single-QM

Auf ein Neues: Aktionsfonds 2015

Aktionsfonds201514 Projekte von und für Bewohner/innen haben in 2014 von der Aktionsfondsjury  Zustimmung und Unterstützung erhalten. In 2015 stehen wieder 10.000 Euro für kurzfristige Aktionen zur Verfügung. Im Januar wird die Jury über erste winterliche Aktionen befinden.
Also her mit Ihren Ideen für Angebote in den Winterferien, für Handwerkeleien zum Fasching oder sonstige Aktivitäten Finanzbedarf bis max. 1.500 Euro.

Ob Akteure im Stadtteil oder Bewohner/innen des Quartiers, alle können Anträge stellen für eine (Teil-) Finanzierung von Projekten aus dem Aktionsfonds (ehem. QF1), die kurzfristig realisierbar und direkt der Bewohnerschaft, dem nachbarschaftlichen Umfeld zugute kommen und meist auch mit freiwilligem Engagement von Bewohnern umgesetzt werden.

So sind fast alle der in diesem Jahr realisierten 14 Projekte auch direkt von Bewohner/innen oder von Eltern der Fördervereine von Kitas oder Schulen, wie auch von aktiven Familien der beiden Familienzentren für eine Finanzierung aus dem Aktionsfonds beantragt und durchgeführt worden.

Eine Übersicht über alle in diesem Jahr von der Aktionsfondsjury der Anwohner/innen bewilligten Bastel- und Spielaktivitäten, Begrünungs- und Verschönerungsaktionen, Ausstellungen oder jahreszeitliche Feste und Ferienangebote gibt es hier zum download: die Aktionsfondsprojekte 2014.

Aktionsfonds_A4Der wachsenden Zahl von Projekten und Maßnahmen direkt aus der Bewohnerschaft, die, anders als Einrichtungen und Trägervereine, meist kaum über Erfahrungen mit Projektanträgen und Projektabwicklung verfügen wird die plakative Zusammenfassung der Inhalte und Ziele sowie des Ablaufs von der Projektidee bis zur Realisierung gerecht.
Zum download:
Der Aktionsfonds als pdf.

 

Und natürlich steht ab 5. Januar 2015, wie bisher, auch weiterhin Nakissa Imani Zabet vom Team des Quartiersmanagements Heerstraße bereit, vor allem „Aktionsfondsneulinge“ mit Rat und Hilfe bei der Antragstellung und mit nützlichen Tipps für die Abwicklung und Abrechnung zu unterstützen.

Büro Quartiersmanagement Heerstraße
Blasewitzer Ring 32
Tel. 617 400 77
bzw.
Mo 15-18 Uhr Sprechstunde
Stadtteilladen im Staaken-Center

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.