Jetzt auch an der Grundschule am Amalienhof

Mehr Tablets im Grundschulunterricht

Jona_tablets_kl„Ja dürfen die denn das?“ fragt sich eventuell der eine oder die andere.
Tablets an die Grundschule ist sogar Ziel im Pilotprojekt der Stiftung Jona, das mit dem kommenden Schuljahr auf drei Spandauer Schulen ausgeweitet wird und dort die großen Potenziale der digitalen Medien direkt in den Unterrichtsalltag einbringt und so zu neuen Lern- und Lehrerfahrungen führen wird.

Das von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft geförderte Pilotprojekt ist im vergangenen Jahr in nächster Nachbarschaft des Jonas Haus der Stiftung, an der Astrid-Lindgren-Grundschule erfolgreich gestartet und wird nun auch sowohl in unserem Quartier bei der Grundschule am Amalienhof wie auch an der Konkordia Grundschule am Ostende des Bullengrabens eingeführt.

Medienkompetenz ist die Schlüsselkompetenz des 21. Jahrhunderts und so erhalten die beteiligten Schulen in dem Projekt „Tablets im Grunschulunterricht“ konkrete Hilfestellung bei der Einbindung digitaler Medien in die verschiedenen Unterrichtsfächer. Die Medienpädagogen der Stiftung Jona und die Lehrkräfte der Schulen arbeiten deshalb im Projekt zusammen.

Entsprechend des Lehrplans wird der Einsatz digitaler Medien gemeinsam geplant und umgesetzt. Aktuelle, digitale Medien bieten die Möglichkeit individuellen Lernens und Lehrens. Kern des Konzepts ist die Förderung einer nachhaltigen Medienkompetenz bei Schülern, Lehrern und Eltern. Die Schüler drehen im Unterricht u.a. kurze Filme, gestalten Bildergeschichten, erstellen Klang-Collagen oder nutzen Lernprogramme. Dabei wird nicht Medienkonkurrenz, sondern Medienkonvergenz gefördert.

Prof. Dr. Sebastian Schädler, Professor für Gestaltungspädagogik im Studiengang Soziale Arbeit der Evangelischen Hochschule Berlin, betreut das Projekt wissenschaftlich und beratend. Über das Besondere des Konzepts sagt er: „Es verbindet die Herausbildung von Medienkompetenz bei Kindern mit dem Spaß am ästhetischen Erleben. Ihre individuellen Bildungsprozesse erhalten durch die aktuelle, mediengestützte Didaktik neue Impulse.“

Die Astrid Lindgren-Grundschule wird im Rahmen des Projekts „Tablets im Unterricht“ Pilotschule für das Open Educational Resources Projekt der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft. Ziel ist es, OER-Materialien im praktischen Unterricht zu erproben und eigenes Material zu entwickeln.

Die Stiftung Jona wurde 2005 als private Initiative von Prof. Dr. Angelika Bier und Prof. Dr. mult. h.c. Jürgen Bier gegründet. Ihr Auftrag ist, im Sinne christlicher Nächstenliebe sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche zu betreuen und zu unterstützen. Zentraler Wirkungsort der Stiftung Jona ist Jona’s Haus in Berlin-Staaken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.