archive.php

Rückblick 2010 Vol. 12 und Neujahrswünsche 2011

Ende 2010 mit viel Schwung für 2011

 

Ein Rückblick auf das vergangene Jahr endet immer mit Dezember, mit Silvester und …

… mit den allerbesten Wünschen für ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr!
Von Gemeinwesenverein, Quartiersmanagement und staaken.info

Für das Quartier wünschen wir uns, dass das Jahr 2011 wieder solche tollen Feste, Projekte, Aktionen, aktive Mitarbeit und Gespräche bringen wird, wie wir Sie in 2010 erleben durften. Und wenn das neue Jahr so anfängt, wie das alte aufgehört hat, dann ist der richtige Schwung für unseren Stadtteil da. Weiterlesen → „Ende 2010 mit viel Schwung für 2011“ </span

Rückblick 2010 Vol. 10.11

Okt./Nov. 2010: Prominenz, Proteste und Projekte

Hexen- und Vampirgeschichten gibts bei Halloween in KiK und Stadtteilbibliothek von Staaken liest
Hexen- und Vampirgeschichten gibts bei Halloween in KiK und Stadtteilbibliothek von Staaken liest

Das „Soziale Stadt“ Projekt „Staaken liest“ geht im Herbst in die Schlussrunde, sowohl mit unterhaltsamen Lesungen prominenter Autoren, wie Martin Buchholz, der das Publikum im Gemischtes begeistert, als auch mit Veranstaltungen, die einen interessanten Beitrag zu den Diskussionen über Integration und Bildungschancen beitragen, wie mit Suat Özkan oder Fadi Saad, der sowohl im STEIG als auch später in der Carlo-Schmid-Oberschule auftritt. Dort gibt es während der Projektwoche im November gleich vier Veranstaltungen von „Staaken liest“. Weiterlesen → „Okt./Nov. 2010: Prominenz, Proteste und Projekte“ </span

Rückblick 2010 Vol 9

September 2010: Der Stadtteil feiert, erinnert sich und protestiert

Jugendforum_BMX
Die BMXer von Berlin Rides, hier beim Jugendforum im STEIG, hatten ihren Wettbewerb beim Contest am 25.9. am Bullengraben

„Staaken gestern und heute“, Förderung von… und geförderte Talenten sowie Förderung in Gefahr, damit könnte man den Herbstbeginn im Stadtteil kurz zusammenfassen. Weiterlesen → „September 2010: Der Stadtteil feiert, erinnert sich und protestiert“ </span

Rückblick 2010 Vol 7.8.

Staaken liest und Neues für den Durchgang im Juli und August 2010

Stadtrat Matz überreicht den 15 Absolventen des Soziale-Stadt-Projektes "Gesund sind wir stark", die in den vorhergegangenen Monaten zu Gesundheitsberater/innen für unseren Stadtteils qualifiziert wurden, ihr Abschlusszertifikat.
Stadtrat Matz überreicht den 15 Absolventen des Soziale-Stadt-Projektes "Gesund sind wir stark", die in den vorhergegangenen Monaten zu Gesundheitsberater/innen für unseren Stadtteils qualifiziert wurden, ihr Abschlusszertifikat.

Im Sommer an den Winter denken möchte kaum einer, aber am 6. Juli bei der Mieterversammlungen für die Wohneinheiten die von Alt & Kelber verwaltet werden, war es nahezu unumgänglich, denn u.a. sind es die Unzufriedenheiten mit den Winterdiensten sowie die Unannehmlichkeigten für die Mieter der Häuser am Pillnitzer Weg die schon seit Monaten mit zwischendurch unterbrochenen Arbeiten an der Fassade leben müssen. Weiterlesen → „Staaken liest und Neues für den Durchgang im Juli und August 2010“ </span

Rückblick 2010 Vol.6

WM-Fieber und ein mysteriöses Ding in Staaken im Juni 2010

Maedchenfest01
Gehörte zu den wenigen Aktionen ohne Fußball: das Mädchenfest von DAF e.V.

