Veranstaltungen[-]

     

    Freitag ’ne KunstPause einlegen

    Musik + Texte über die Liebe
    Freitag 25. Sept. 19.15 Uhr
    mit Cappella Vocale Berlin, Katharina Merschel, Anne-Kathrin Meyer
    Zuversichtskirche
    Spenden gern gesehen
    Brunsbütteler Damm 312
    Mehr Info

    OpenAirKino bis Ende Sept.

    Im Hof von Stadtbibliothek & VHS
    Jede Woche Mi, Fr, & Sa
    Link  Programm bis Ende Sept.
    hier geht’s zu: Tickets online Weiterlesen →

    Familienzentrum Hermine

    Sprechstunden & Beratungen
    Austausch- & Freizeittreffs
    wieder „Original vor Ort“
    aber bitte mit Anmeldung
    Mehr Info: Treff+neue Angebote
    download: Programm ab 1.8.
    Special: FuN-Babykurs ab 21.9.
    jetzt anmelden: 364 03 877
    familienzentrum-hermine@trialog-berlin.de

    Rat im Stadtteilzentrum

    Rat 1:1 DIREKT via KLINGEL
    und Nummernausgabe –
    Warteraum NUR draußen
    Allgemeine Beratung
    in allen Fragen mit Behörden usw
    Mo & Fr 9-13 Uhr offen für alle
    Do 14-17 Uhr 
    für Berufstätige
    Info & Kontakt

    • Mieterberatung des AMV
    im Auftrag des Bezirksamtes
    immer montags 16-19 Uhr
    kostenfrei u. ohne Anmeldung
    Nachfragen & Beratung
    Mobile
    0170-237 17 90
    Email: information.amv@gmail.com

    • Rentenberatung & Hilfe
    bei der Antragstellung
    nur per Telefon
    Frau Helm Tel 0331/503723
    Herr Weinert Tel.: 030/3666723

    Neu und wieder vor Ort:
    MBE Migrationsberatung
    für Erwachsene von GiZ e.V.
    Freitag von 13.15- 15.15 Uhr
    Mehr Info:
    Neustart MBE vor Ort
    & per Tel. | Mail | Chat
    Mo-Fr 9- 17 Uhr
    Telefon: 0151–555 30 25 7
    E-Mail: mbe@giz.berlin
    Chat: via App mbeon

Nachrichten [+]

Themen [+]

Geschichten [+]

 

Theaterspektakel an der Christian-Morgenstern-Grundschule

Traumhaft: Die ganze Schule eine Bühne

Veröffentlicht am 20. 06. 2011

Nicht nur Aufführungen, auch eine Ausstellung zum Projekt gab es beim Theaterspektakel am 18. Juni

„Manner, Manner dub dü dub düdü, Manner, Manner …“ am vergangenen Samstag erkannt man sofort: Wer diese Liedzeilen vor sich hinpfiff oder -summte, kam von der Christian-Morgenstern-Grundschule. Denn dieser Ohrwurm aus der Muppet-Show blieb bei all denen hängen, die dort neben den Theaterszenen, der Tanz- & Akrobatikshow und den Musik- und Trommelkonzerten auch die Vorführung der Puppenspieler gesehen hatten.

Lag es an der Auszeichnung für das QM-Projekt „Schatzsuche“, dass für die Abschlussaufführung des zweiten Schuljahres der Theaterarbeit mit den Grips-Werken  die Bühne der Aula an der Christian-Morgenstern-Grundschule den Akteuren nicht mehr genügte? Und vorweg gesagt: die auch organisatorische Herausforderung  gleich die ganze Schule mit TNU-Raum, Flur, Treppenhaus, Turnhalle und Mehrzweckraum zum Ort der Darbietungen zu machen ist vollauf geglückt. Und die zahlreichen Gäste waren mit einem eigens hergestellten Plan der Schule und mit eiligen Schritten unterwegs um möglichst alle Vorstellungen, die meist im 30-Minuten-Rhythmus stattfanden, mitzuerleben.

Was Jede(r) auf jeden Fall beim Rundgang durch die Schule mitkriegte: Bei der „Schatzsuche“ wurden viele wertvolle Schätze gefunden. Denn hier geht es nicht um das pure Theaterspielen im Sinne von auswendig lernen und interpretieren eines fertigen Stückes, sondern um das Wecken und Entdecken von verborgenen Fähigkeiten und Fertigkeiten, ob Schauspielern, Singen, Tanzen, Musizieren oder Bildnerisches Gestalten, indem die Kinder angeregt werden sich in ihrem Umfeld mit ihren Themen auseinanderzusetzen.

