Highlights der Sternenwoche im Kulturzentrum

Raumschiff „Gemischtes“ auf Sternenkurs

In der kommenden Sternenwoche geht es Schlag auf Schlag im Kulturzentrum GEMISCHTES bei der Reise quer durch die Galaxien der Kultur und Unterhaltung:

Mi. 21. 11. 19 Uhr Der zweite Mond
Lesung von und mit Mechthild Lutze
Fr. 23.11. 18 Uhr Erzählsalon
Meine persönliche Sternstunde
Fr. 23.11. 18.30 Mond u Sterne gucken
Rauf zur Sternwarte auf dem Hahneberg
Sa. 24.11. 19 Uhr Worte wie Sterne
Poesie, Musik und Tanz

Sie wollen mitreisen? Info, Anmeldung unter 315 62 623
Mit dem Kauf eines „Sterns für Gemischtes“ unterstützen Sie die zukünftigen kulturellen Angebote und werden im „Raumschiff-Logbuch“ verewigt.
Mehr über die Veranstaltungen:

Der zweite Mond
Lesung von und mit Mechtild Lutze
am 21.November 2012 um 19.00 Uhr

Wie ein zweiter Mond eröffnet sich für Mechtild Lutzes Figuren der Blick auf ein Leben, das neue Chancen bereithält – und sie daran erinnert, dass sie ihr Schicksal selbst in der Hand haben.
Für sechs Monate will Rebecca ihrem tristen Berliner Alltag entfliehen. Sie nimmt sich spontan eine berufliche Auszeit und kauft sich ein Ticket für eine Weltreise. Neugierig macht sie sich auf den Weg, fremde Länder und Menschen kennenzulernen. Dabei lässt sie sich von den vielfältigen Eindrücken treiben und wird doch immer von der unterschwelligen Sehnsucht geleitet, irgendwo auf diesem Erdball dem einen Menschen zu begegnen, der für sie bestimmt ist.

Eintritt frei
Eine Veranstaltung gemeinsam mit dem Kulturring Berlin e.V.


ERZÄHLSALON GEMISCHTES:
*Meine persönliche Sternstunde*
am 23.November 2012 um 18.00 Uhr

z.B. Eine besondere Begegnung. Ein beeindruckendes Konzert. Ein entscheidender Wendepunkt. Eine glückliche Fügung. Ein erreichtes Ziel. Ein ungewöhnlicher Spaß.

Jeder Gast ist eingeladen etwas aus der eigenen Geschichte, dem eigenen Erleben zu erzählen, was er anderen mitteilen kann und möchte.
Ein Erzählsalon ist eine „Insel der Zeit“. Zeit, die Menschen sich schenken, durch Erzählen und Zuhören. Jeder, der mag, erhält 5 bis 10 Minuten Zeit in netter Runde seine Geschichte zu erzählen.

 

Mond und Sterne gucken auf dem Berg
Fr. 23. November 18.30 Treffpunkt
19 Uhr Beobachtungskuppel Hahneberg

Vom „Gemischtes“ aus geht es nach: 52° 31′ 08,074 nördliche Breite – 13° 09′ 10,347 östliche Länge, auf die 83m Höhe des „neuen“ Hahnebergs.
In der Beobachtungskuppel der Bruno H. Bürgel-Sternwarte sind bei klarer Sicht, Blicke durch das 61 cm Spiegelteleskop auf den herbstlichen Himmel möglich.

Zu erwarten sind: Fantastische Blicke auf den Sonnenaufgang auf dem zunehmenden Mond, mit
langen Schatten an den zerklüfteten Kraterrändern. Und dazu noch den Jupiter mit seinen Monden.

Warme Kleidung, gute Schuhe und Taschenlampe sind für den Weg zu empfehlen.

Treffpunkt 18.30 Uhr „Gemischtes“ Sandstr. 41
Anmeldung unter 315 62 623
Spende erbeten
(Foto Bruno H.-Bürgel-Sternwarte Berlin)

 

Worte wie Sterne
Poesie Musik & Tanz
Sa 24. November 19 Uhr

Wie vier Sonnen im Weltall um einen Schwerpunkt kreisen, so bewegen sich heute Abend die Tänzerin, die Pianistin, der Sprecher und die Sängerin rundum das Thema „Sterne“.

Matthias Claudius funkelt neben Erich Kästner, Ingeborg Bachmann neben Mascha Kaléko und Klassik strahlt neben Jazzimprovisationen.
Dem  Wortemachen über Sterne ist kein Ende. Goethe und Ringelnatz, Detlev Block und Rose Ausländer, Andreas Gryphius und Peter Rühmkorf, sie alle schauten des nachts nach oben – staunend, sinnend, sehnsüchtig, verliebt, anbetend, begeistert, eingeschüchtert, belustigt, trunken – bevor ihnen der Nacken wehtat oder sie Wiegenlieder lauschten. Die singt auf der Bühne strahlend der Sopran, dazu deutsche und spanische Volkslieder zur Nacht, Kunstlieder von Robert Schumann und Franz Schubert, aber auch schräge Sachen wie Kurt Weil und Christian Morgensterns Galgenlieder vertont.

Die vier Künstler werden Wort, Tanz, Musik und Gesang in allen Kombinationen miteinander verbinden. Kommen Sie einen solchen Sternenhimmel bestaunen.

Klavier             Clara Calero Durán
Sopran            Anna Steigenberger
Tanz                Anne Stefanie Hilbrink
Rezitation         Christian Kercher

Eintritt 10,00/ 8,00 €

 

 

Die Veranstaltungsreihe „Ein Stern für Gemsichtes“ wird unterstützt mit Mitteln der EU, der Bundesrepublik Deutschland und des Landes Berlin im Rahmen der „Zukunftsinitiative Stadtteil“ Teilprogramm Soziale Stadt.

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.