Veranstaltungen[-]

     

    Im Fokus Sucht & Süchte

    Info & Diskussion
    in der Aktionswoche Alkohol 2019
    Mittwoch 22. Mai 17 Uhr
    Stadtteilzentrum Obstallee 22E
    Mehr Info

    Jive & Boogie

    Berlin Jive Company
    garantiert tanzbar
    Freitag 24. Mai 19 Uhr
    Eintritt 7 Euro
    Kulturzentrum Staaken
    Sandstr. | M37, x+M49, 131

    Literatur & Musik

    An Gott zweifeln – an Bach glauben
    Freitag 24. Mai 19.30 Uhr
    Eintritt frei
    Dorfkirche Alt-Staaken Weiterlesen →

    Tanztee mit Livemusik

    des BGFF e.V. für alle Junggebliebenen
    Samstag 25. Mai 16 Uhr
    Kulturzentrum Staaken

    Dorfkirche: Kindertheater

    Das Weite Theater präsentiert:
    Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt! für Kids ab 3 Jahre
    Mittwoch 22. Mai 10-11Uhr
    Dorfkirche Alt-Staaken Weiterlesen →

    Gruppen & Kurse im KuS

    • Neue Reihe „Zeitlos“
    mehr Info 
    • Malen & Gestalten
    montags 17-19 Uhr
    • Salsa Rhythmen & Tanz
    mittwochs 10-12 Uhr
    Mehr Info 
    Kochen & Genießen
    freitags 13-15 Uhr

    und auch weiterhin:
     Gemeinsam SINGEN 
    montags 15 Uhr
    • Malen & Gestalten 
    montags 17 Uhr
    • TrampolinFitness
    dienstags 10-11 Uhr
    PC-Kurs
    dienstags 14 Uhr
    • Computercafé
    dienstags 16 Uhr
    Englisch Konversation
    donnerstags 13 Uhr
    Kulturzentrum Staaken KuS
    Sandstraße 41

    Die 50+ Kurse und Treffs

    Der Kursplan des Projekts Community 50+ im Kulturzentrum Staaken:
    • Yogalates Mo 10-12
    • Poesie Mo 16.30 (2 x mtl)
    • Chor Di & Fr jeweils 16-18
    • Fitness Di 12-14 | Fr 10-12
    • Berlin erleben Mi 10-17
    • Frauenclub Mi 15.30-17.30
    • Mode + Stricken Mi 16-17.30
    • Tanztee 1 x mtl. samstags

    download: Wochenprogramm 
    Weiterlesen →

    Kinder- und Familiensport

    FamilienTreff Staaken lädt ein:
    donnerstags Sport & Spiel 
    im Gemeindehaus am Pillnitzer Weg 8

    Spiel & Sport f. Kinder:
    • 13–16 Uhr für alle ab 3 Jahren

    Eltern-Kind-Turnen:
    • 16 bis 17 Uhr von den ersten Schritten bis 3 Jahre
    • 17 bis 18 Uhr  mit Kindern 3–6 Jahre

    von 14-17 Uhr die offene Beratung im OG neben dem Café Pi8

Nachrichten [+]

Themen [+]

Geschichten [+]

 

6. Berliner Quartiersrätekongress 2014

Kongress der Quartiersräte & -Juroren

Veröffentlicht am 25. 03. 2014

Fast alle aus "Heerstraße" auf einen Blick

Fast alle aus „Heerstraße“ auf einen Blick

Ein gutes Dutzend Mitglieder von Quartiersrat und Aktionsfondsjury aus „Heerstraße“ waren am Freitag, auf Einladung von Stadtentwicklungssenator Müller, im Abgeordnetenhaus dabei, beim 6. Berliner Quartiersrätekongress.

 

 

Trotz  „Markt der Möglichkeiten“ – in dem für jedes Quartier zur Darstellung von Projekten und aktuellen Herausforderungen eine Stellwandfläche zur Verfügung stand – und der Podiums- bzw. offenen Diskussion, hatte die Veranstaltung am vergangenen Freitag doch viel mehr den Charakter einer feierlichen Ehrung für das Engagement der anwesenden Anwohner/innen und Akteure aus den „benachteiligten Wohngebieten“ der Stadt, als den eines Fachkongresses.

