single-bildungsnetz

Neues aus dem Netz,

.. dem Bildungsnetz Heerstraße:
Neben der Arbeit in AGs, wie Frühkindliche Bildung/KiTa am 12.3. im FiZ, und der Abfrage der Situation und Vorhaben bei Trägern und Einrichtungen (Fragebogen und Link zum Online-Fragebogen) zum Thema “Inklusion” für das die AG Oberschule/Jugendliche ein Fachgespräch auf der April-Stadtteilkonferenz vorbereitet, wird derzeit vor allem am Entwurf für das Leitbild des Bildungsnetzes gearbeitet.
Und immer wieder aus dem Netz wichtige Tipps und Hinweise an alle Interessierten, wie die Info über Beteiligungsbrücken im AktionsraumPlus von Kompaxx e.V.

Seit Anfang 2013 gibt es das Projekt mit verschiedenen Modulen für Jugendeinrichtungen, Jugendhilfe, Schulen und Kitas in Spandau-Mitte.

Beteiligungsbrücken
Kinder- und Jugendbeteiligungsprojekt
In Beteiligungsbrücken werden Schüler_innen ab Klassenstufe 7 zu Mentor_innen ausgebildet. Danach führen sie selbst Kinderrechte-Workshops für jüngere Kinder, z.B. an ihrer ehemaligen Grundschule durch. So lernen weite Kreise von jungen Menschen ihre Rechte kennen. Sie diskutieren deren Bedeutung, Wirkungsbereiche sowie ihre damit verbundene Verantwortung.

Beteiligungsbrücken verbindet Jugendhilfe und Schule und aktiviert demokratische und soziale Handlungs- und Gestaltungskompetenzen. Kinder und Jugendliche werden motiviert, sich zu organisieren, eigene Projekte zu entwickeln, eine Jugendjury durchzuführen und Verantwortung für die Umsetzung ihrer Ideen zu übernehmen.

Eltern, Erziehende, Fach-, Lehrkräfte und Bezirksverordnete können durch Beteiligungsbrücken Beratung und Fortbildung in Anspruch nehmen. Sie werden ermutigt, Entscheidungsprozesse gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen zu gestalten. Auf diese Weise wirkt Beteiligungsbrücken über das unmittelbare Umfeld der jungen Menschen hinaus, auch nachhaltig auf partizipatorische Strukturen in Stadtteil und Bezirk.

Die Module:
I: Mentor_innen-Ausbildung und Kinderrechte-Workshops an Schulen
II: Selbstorganisation von Jugendlichen im Jugendrat
III: Spandauweite Jugendjury
IV: Kinderrechte-Beratung für junge und erwachsene Menschen
V: Demokratiekonzepte in der Schule
VI: Initiativkreis Kinder- und Jugendbeteiligung in Spandau

Mehr Info zum Projekt

Projektzeitraum: 1. Januar 2013 bis 31. Dezember 2014.

Ansprechpersonen:
Philip Meade, Mobil: 0151-11334944
Verena Marke, Mobil: 0151-11334928

Kompaxx e.V.
Fon (030) 33773840
Fax (030) 337738412

 

 

Das Bildungsnetz Heerstraße Nord wird als QM-Projekt finanziert aus Mitteln der EU, der Bundesrepublik Deutschland und des Landes Berlin im Rahmen von “Zukunftsinitiative Stadtteil” Teilprogramm Soziale Stadt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.