Veranstaltungen[-]

     

    Große OsterfEIerEI

    Eintritt frei & ohne Anmeldung:
    • Ostermarkt
    Freitag 12. April 15-18 Uhr
    Haus am Cosmarweg 71

    Osteroffensive
    Basteln mit der Lernoffensive
    Montag 15. April 16 Uhr
    Osterspaß
    Kamishibai & Rätsel
    Mittwoch 17. April 16 Uhr
    Stadtteilbibliothek
    Obstallee 22 F

    nur mit Anmeldung (Familientreff):
    Osterbackkurs für Kids
    Di + Mi 16.+17. 4. 10-14 Uhr
    Kulturzentrum Staaken
    Mehr Info

    Gruppen & Kurse im KuS

    • Neue Reihe „Zeitlos“
    mehr Info 
    • Malen & Gestalten
    montags 17-19 Uhr
    • Salsa Rhythmen & Tanz
    mittwochs 10-12 Uhr
    Mehr Info 
    Kochen & Genießen
    freitags 13-15 Uhr

    und auch weiterhin:
     Gemeinsam SINGEN 
    montags 15 Uhr
    • Malen & Gestalten 
    montags 17 Uhr
    • TrampolinFitness
    dienstags 10-11 Uhr
    PC-Kurs
    dienstags 14 Uhr
    • Computercafé
    dienstags 16 Uhr
    Englisch Konversation
    donnerstags 13 Uhr
    Kulturzentrum Staaken KuS
    Sandstraße 41

    Die 50+ Kurse und Treffs

    Der Kursplan des Projekts Community 50+ im Kulturzentrum Staaken:
    • Yogalates Mo 10-12
    • Poesie Mo 16.30 (2 x mtl)
    • Chor Di & Fr jeweils 16-18
    • Fitness Di 12-14 | Fr 10-12
    • Berlin erleben Mi 10-17
    • Frauenclub Mi 15.30-17.30
    • Mode + Stricken Mi 16-17.30
    • Tanztee 1 x mtl. samstags

    download: Wochenprogramm 
    Weiterlesen →

    Kinder- und Familiensport

    FamilienTreff Staaken lädt ein:
    donnerstags Sport & Spiel 
    im Gemeindehaus am Pillnitzer Weg 8

    Spiel & Sport f. Kinder:
    • 13–16 Uhr für alle ab 3 Jahren

    Eltern-Kind-Turnen:
    • 16 bis 17 Uhr von den ersten Schritten bis 3 Jahre
    • 17 bis 18 Uhr  mit Kindern 3–6 Jahre

    von 14-17 Uhr die offene Beratung im OG neben dem Café Pi8

Nachrichten [+]

Themen [+]

Geschichten [+]

 

Stadtteilversammlung am 6. November

Neuer Rat und Punkte für Schwerpunkte

Veröffentlicht am 07. 11. 2012

Eng beisammen: einige der neuen und "alten" Quartiersräte

Das Wichtigste zuerst: Wir haben einen neuen Quartiersrat! Gestern, auf Einladung des Quartiersmanagements Heerstraße, haben Anwohner/innen die Mitglieder des Quartiersrates bestätigt, die in den nächsten zwei Jahren mitentscheiden werden über die Vergabe von Soziale-Stadt-Mitteln.

Erwartungsgemäß die höchste Bewertung für "Bildung"

Gleichzeitig wurden gemeinsam mit Akteuren aus dem Stadtteil die Schwerpunktfelder im Rahmen des Quartiersverfahrens bewertet und z.T. auch Ideen für künftige Maßnahmen und Aktionen niedergeschrieben, die dann vom neuen Quartiersrat diskutiert werden sollen.

Dem voraus ging eine gründliche und fundierte Information über die Situation, die Erfahrungen und die wichtigsten Projekte im Stadtteil. Cornelia Dittmar vom Quartiersmanagement hat dabei vor allem den Schwächen- und Stärkenanalyse der Gemeinschaft in der Großsiedlung viel Raum gewidmet, da sie ja Grundlage sind für die zukünftigen Entscheidungen. Weiterhin ist eine ür Großsiedlungen in Stadtrandlagen typische, hohe Konzentration von Transferleistungsempfängern zu verzeichnen. Auch die Zahlen von Betreuungsfällen der Jugendhilfe sind lt. Jugendamt in der jüngeren Vergangenheit gewachsen, wobei – so Cornelia Dittmar – das Anwachsen durch Zuzug eher abnehmen wird, da kaum noch Wohnungsleerstand vorliegt. Auch in Zukunft können in diesem Bereich von Arbeit/Arbeitsplätzen im Stadtteil selbst kaum sinnvolle Maßnahmen in Angriff genommen werden, da es in dieser Reinen Wohnsiedlung keine gewerblichen Partner für Aktivitäten gibt.

