Freitag 16.11. Vernissage im Gemischtes

Einblicke in Selbsthilfe und Ehrenamt

Mit einem  besonderen lokalen Blick auf ein gesellschaftliches Thema beschäftigt sich die aktuelle Ausstellung im Kulturzentrum Gemischtes.
Im Mittelpunkt, in Wort und Bild, Portäts von Spandauer/innen, die sich bürgerschaftlich in Selbsthilfeprojekten engagieren.

Die Fotografin Christine Petit hat mit ihren Bildern sowohl Gruppen als auch einzelne Aktive porträtiert, zu denen jeweils einfühlsame Texte das Motto der Ausstellung unterstreichen: „Mit Menschen zusammen – gesund durch soziale Netze“.

Die vom Spandauer Stadtrat für Gesundheit und Soziales Jürgen Vogt am frühen Freitagnachmittag eröffnete Ausstellung bietet so einen kleinen Einblick in die große Vielfalt der Selbsthilfeprojekte ob für Gesundheit, Bildung, Sport oder Freizeit. Allen Projekten in allen nachbarschaftlichen Treffs ob Mauerritze in der Altstadt, dem Stadtteilzentrum Siemensstadt, bei den Gemeinwesenvereinen Haselhorst oder bei uns in Heerstraße ist eines gemeinsam: Kontakt, Ausstausch und Begegnung in den sozialen Netzen der Nachbarschaftstreffs ist eine Rezept für ein ausgeglichenes und gesundes Leben.

Die Ausstellung ist bis zum 21. Dezember werktäglich während der Öffnungszeiten des Gemischtes zu sehen und wird im neuen Jahr  in den Nachbarschaftstreffs von Siemensstadt und Haselhorst gezeigt.

Die Fotografin in der Mitte der Akteurinnen der beteiligten Nachbarschaftstreffs und des Bezirksamts

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ansprachen von Petra Sperling (Gemeinwesenverein Heerstraße) und Elke Schönrock (Gemeinwesenverein Haselhorst)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stadtrat Vogt eröffnet Buffet und Ausstellung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für eine Vernissage am Freitagnachmittag doch recht großes Interesse

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.