bestätigen können.