Auf der anderen Seite stehen die vielen sozialen und kulturellen Angebote und die gute Vernetzung der Vereine und Einrichtungen im Stadtteil, die – wie man es beim Stadtteilfest am 19.10. erleben konnte – sehr gut Hand in Hand an der Verbesserung der Situation im Stadtteil arbeiten. Wobei ihnen die überdurchschnittlich große Zahl von rührigen Ehrenamtlichen in allen Bereichen dabei sehr hilfreich zur Seite stehen.
Von den anwesenden Vertretern des Polizeiabschnittes 23 wurde auch gerne bestätigt, dass – auch wenn für manche das gefühlte Sicherheitsempfingen etwas anderes erscheinen lässt – in der Großsiedlung eine tatsächlch geringe Kriminalitätsrate zu verzeichnen ist. Durchaus ein Erfolg für die vielen Bemühungen von Polizei und Streetworkern, von Projekten der Gewaltprävention und Beteiligung an Schulen, Freizeitstätten und direkt im Wohnumfeld.

Und doch wird in der nächsten periode des Quartiersrates mit im Fokus stehen, die begonnene Zusammenarbeit von Polizei, QM und Wohnungsgesellschaften zur Identifikation und Beseitigung von sog. Angsträumen im Stadtteil intensiv anzugehen.

Cornelia Dittmar erläutert die Situation im Gebiet, die Aufgaben und Konditionen des Verfahrens

 

 

 

 

 

 

 

 

 

S

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt QM[+]

    Projektbüro Quartiersmanagement Heerstraße Nord

    Blasewitzer Ring 32
    13593 Berlin
    Bus M 37
    Telefon 030 - 617 400 77
    Fax 030 - 617 400 76
    Email: quartiersverfahren[at] heerstrasse.net

    Mehr Infos . . .

Kurz+Wichtig [-]

     

    Stadtteilladen zieht aus

    QM sagt DANKE für die vergangenen 5 Jahre.
    download: Presseinfo QM Heerstraße

    Polizeisprechstunde

    Donnerstag 18. April 10-11.30 Uhr
    90 Min. offene Beratung
    Familienzentrum Hermine
    Container am Fußweg Maulbeerallee 23

    Mittags in KW 16:

    kommt im Pi8 Leckeres & Gesundes auf den Mittagstisch von Mo bis Do
    Speisenplan 15. bis 18. April
    im Stadtteilcafé Pi8
    offen, werktags von 10-18 Uhr
    Sa, So + feiertags geschlossen
    Gemeindehaus Pillnitzer Weg 8
    Tel.: 363 81 80

    Kostenfreie Mieterberatung

    des AMV im Auftrag des Bezirksamtes
    immer montags 16-18 Uhr
    kostenfrei u. ohne Anmeldung
    Stadtteilzentrum Obstallee 22E
    mehr Info

    fLotte-Lastenräder

    Kostenlos zum Ausleihen
    fLotteKommunal Spandau bei Jonas Haus (Jona) & Clipper im Kulturzentrum
    Registrieren dann Reservieren
    online via fLotte-Berlin.de
    Mehr Info

    Mietergruppen-Sprechstunde

    gemeinsam durchgeführt von der ADO-Mietergruppe, vom Gewobag-Mieterbeirat und von der Interessenvertretung der Adler/Westgrund-Mieter – jeden
    1. Montag im Monat 17.30 – 19 Uhr
    Stadtteilzentrum Obstallee 22E

    Stadtumbau West in Staaken

    Den aktuellen Stand des Verfahrens, den kompletten Bericht zum ISEK Brunsbütteler Damm / Heerstraße, die Maßnahmenliste und weitere Materialien finden Sie hier, in der Rubrik staaken.info/Stadtumbau

    Allgemeine Beratung

    Mo & Fr 9-13 Uhr offen für alle
    Do 14-17 Uhr 
    für Berufstätige
    Stadtteilzentrum Obstallee 22 E

    im FiZ: mittwochs 10-14 Uhr

    und vom Familientreff
    donnerstags 14-18 Uhr
    Pillnitzer Weg 8 (neben dem Café)

    Sport in Spandau

    Alle Sportstätten und Vereine im Bezirk – die Liste mit allen Adressen zum download

Kommentare [+]

§ Ratgeber-Recht [+]

Über neue Beiträge per Email informiert werden[+]

Wenn Sie sich hier eintragen, erklären Sie sich einverstanden damit, dass Ihre Daten auf dem Server von staaken.info gespeichert werden. Ihr Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und ausschließlich dazu verwendet, um Sie bei Erscheinen neuer Beiträge auf dieser Seite zu informieren. Nach dem Absenden dieses Formulars bekommen Sie eine Email zugesandt, die einen Link enthält, mit dem Sie Ihre Anmeldung bestätigen können.