Lange Nacht der Familie im Kulturzentrum Gemischtes

Familienkonfetti und Froschalarm

Kein Quak: Die Frösche der "kleinen Regenbogen"
Kein Quak: Die Frösche der Gruppe „Kleine Regenbogen“

Wieder mal haben junge Talente, Solisten, Gruppen, Bands und Chöre aus unserem Stadtteil die Lange Nacht der Familie am Samstag mit ihrem Können deutlich geprägt und die Gäste im rappelvollen Gemischtes bestens unterhalten.

 

Im Mittelpunkt von „Familienkonfetti“, der langen Familiennacht am Nachmittag und Abend, standen sowieso die Kinder aus unserer Großsiedlung:

Zu Recht auf der Bühne geehrt, die Deko-Bastelgruppe
Zu Recht auf der Bühne geehrt, die Deko-Bastelgruppe

Schon ab 16 Uhr haben viele junge Talente mit Kreativität,  geschickten Händen und mit hilfreichen Tipps von Margot Maschke – die u.a. Lernhilfen, Bastel- und Spielnachmittage im FiZ anbietet – Buntes und Einfallsreiches produziert für die Saaldeko.

 

Helmut Kleebank: "richtige und wichtige Angebote für Familien und gute Nachbarschaft"
Helmut Kleebank: „..wichtige Angebote für Familien und für eine gute Nachbarschaft in Spandau“

Wie im letzten Jahr war das Fest der Nachbarn  von Gemeinwesenverein und Familientreff Staaken, die „Eröffnungsveranstaltung mit Bürgermeister “ für alle Spandauer Angebote der langen Familiennacht.

 

 

 

Alle Stühle besetzt und kaum noch Platz vor der Bühne
Alle Stühle besetzt und kaum noch Platz vor der Bühne

Ein buntes Programm von Klassik über Folk bis Swing und Jazz mit Liedern und Rhythmen aus aller Welt  begeisterte die großen und kleinen Gäste von „Familienkonfetti“ ehe dann mit „Familiendisko“ der Abend endete.

 

Den Anfang machten Solisten und die „kleinen Regenbogen“ unter Leitung von Alexander Skljar und organisiert von Valentina Spieß, die schon eine Woche später am 1. Juni zum Spielplatztag und Kinderfest am Reclamweg einlädt. Nicht leicht hatte es als Erste die kleine Polina mit Klassik am Klavier (leider haben wir davon kein Foto), denn es dauerte bis Ruhe einkehrte.

Maike HoffmannViel leichter mit der Aufmerksamkeit im Saal hatte es, nach den russischen Liedern der Regenbogen-Frösche, Maike Hoffmann mit Polka am Akkordeon.

 

Chor-CMGGern gesehene und gehörte Stammgäste auf der „Gemischtes-Bühne“ sind mit ihren Liedern der Chor von der Christian-Morgenstern-Grundschule unter Leitung ihrer Musiklehrerin Simone Praetz.

 

BigBandCSOÜberzeugend mit Pop und Swing die Big Band der Carlo-Schmid-Oberschule, die in einem Monat beim Stadtteilfest am 27. Juni wieder Knie und Hüfte zum schwingen bringen wird.

 

CMG-TrommlerMeist trommeln sie alle zusammen – wie beim Stadtteilfest – nur diesmal bereitete Frau Gutte mit den „Morgenstern-Trommlern“ das Ende des Bühnenprogramms beim „Familienkonfetti“ der Langen Nacht der Familie, Fest der Nachbarn 2014.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.