Am 5. Juni auf der Bühne in der Aula der Christian-Morgenstern-Grundschule: 170 Schüler/innen sind von Bühnenbild über Musik bis Schauspiel beteiligt an der Aufführung des mit Mitteln aus dem Programm „Soziale Stadt“ finanzierten Theaterprojekts der Schule mit Grips-Werke. Auf „Schatzsuche“ ging man im Projekt und gefunden wurde „Das mysteriöse Ding“, das rund um das Staaken-Center für Verwunderung sorgt. Projekt und Aufführung hat allen Beteiligten so viel Freude gemacht, dass anschließend das Berliner Grips Theater eine Patenschaft mit der Grundschule eingeht.
Nur wenige Tage später erfasst ein ganz spezielles Sommerfieber unseren Stadtteil: „Staaken kiekt, kickt und feiert“ zur WM 2010. Weiterlesen → „WM-Fieber und ein mysteriöses Ding in Staaken im Juni 2010“ </span

Rückblick 2010 Vol.5

Mai 2010: Viel Theater, Polizeichef zeichnet aus, Pfarrer musizieren und am Ende ein neuer Rat

Vor allem die jungen Gäste wurden von den märchenhaften Bildern Hanna Funks inspiriert und belegten noch am Eröffnungsabend einen Tisch um dort zu malen
Ende Mai zeigt die Stadtteilbibliothek eine Ausstellung mit märchenhaften Bildern der Anwohnerin Hanna Funk

„Vorurteile abbauen – Vertrauen aufbauen“ so der Titel des gemeinsamen Filmprojektes aus 2009 der Jugendlichen von DAF e.V. und der Polizei, das vom Berliner Polizeipräsidenten Glietsch mit dem Präventionspreis der Volker-Reitz-Stiftung belohnt wird. Das Motto könnte aber gleichermaßen über der dritten Veranstaltung der „Tage der Religionen“ stehen, die am 9.5. viele Besucher/innen in das Gemischtes führt um dort viele Informationen und persönliche Einblicke in „Christentum – unterschiedliche Gestaltung einer Überzeugung“ zu erleben. Weiterlesen → „Mai 2010: Viel Theater, Polizeichef zeichnet aus, Pfarrer musizieren und am Ende ein neuer Rat“ </span

Rückblick 2010 Vol. 4

April 2010: Ferien und Angebote, Flugplatzgeschichten und Verunsicherung

Verunsicherung bei GSW-Miewtern damals wg Börsengang heute wg Übernahme
Verunsicherung bei GSW-Mietern damals wg Börsengang heute wg Übernahme. (Foto Horst Becker)

Uff, Ferien und Sonne: jedes Schüler- (und Lehrer-)Herz hüpft vor Freude. Jedoch oft getrübt, weil Freizeiteinrichtungen geschlossen und Kurse auch Pause machen. Unter anderem mit Bastelangeboten im Staaken-Center und einem Ferien-Fußballturnier um den „Fun-Cup“ hält DAF dagegen und in der Stadtteilbibliothek findet mit „Erst ich ein Stück dann du…“ ein Lesenachmittag immer donnerstags statt. Und vom Quartiersrat wird für zukünftige Ferien das Auswahlverfahren für „Sport, Spiel und Bewegung“ gestartet sowie Mittel für Ferien-Workshops und für die Schulen bewilligt.

Getrübt sind die Ferienfreuden auch für manche GSW-Mieter, denn die Pläne für einen Börsengang nehmen Gestalt an und Verunsicherung macht sich breit. Weiterlesen → „April 2010: Ferien und Angebote, Flugplatzgeschichten und Verunsicherung“ </span

Rückblick 2010 Vol. 3

Alles neu macht in Staaken schon der März 2010

STEIG_vorne_ein_web-300x224Nach Grau und Weiß viele bunte Farben, neue Projekte wachsen und Talente sprießen.

Endlich von Eis und Schnee befreit und auch von den Gerüsten kann sich nun auch die Straßenfront des STEIG in seinen neuen Farben zeigen. Lange Wochen und Monate davor wurden in Workshops mit den Jugendlichen die Entwürfe für die Graffiti-Malerei erarbeitet und damit begonnen sie auf die Wände zu bringen. Nur die Schäden eines Müllcontainerbrandes von Neujahr am Seiteneingang des Jugendzentrums werden noch das restliche Jahr bleiben. Wie lange noch?