 

Noch bis zur letzten Minute wurde fleißig gearbeitet um für die Gäste alles perfekt zu machen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schulleiter Ozdoba würdigt die Zusammenarbeit, "... wie sie besser nicht sein könnte", mit den Grips-Werken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Von Schülern mit ihren künstlerischen Masken eskortiert gibt Herr Ozdoba die Bühne "Schule" frei!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fertigkeiten wie das Gestalten von Masken gehört auch zum Projekt der Theaterarbeit an der Schule

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Trommler und Chor eröffneten das vielfältige Programm rund um das Thema "Träumen"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Bühne der Aula gehörte dann der Trommelgruppe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Ausstellung die von den Schüler/innen gefertigten Stabpuppen ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... und das "Manner, Manner ..." bei dem Spiel mit den ebenso selbst gefertigten Handpuppen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lieder, Bodypercussion, Beatbox und hier der Albtraum-Rap bei Musik der "Magic-Trees"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die "Dreamkids" spielten Szenen aus der Schule ....

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... bei einem Experiment im "Chemieraum" ...

 

 

 

 

 

 

 

 

... gibts einen Knall - und ein schauriger Albtraum läuft ab

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Viel Beifall gab es auch für die Totenkopfmaske des Albtraums der Dreamkids

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Traumhafte Tänze der "Kings & Queens" gabs in der Turnhalle ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier musste man sich nur einmal umdrehen, um vom Tanz zu den "Dream Artists" zu kommen ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Akrobatik pur ob mit Federn, Ringen oder Tüchern die "Dream Artists" entführten in die

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Leb deinen Traum", so das Motto der Glamour-Girls in ihren Szenen ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... sie brachten sich, ihre Welt und ihre Träume ein - immer auf den Punkt kommentiert von der ganzen Gruppe ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... und sei es "nur" der Traum Rad schlagen zu können - und am Ende die Frage an das Publikum "wovon träumst du?"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer gerade nicht auf einer der Bühnen zu tun hatte, war half bei der Getränke- oder Kuchentheke oder beim Schminken für die kleinen Gäste

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein berechtigt stolzer Schulleiter beglückwünscht hier - stellvertretend für alle Akteure - die Musiker/innen "Magic-Trees"

 

 

 
Das Projekt „Schatzsuche – Theaterarbeit an den Grundschulen“ wird finanziert mit Mitteln der EU, der Bundesrepublik Deutschland und des Landes Berlin im Rahmen von „Zukunftsinitiative Stadtteil Teilprogramm „Soziale Stadt“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt QM[+]


Projektbüro Quartiersmanagement Heerstraße — Wir sind auch in der aktuellen Situation als Ansprechpartner für Sie da – Bitte beachten Sie die veränderte Erreichbarkeit!!! —
Aktuelle Sonderregelungen

Unser Büro im Blasewitzer Ring 32 wird bis auf Weiteres montags bis mittwochs von 10 bis 15 Uhr besetzt sein. Ansonsten sind wir weiterhin über E-Mail unter quartiersverfahren@heerstrasse.net und Telefon unter folgenden Mobilfunknummern sowie personalisierten Mailadressen erreichbar:

  • Christian Porst
    0177 568 98 69
    porst@heerstrasse.net
  • Nakissa Imani Zabet
    0176 551 341 74
    zabet@heerstrasse.net
  • Viola Scholz-Thies
    0178 810 28 76
    scholz-thies@heerstrasse.net
  • Johannes Heinke
    0159 040 061 92
    heinke@heerstrasse.net

  • Adresse

    Blasewitzer Ring 32
  • 13593 Berlin
  • Bus M 37
  • 030 - 617 400 77
  • 030 - 617 400 76
  • quartiersverfahren[at] heerstrasse.net
  • Öffnungszeiten
    Bitte beachten sie die aktuelle Sonderregelung
  • Download Materialien

Kurz+Wichtig [-]

     

    Die 39. KW im Pi8

    kommt Leckeres auf den Tisch
    werktags wieder 10-18 Uhr
    an diesem Do nur bis 16 Uhr
    Kaffee, Kuchen & Mittagstisch
    Speisenplan 21.– 25. Sept.
    Bestellung: Tel. 363 81 80
    auch für Abholung & Lieferung

    Café Pi8 im Gemeindehaus
    Pillnitzer Weg 8

    RIKSCHA Liefer-/FAHRDIENST
    Mo-Fr 10-18 Uhr: 0163 370 53 96

    „Nachhaltige Erneuerung“

    im Gebiet zwischen Brunsbütteler Damm & Heerstraße in Staaken:
    Den aktuellen Rundbrief zum Stadtumbau – jetzt Nachhaltige Erneuerung – siehe News „Quartiere am grünen Ring“
    gibt’s zum download: Rundbrief R1
    weitere Materialien gibt’s in der Rubrik staaken.info/Stadtumbau

