single-QM

Ehrenamtsempfang Heerstraße 2013

Sterne für Küche, Service, Programm und „Ehrengäste“

EA_Deko1_grafikbude_49Jetzt wissen wir, warum der Ehrenamtsempfang 2013 vom Frühjahr auf den November verlegt wurde:
Denn parallel zur Bekanntgabe der aktuellen Michelin-Sterne konnten am Freitag nicht nur Küche und Service des Danke-Schön-Abends für die Ehrenamtlichen aus unserem Stadtteil unterstreichen, dass auch sie einen Sternenregen verdient haben.

 

 

EA13_Panorama1_Foto grafikbude

So voll wie in diesem Jahr war der Saal des Kulturzentrums Gemischtes in den vorhergehenden drei Jahren „Ehrenamtsempfang in Heerstraße“ nicht. Sichtlich beeindruckt  war Bezirksbürgermeister Kleebank, der in seiner Eröffnungsrede sich bei den aktiven Freiwilligen im Saal bedankte, für ihr Engagement, das mit dazu beiträgt, dass die Großsiedlung nicht nur in Fragen der Sicherheit viel besser sei, als der gerade in diesem Jahr in den Medien geschürte schlechte Ruf.

Gut eingestimmt konnten die Gäste des Abends, die sonst in ihrer Freizeit in FamilienTreff und FiZ  für Nachhilfe, Austausch oder kreative Freizeit sorgen, die Junge oder Alte beim Gemeinwesenverein beraten und begleiten, die Kranke und Angehörige unterstützen beim Care Express vom Fördererverein, die in Treffpunkt-Redaktion oder Geschichtstreff  informieren und unterhalten, und bei Laib & Seele, Kleiderkammer oder im neuen Stadtteilcafé Pi 8 ansonsten für das Wohl der Gäste sorgen, es genießen, sich einmal rundum Bedienen, Verwöhnen, Ehren und Bespaßen zu lassen.

Für Genuss und Spaß sorgten Pfarrer Cord Hasselblatt am Klavier, und vom Projekt KulturRaumKüche der ev. Kirche das köstliche Internationale Büffet sowie die Künstler/innen des Varietéprogramms vom Chor Spandau Voices, der aus einem Projekt von Musikschule und QM aus Neustadt hervorgegangen ist.

EA13_Service_PlakatDen eifrigen und zuvorkommenden Service am Tisch übernahmen neben Bürgermeister Kleebank noch weitere Politiker aus Spandau, hauptamtliche Mitarbeiter vom bezirklichen Jugend- sowie Stadtplanungsamt und natürlich der Träger und Einrichtungen, Förderer- und Gemeinwesenverein, Gemischtes, QM, FamilienTreff und vom Verband Der Paritätische.

Dazu noch viele viele weitere Helfer/innen des Kulturzentrums, die davor und danach den reibungslosen Ablauf ermöglichten.

 

Und weil die vielen Ehrenamtlichen im Stadtteil so wichtig für das nachbarschaftliche Miteinander im Quartier sind, wurde der Ehrenamtsempfang 2013, als „Dankeschön und Motivation“ nicht nur tatkräftig vom Team des Quartiersmanagements Heerstraße sondern auch finanziell direkt oder indirekt aus den Töpfen des Programms Soziale Stadt unterstützt.

 

Gruppenbild Ehrengäste und Service
Gruppenbild Ehrengäste und Service

 

Impressionen vom Abend mit und für die Ehrengäste:

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.