Noch Neu im März das sind u.a. die Bolzplatztore am Loschwitzer, im und am Geschwister-Scholl-Haus machen die BMXer von Berlin Rides Frühjahrsputz und „Gesund sind wir stark“ sucht Bewohner/innen die zu Gesundheitsberater/innen qualifiziert werden… Weiterlesen → „Alles neu macht in Staaken schon der März 2010“ </span

Rückblick 2010 Vol 1.2

Jan/Feb 2010: Rutschpartien, Politiker kochen, Projekte und Pappnasen

"Etwas mehr Salz an die Suppe bitte" Cornelia Dittmar vom QM gibt Tipps an den Spandauer BM (Januar 2010)
"Etwas mehr Salz an die Suppe bitte" Cornelia Dittmar vom QM gibt dem Spandauer BM Birkholz Tipps (Januar 2010)

Ein Blick heute aus dem Fenster und es kommt einem vor wie ein Dejavu: wie vor einem Jahr alles schneebedeckt. Doch die Mengen an Schnee und Eis die uns zum Jahreswechsel 2009/2010 das Tief Daisy beschert, bleibt bis März und mangels ausreichender Beseitigung, besonders auf Gehwegen, wird aus der kleinsten Besorgung eine waghalsige Schlitterpartie. Eis und Schnee verzögern auch die Vollendung der neuen Wandmalerei am Jugendzentrum STEIG.

Aber nicht das war der Grund, dass Spandaus Politiker kochen, sondern die vielen Mitbürger/innen, die in den Vereinen und Einrichtungen im Quartier in ihrer Freizeit ehrenamtliche Helferdienste leisten. Ihnen zum Dank bereiten und servieren die Vorstände der Vereine und Bezirkspolitiker beim Ehrenamtsempfang am 22. 01. im Kulturzentrum Gemischtes ein köstliches Menue. Weiterlesen → „Jan/Feb 2010: Rutschpartien, Politiker kochen, Projekte und Pappnasen“ </span

Frohe Feiertage und ein gutes neues Jahr

GWV_101207_Weihnachtskarte_GwV… wünschen Ihnen Quartiersmanagement Heerstraße und der Gemeinwesenverein Heerstraße-Nord (nebst allen angebundenen Einrichtungen) sowie natürlich auch staaken.info.

Und bevor wir ein gutes neues Jahr wünschen, werden Sie in den kommenden Tagen hier auf staaken.info einen Rückblick auf 2010 im Quartier finden. Jeden Tag ein Monat – manchmal auch deren zwei.

Geschichtstreff geht im neuen Jahr weiter

Neues von Früher!

Die Obstallee 1967
Die Obstallee 1967 (Foto Wolfgang Zindler)

„Geschichtstreff“ am Mi 19. Januar 2011 zeigt neue Bilder aus der Zeit vor dem Bau und der ersten Jahre der Großsiedlung
Weiteres Thema ist die Vorbereitung von „100 Jahre Heerstraße“

Weiterlesen → „Neues von Früher!“ </span

Schatzsuche Vol. 2 auf der Spur von neuen Bühnenschätzen

"Wofür man Freunde braucht" erklärten die Schüler/innen bei ihrer Umsetzung des Buches "Pezzetino"
"Wofür man Freunde braucht" erklärten die Schüler/innen bei ihrer Umsetzung des Buches "Pezzetino"

Donnerstag 16.12. auf der Bühne in der Aula der Christian-Morgenstern-Grundschule: Die Schüler/innen der 5. und 6. Klasse zeigten mit viel Spaß und noch mehr Engagement was sie in der zweiten Folge des Theaterprojektes „Schatzsuche“ der Schule zusammen mit Grips-Theater bzw. Grips-Werke erarbeitet haben. Herausragend an dem „Soziale Stadt“-Projekt ist, dass hier nicht mit Hilfe von Profis an einer Aufführung eines Theaterstückes gearbeitet wird, sondern die Kinder selbst Theater produzieren. Einfach toll! Weiterlesen → „Schatzsuche Vol. 2 auf der Spur von neuen Bühnenschätzen“ </span