Es gab – zu Recht – viele Dankesworte vom Hausherr, dem Präsidenten des Abgeordnetenhauses Ralf Wieland, von den Staatssekretären Ephraim Grothe (Senatsverwaltung Stadtentwicklung Umweltschutz) und Boris Velter (Arbeit, Integration, Frauen) und später auch vom Senator für Stadtentwicklung Michael Müller sowie dem Staatssekretär des Bundesbauministeriums Florian Pronold, der darüber hinaus auch noch bestätigen konnte, dass der Anteil des Bundes am Programm Soziale Stadt auf 150 Mio Euro erhöht wird.

So blieb leider nicht mehr viel Zeit für die Diskussion über „Vernetzung bei Bildung, Integration und Stadtentwicklung“. Schade, denn das Thema ist gerade auch bei uns mit der anstehenden Frage, wie es nach Ende der Anschubförderung aus dem Programm Soziale Stadt weitergehen kann mit dem „Bildungsnetz“, besonders aktuell. Das Podium versprach dazu interessante Beiträge, und das nicht nur, weil mit dem Schulleiter „unserer“ Christian-Morgenstern-Grundschule, Michael Ozdoba, ein Vertreter mit besonders viel Erfahrung und Nähe zum Thema auf dem Podium saß.

Allen Podiumsdiskutanten* gemeinsam aber war eine wesentliche Aussage: Dass Netzwerke, Kooperationen und daraus erwachsende Initiativen und Projekte, eine verbindliche Koordinations- und Zugangsstelle sowie einen langen Atem brauchen und daher nicht in den oft üblichen 2-3 Jahre Förderzeitraum zu pressen sind.

Zum Abschluss gab es, wie im vergangenen Jahr, das beeindruckende Foto der Quartiersräte auf der prachtvollen Freitreppe des ehem. preußischen Landtages und natürlich auch ein leckeres Buffet für alle Teilnehmer/innen.

Mehr über den 6. Quartiersrätekongress auf www.quartiersmanagement-berlin.de.

 

QR_Kongr14_Podium

* Auf dem Podium: (v. l. nach r.) Michael Ozdoba Schulleiter Christian-Morgenstern-Grundschule | Sascha Wenzel  „Ein Quadratkilometer Bildung“ Reuterkiez Neukölln | Moderation Alke Wierth (taz) | Hendrik Jellema Vorstandsmitglied GEWOBAG | Dr. Franziska Giffey, Bildungsstadträtin Neukölln | Martin Lambert Stadtentwicklungsstadtrat Reinickendorf

 

 

Guten Überblick über den "Markt der Möglichkeiten" hatten die Mädels vom Zirkus Zack

Guten Überblick über den „Markt der Möglichkeiten“ hatten die Mädels vom Zirkus Zack

 

Markt: Interesse an Info über "Heerstraße"

Markt: Interesse an Info über „Heerstraße“

QM, Quartiersräte und Jurymitglieder im Gespräch

QM, Quartiersräte und Jurymitglieder im Gespräch

 

Michael Ozdoba: "..Netzwerke und Kooperationen schärfen den Blick auf das Gemeinsame.."

Michael Ozdoba: „..Netzwerke und Kooperationen schärfen den Blick auf das Gemeinsame..“

Zwischen Ansprachen und Podiumsdiskussion: Akrobatik und Musik von "Cir-chor-ical" aus F*hain/K'berg

Zwischen Ansprachen und Podiumsdiskussion: Akrobatik und Musik von „Cir-chor-ical“ aus F’hain/K’berg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt QM[+]

    Projektbüro Quartiersmanagement Heerstraße Nord

    Blasewitzer Ring 32
    13593 Berlin
    Bus M 37
    Telefon 030 - 617 400 77
    Fax 030 - 617 400 76
    Email: quartiersverfahren[at] heerstrasse.net

    Mehr Infos . . .

Kurz+Wichtig [-]

Kommentare [+]

§ Ratgeber-Recht [+]

Über neue Beiträge per Email informiert werden[+]

Wenn Sie sich hier eintragen, erklären Sie sich einverstanden damit, dass Ihre Daten auf dem Server von staaken.info gespeichert werden. Ihr Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und ausschließlich dazu verwendet, um Sie bei Erscheinen neuer Beiträge auf dieser Seite zu informieren. Nach dem Absenden dieses Formulars bekommen Sie eine Email zugesandt, die einen Link enthält, mit dem Sie Ihre Anmeldung bestätigen können.