Veranstaltungen[-]

     

    Kasper und Corona Teil I

    Für Kids & Eltern:
    Kaspertheater Zipfelmütz online

     Mehr Info

    COVID – Nachbarschaftshilfe

    für Einkauf, Begleitung, Betreuung, Besorgung und vieles mehr
    Gwv-Hotline: 0151–22 42 90 52
    Nachbarschaftshilfe Corona

    oder
    Ev. Kirchengemeinde zu Staaken
    Gemeindebüro Tel.: 64 07 51 46 |
    Heike Holz: 0157-74 36 39 83

    Mehr Info:
    Topthema Nachbarschaftshilfe

    Spiel- & Bolzplätze gesperrt

    Auf amtsärztliche Anordnung nach dem Infektionsschutzgesetz sind alle öffentlich zugängliche Bolz- & Spielplätze vorerst bis zum Ende der Osterferien am 19.4. GESPERRT! siehe Bekanntmachung des Gesundheitsamt v. 19.3.

    Spandaus Bürgeramter zu!

    Ab 16.3. KEIN Publikumsverkehr
    in allen Bürgerämtern Spandaus! Gilt auch für vereinbarte Termine!
    Notfalldienste: Weiterlesen →

    Familientreff & Familiensport

    Vorerst bis zum Ende der Osterferien:
    • keine Austausch-, Spiele-, Gruppen- und Frühstücksrunden
    • no sports für Kids am Donnerstag
    • Beratung nur per Tel. + Mail:
    post@familientreff-staaken.de
    Angelina Seibt 0178-580 75 87
    Viola Scholz-Thies 0178-810 28 76
    www.familientreff-staaken.de

    Kulturzentrum bis 19.4. zu!

    Keine Gruppen, keine Kurse, keine Veranstaltungen!
    Kulturzentrum Staaken
    Sandstraße 41

    Ev. Kirchengemeinde zu Staaken

    sagt ab sofort bis nach Ostern alle Veranstaltungen und Gruppen ab
    Mehr Infos

Nachrichten [+]

Themen [+]

Geschichten [+]

 

Geschichtstreff 19. Januar im Kulturzentrum Gemischtes

Viel Neues von Früher für Viele

Veröffentlicht am 21. 01. 2011

Treff_Audit_webpdf„Kinder wie die Zeit vergeht“… damit sind nicht die dahingeflossenen Jahre gemeint mit denen sich der jüngste „Geschichtstreff von staaken.info und Treffpunkt am 19. Januar beschäftigte,  sondern viel mehr die Zeit, die seit dem 1. Geschichtstreff in unserem Stadtteil vergangen ist. Damals in Vorbereitung eines Bilder-Vortrages zu 40 Jahre Rudolf-Wissell-Siedlung konnte man noch getrost die Versammlung mit einer Vorstellungsrunde jedes einzelnen Gastes beginnen.

Am vergangenen Donnerstag aber, beim vielleicht 6. Treff wäre das Dank der zahlreichen Besucher/innen schon alleine abendfüllend gewesen.

Gut einhundert Besucher/innen, darunter auch solche jüngerer Jahrgänge, fanden den Weg in das Kulturzentrum Gemischtes wo dann statt einer lockeren Gesprächsrunde mit neuen Bildern angesichts des Publikumsandrangs flugs ein Bilder-Vortrag gemacht wurde. Gezeigt wurden Fotos vorrangig von Wolfgang Zindler, aus den alten Zeiten vor dem Bau der Großsiedlung bzw. den ersten Jahren vor allem des Siedlungsteils südlich der Heerstraße, der mit seiner Kamera den alten Ortsteil Amalienhof mit seinen kleinen Häusern, Laubenvillen, Gärtnereien und Handwerksbetrieben sowie den Nissenhütten und Behelfsbauten seit Ende der 50er Jahre für die Nachwelt festgehalten hat, bevor die Bauten den Großbauten unserer heutigen Siedlung weichen mussten.

Das Interesse der Besucher/innen an den alten Zeiten war so groß, dass auch noch der kleine Ausblick auf den  Schwerpunkt des Geschichtstreffs in diesem Jahr, nämlich der Vorbereitung einer Ausstellung und ggf Publikation zu 100 Jahre Heerstraße viel Aufmerksamkeit bekam und sich manche auch für eine Mitarbeit interessierten.

Aus dem GVG-Supermarkt Mitte der 60er an der Sandstraße wurde inzwischen mit "Soziale-Stadt-Geldern" und viel Engagement das Kulturzentrum Gemischtes. (Foto Wolfgang Zindler)
Aus dem GVG-Supermarkt Mitte der 60er an der Sandstraße wurde inzwischen mit „Soziale-Stadt-Geldern“ und viel Engagement das Kulturzentrum Gemischtes. (Foto Wolfgang Zindler)
Von 1903-1911 dauerte der Bau der Heerstraße, hier beim Errichten der Stößenseebrücke.
Von 1903-1911 dauerte der Bau der Heerstraße, hier beim Errichten der Stößenseebrücke.
Der Geschichtstreff wird sich beschäftigen von den Anfängen der Planung in den 1890er Jahren ... Vom "Theo" (Reichskanzlerplatz) und sogar vom Knie ...
Der Geschichtstreff wird sich beschäftigen von den Anfängen der Planung in den 1890er Jahren bis heute. Vom „Theo“ (Reichskanzlerplatz) und sogar vom Knie …
über alte und vergangene Grenzen ....
über alte und vergangene Grenzen ….
und wird noch nicht mal dort Stoppen wo der Straßennamen endet(e) sondern schaut sogar bis zum ehem. olympischen Dorf in Elstal
und wird noch nicht mal dort stoppen wo der Straßennamen endet(e) sondern schaut quer durch alle Zeiten sogar bis zum ehem. olympischen Dorf in Elstal

Wer Interesse hat am Geschichtstreff und/oder gerne mitmachen will bei der Vorbereitung zu 100 Jahre Heerstraße, kann sich über die Kommentarfunktion melden! Wir freuen uns darauf.

