Holzwerkstatt im Geschwister-Scholl-Haus ist eröffnet

Werkstatt Neu und Neu die Leitung

Es ist angesägt!

Ein hervorragendes Projekt: wenn junge Azubis des Bauhandwerks ihr bereits erlerntes berufliches Können an Kinder und Jugendliche weitergeben und das sogar in Räumen, die sie selbst ausgebaut haben. Mit diesen Worten hat Jugendstadtrat Gerhard Hanke am Montag seine Freude über die noch blitzsaubere neue Holzwerkstatt im Geschwister-Scholl-Haus und über die Kooperation mit der Knobelsdorff-Schule der Berufsfachschule für das Bauhandwerk ausgedrückt.

Junge Bauhandwerker  des 2. Lehrjahres, vor allem Tischler, Elektriker und Maurer waren beteiligt um in wochenlanger Projektarbeit den alten Raum zu sanieren und mit selbst entworfenen und gefertigten Wandschränken und Arbeitsplatten eine „in allen Maßen“ perfekten Werkstatt für die Kid des Jugendzentrums „schlüsselfertig“ hinzustellen. Für die Finanzierung und für Material und Ausstattung mit neuen Werkzeugen und Utensilien hat die Stiftung der Berliner Morgenpost „Berliner helfen e.V.“ gesorgt. Was Stadtrat Hanke dazu verleitete, den „Berlinern“ einen besonderen Dank dafür auszusprechen, dass sie sich auch im linkshavelländischen Spandau engagieren.

Eine ganz besondere Freude konnte man Marcel Voigt ansehen, der auch schon in den alten Räumen immer freitags von 16-19 Uhr den kreativen Umgang mit Säge & Co. erproben ließ. Die Kooperation von GSH mit der Berufsfachschule beinhaltet auch, dass zukünftig die Kreativwerkstatt für Holzarbeiten darüber hinaus auch von Azubis mit betreut wird.

Für die Leitung des Jugendzentrums Hakan Budak und Petra Richter war die Eröffnung der neuen Holzwerkstatt gleichzeitig auch die „letzte öffentliche Amtshandlung“ und ein positiver Schlusspunkt, denn beide verlassen nach langjähriger erfolgreicher Tätigkeit zum Monatsende das „Rote Haus“ am Magistratsweg.

Mit Dirk Rademacher – bislang im Jugendzentrum STEIG tätig – und Diana Meschonat vom Jugendclub Westerwald ist ab dem 3.6. eine Nachfolge geregelt, denen weder Aufgabe und Umfeld der Jugendfreizeitstätte noch deren Stammgäste fremd sind.

Wegen des Teamwechsels bleibt aber das GSH den Rest der Woche geschlossen.

 

Der Ausbildungsleiter Michael Schillhaneck (links) und Stadtrat Hanke

 

 

Sie bauten die Schränke und Tische – die Abordnung der Azubis

 

 

Oobwohl draußen das Buffet lockt wird drinnen fleißig Feilen geübt
Ein bisschen auch ein Abschiedskonzert für Hakan und Petra - die Gitarrengruppe des GSH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.