archive.php

Offen oder Zu? Vereine und Ämter zwischen den Feiertagen

Obwohl dieses Jahr so gut wie kein Werktag für die Weihnachts- und Neujahrsfeiertage „geopfert“ werden muss, so haben doch viele Einrichtungen im Bezirk und Stadtteil  geschlossen. Wer wann die Türen aufhat und wer nicht erfahren Sie hier: Weiterlesen → „Offen oder Zu? Vereine und Ämter zwischen den Feiertagen“ </span

Punk, Pogo und Poprock gegen Rechts im GSH

Am Samstag den 18.12.2010 beginnt um 19.00 Uhr ein Antifaschistisches Solikonzert im Geschwister-Scholl-Haus, das vom Spandauer Bündnis gegen Rechts, anlässlich des 100. Geburtstags des 1933 von Nazis ermordeten Spandauer Widerstandskämpfers Erich Meyer, veranstaltet wird.

Es spielen:
Carry the Day, Ytonx und Punchuppogos
Geschwister-Scholl-Haus, Magistratsweg 95

Weihnachtsbasteln im DAF-Punkt

WE 2010 KopieAm Freitag, den 17.12. findet von 14-17 Uhr im DAF-Punkt, in der Heerstr. 440, ein weihnachtliches Basteln und Zusammensein statt. Dazu möchten wir alle interessierten Eltern und ihre Kinder ganz herzlich einladen! Es wird Tee, Kekse und für die Eltern auch Kaffee geben. Sie können auch gerne eine Kleinigkeit mitbringen. Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste!

Theaterprojekt "Schatzsuche" an der Amalienhof-Grundschule

Rollkoffer, Regenschauer und Lügengeschichten

10_12_05_8463Seit Beginn des Schuljahres 2010/11 ist das mit „Soziale Stadt“ Mitteln finanzierte Theaterprojekt „Schatzsuche“ von Grips-Werke  auch an der Grundschule am Amalienhof aktiv. Am vergangenen Donnerstag zeigten die Schüler/innen der 3. bis 6. Klassen in der vollbesetzten Aula ganz unterschiedliche Szenen, die sie gemeinsam mit den Projektleitern Anne Zühlke und Zarko Jovasevic in den vergangenen Monaten erarbeitet haben.
„Schatzsuche“ hat im vergangenen Jahr an der Christian-Morgenstern-Grundschule begonnen, wo an diesem Donnerstag die Zwischenpräsentation der  neuen Projektarbeit gezeigt wird. Weiterlesen → „Rollkoffer, Regenschauer und Lügengeschichten“ </span

Weitere Fanartikel für den Stadtteil

Fanartikel-Dez

Nun ist auch die letzte Lieferung von Fanartikeln für Heerstraße Nord im Stadtteil eingetroffen.

Das Büro Stadträumliches Lernen organisierte in Zusammenarbeit mit zahlreichen Einrichtungen die Produktion von Taschen (Carlo-Schmid-Oberschule, Gemeinwesenzentrum Obstallee), T-Shirts (Stadtteilbibliothek), Warnwesten (Kita Seeburger Weg) und Schlüsselbändern (DAF e.V., Grundschule am Amalienhof, Kita Pillnitzer Weg)

Die Entwicklung und Herstellung der Fanartikel erfolgte im Rahmen des Projektes „Aktivierende Stadtteilerkundung“. Dieses wurde gefördert durch die Europäische Union, die Bundesrepublik Deutschland und das Landes Berlin im Rahmen der „Zukunftsinitiative Stadtteil – Teilprogramm Soziale Stadt“.

Kurs für Übungsleiter/innen Sport/Gewaltprävention

Zwei neue „Soziale Stadt“-Projekte werden im Stadtteil vom Haselhorster Verein „Menschen in Bewegung“  e.V. (MIB) angeboten. Das Anti-Gewalt-Projekt für Kinder von 8-12 Jahren findet in enger Kooperation mit der Christian-Morgenstern-Grundschule sowie den Jugendzentren STEIG und KiK unter Einbeziehung der Eltern statt. Das Projekt „Sport, Spiel und Bewegung“ wird vor allem im kommenden Jahr viele sportive Ferienangebote und zahlreiche Schnupperkurse in div. Sportarten anbieten. (siehe aktuelle Stadtteilzeitung „Treffpunkt“ S.8/9)

Für beide Projekte werden im kommenden Jahr Übungsleiter/innen gesucht und beim Landessportbund ausgebildet.

Interessierte (mind. 16 Jahre alt) melden sich mit Kurzbewerbung u. Lebenslauf bei „Menschen in Bewegung“ unter vereinmib@aol.com bzw. Fax an 639 151 39.  MiB setzt sich dann mit Ihnen in Verbindung.
Mehr Info zu den Übungsleiter-Kursen

Gänsekeule und Grabbelsack

… gibt es bei der Weihnachtstour der „Kulinarischen Weltreise“ – diesmal nicht wie sonst am letzten Donnerstag im Monat – sondern schon kommende Woche am 16. Dezember um 18 Uhr aber wie immer im GEMISCHTES.

Damit auch für alle genügend von dem Dreigänge-Menue vorbereitet werden kann ist eine telefonische Anmeldung unter 363 41 12 dringend notwendig. Und für Jede(n) soll der Griff in den Grabbelsack auch erfolgreich sein, deshalb unbedingt ein eingepacktes „Greuli“ (etwas möglichst witziges das man wirklich nicht mehr braucht) mitbringen.

Die Einladung zur Kulinarischen Weihnachts-Weltreise.

Last Call für Online-Petition!!

Noch bis zum 10. Dezember können Sie mit Ihrer Anmeldung und Unterschrift die Online-Petition zur Rettung von „Soziale Stadt“ unterstützen!

Zum Ablauf des drei-Wochen-Turnus für den Antrag wurden insgesamt 15.000 Unterschriften eingereicht ( Online plus Papier). Damit wurde zwar die hohe Hürde von 50.000 Unterschriften verpasst, jedoch kann der Petitionsausschuss des Bundestages eine neue Behandlung des Themas auch dann beschließen wenn diese Marke nicht erreicht wurde. Somit können auch die späten Registrierungen noch nützlich sein!

Prima Texte – tolle Stimmung beim Poetry Slam

slamm_all2.jpg
Die Poetry Slammer aus unserem Stadtteil

Was wäre wenn… die Welt untergegangen werden würde? (so eines der Themen beim „Dichterwettbewerb“)… oder wenn so was wie der Poetry Slam-Workshop für Schüler/innen Schule machen würde?

Für manch einen käme das fast aufs gleiche hinaus, denn wo kämen wir hin, wenn Deutschunterricht und Umgang mit Literatur auch noch Spaß machen würde. Aber auch die  Lehrer/innen der Carlo-Schmid-Oberschule die zum Finale des zweitägigen Workshops am Sonntagabend in das Kulturzentrum Gemischtes kamen haben sich deutlich gut unterhalten und konnten wirklich stolz sein über die prächtigen Leistungen der teilnehmenden  Schüler/innen des 12. Jahrgangs ihrer Schule. Weiterlesen → „Prima Texte – tolle Stimmung beim Poetry Slam“ </span