Ein Gedanke zu „Viel Neues von Früher für Viele

  1. Ein höchst interessanter Vortrag mit wunderbaren Fotos. Herrn Zindler sei ganz herzlichst gedankt. Ich bin gespannt auf Ausstellung.
    Vielen Dank an die Organisatoren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt QM[+]


Projektbüro Quartiersmanagement Heerstraße — Wir sind auch in der aktuellen Situation als Ansprechpartner für Sie da – Bitte beachten Sie die veränderte Erreichbarkeit!!! —
Aktuelle Sonderregelungen

Unser Büro im Blasewitzer Ring 32 wird bis auf Weiteres montags bis mittwochs von 10 bis 15 Uhr besetzt sein. Ansonsten sind wir weiterhin über E-Mail unter quartiersverfahren@heerstrasse.net und Telefon unter folgenden Mobilfunknummern sowie personalisierten Mailadressen erreichbar:

  • Christian Porst
    0177 568 98 69
    porst@heerstrasse.net
  • Nakissa Imani Zabet
    0176 551 341 74
    zabet@heerstrasse.net
  • Viola Scholz-Thies
    0178 810 28 76
    scholz-thies@heerstrasse.net
  • Johannes Heinke
    0159 040 061 92
    heinke@heerstrasse.net

  • Adresse

    Blasewitzer Ring 32
  • 13593 Berlin
  • Bus M 37
  • 030 - 617 400 77
  • 030 - 617 400 76
  • quartiersverfahren[at] heerstrasse.net
  • Öffnungszeiten
    Bitte beachten sie die aktuelle Sonderregelung
  • Download Materialien

Kurz+Wichtig [-]

     

    Hotlines COVID

    im Verdachtsfall Zuhause bleiben!
    & Info-Hotlines anrufen:
    • 030- 90 28 28 28 (Sen.Gesundheit)
    • des Bezirks: 030-90 279-4012 |
    90 279-4014  & – 4026
    • die Notfall-Nr.: 116 117
    von Feuerwehr + Kassenärztlicher Vereinigung, für Bereitschaft, Hausbesuche, Fahrdienste zu Virustest

    Kw14: Pi8 zum Mittag

    nach Bestellung zur Abholung bereit!
    oder per Lieferdienst mit Bike
    Speisenplan 30.3. – 03. April
    Abholung zwischen 11-14 Uhr
    Bestellung: Tel. 363 81 80
    Café & Catering Pi8
    derzeit kein Service im Café 
    Gemeindehaus Pillnitzer Weg 8

    Beratung vor Ort im …

    Stadtteilzentrum Obstallee 22E
    ohne direkten Kontakt via Briefkasten im Fenster + Handy
    Allgemeine Beratung
    in allen Fragen mit Behörden usw
    Mo & Fr 9-13 Uhr offen für alle
    Do 14-17 Uhr 
    für Berufstätige
    Info & Kontakt

    • Mieterberatung des AMV
    im Auftrag des Bezirksamtes
    immer montags 16-19 Uhr
    kostenfrei u. ohne Anmeldung
    Nachfragen & Beratung
    Mobile
    0170-237 17 90 bzw.
    0174 / 483 27 28
    Email: information.amv@gmail.com

    Newsletter in 8 Sprachen

    Infos über Einschränkungen, Maßnahmen und Kontaktstellen zu SARS-CoV2 bietet GiZ gGmbH Spandau mit dem mehrsprachigen Newsletter zum download (Stand 25.03.20)

    Migrationsberatung von GiZ

    z.Zt. nur Tel. | Mail | Chat
    Anna Tubbesing
    Mo-Fr von 09 bis 17 Uhr
    Telefon: 0151–555 30 25 7
    E-Mail: mbe@giz.berlin
    Chat: via App mbeon
    Info & Kontakt

    fLotte-Lastenräder

    Kostenlos zum Ausleihen
    fLotteKommunal Spandau bei Jonas Haus (Jona) & Clipper im Kulturzentrum
    Registrieren dann Reservieren
    online via fLotte-Berlin.de
    Mehr Info

    Stadtumbau West in Staaken

    Den aktuellen Stand des Verfahrens, den kompletten Bericht zum ISEK Brunsbütteler Damm / Heerstraße, die Maßnahmenliste und weitere Materialien finden Sie hier, in der Rubrik staaken.info/Stadtumbau

Kommentare [+]

§ Ratgeber-Recht [+]

Über neue Beiträge per Email informiert werden[+]

Wenn Sie sich hier eintragen, erklären Sie sich einverstanden damit, dass Ihre Daten auf dem Server von staaken.info gespeichert werden. Ihr Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und ausschließlich dazu verwendet, um Sie bei Erscheinen neuer Beiträge auf dieser Seite zu informieren. Nach dem Absenden dieses Formulars bekommen Sie eine Email zugesandt, die einen Link enthält, mit dem Sie Ihre Anmeldung bestätigen können.