    Auf & Zu des Bezirksamts

    Anlagen, Dienststellen, Einrichtungen und Ämter des Bezirksamts Spandau, die Kontaktdaten und das Auf & Zu in den Corona-Zeiten (Stand 2. Juni)
    auf einen Blick und einen Klick :
    Info Erreichbarkeit BA Spandau

    Die COVID-19 Hotlines

    im Verdachtsfall Zuhause bleiben!
    & Info-Hotlines anrufen:
    • 030- 90 28 28 28 (Sen.Gesundheit)
    • des Bezirks: 030-90 279-4012 |
    90 279-4014  & – 4026
    INFO: Corona-Testzentren

    COVID-19 Untersuchungsstellen
    spezielle Corona-Arztpraxen
    • Fahrdienste zu Virustest
    Notfall-Nr.: 116 117
    von Feuerwehr + KV u.a. Bereitschaft, Hausbesuche, Termine
    Kurzcheck CovApp Charité
    Symptome, Risiko & Empfehlungen
    • Bezirkliche Koordinierung
    freiwillige Hilfe in Corona-Zeiten
    0174-19 64 868 | 0174-33 93 535 
    hsn@unionhilfswerk.de

    Corona-Nachbarschaftshilfe

    für Einkauf, Begleitung, Betreuung, Besorgung und vieles mehr
    bezirkliche Koordinierungsstelle
    Hürdenspringer Spandau Netzwerkfonds
    Hilfesuchende &  Helfer*innen
    0174-19 64 868 | 0174-33 93 535
    hsn@unionhilfswerk,de

    • im Staakener Kiez:
    Gwv-Hotline: 0151–22 42 90 52
    Mo – Fr 10-18
    kostenlos/ehrenamtlich
    download: Nachbarschaftshilfe
    Info: Topthema (v. 18. März)
    oder
    Ev. Kirchengemeinde zu Staaken
    Gemeindebüro Tel.: 64 07 51 46 |
    Tel.-Sprechzeit: Pfr. Hasselblatt
    030 – 363 36 62 Mo-Do 15-16 Uhr
    Tel. Seelsorge: 403 665 885 (8-18)
    Laib &  Seele Bringdienst
    Tel. Anmeldung Mo + Mi 7-14 Uhr
    Tim Vogt 030-640 75 146

    RIKSCHA-FAHRDIENST &
    Pi8-Essen-Bringdienst:
    Mo-Fr 10-18 Uhr: 0163 370 53 96

    download: Aushang Corona-Hilfe

    Zuhören & mehr:
    • Tel.-Beratung für Frauen 
    immer Mo, Mi, Do 10-14 Uhr
    unter 0177-844 96 92
    Frauentreff Kiosk_aller.Hand.Arbeit

    Fördererverein Heerstr. Nord
    Seniorentelefon: 470 60 50 50
    mobil: 0159 04 05 32 08
    Mo 7-14 | Mi 14.30-17.30
    Mobilitätshilfedienst übernimmt
    Einkäufe etc. Tel. 23 93 75 83
    download: FOEV-Flyer

    Zeit zum Zuhören
    tgl 10-16 Uhr am Erzähltelefon
    030-355 21 580 (auch per Rückruf)
    der kath. St. Wilhelm-Gemeinde
    download:Alles hat seine Zeit

    Mietergruppen & -Initiativen

    Infos und Rat auch weiterhin per Tel oder Mail von den Mietergruppen für Gewobag und Adler:
    zum download:
    Kontakte Mieter
    facebook.com/staakenerkiez

    COV-Newsletter in 12 Sprachen


    wöchentlich aktualisiert:
    Infos
    über COVID-19-Einschränkungen, Verordnungen und Corona-Hilfen bietet der regelmäßig herausgegebene mehrsprachiger Newsletter von GiZ gGmbH Spandau:
     zum download :
    Newsletter 35 (v. 15.9.2020)
    Vielsprachig auch unter:
    elternhotline.de/de/nachrichten

    fLotte-Lastenräder

    Kostenlos zum Ausleihen
    fLotteKommunal Spandau bei Jonas Haus (Jona) & Clipper im Kulturzentrum
    Registrieren dann Reservieren
    online via fLotte-Berlin.de
    Mehr Info

Kommentare [+]

§ Ratgeber-Recht [+]

Über neue Beiträge per Email informiert werden[+]

Wenn Sie sich hier eintragen, erklären Sie sich einverstanden damit, dass Ihre Daten auf dem Server von staaken.info gespeichert werden. Ihr Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und ausschließlich dazu verwendet, um Sie bei Erscheinen neuer Beiträge auf dieser Seite zu informieren. Nach dem Absenden dieses Formulars bekommen Sie eine Email zugesandt, die einen Link enthält, mit dem Sie Ihre Anmeldung bestätigen können.