Noch viel zu tun für Gleichstellung

8. März Internationaler Frauentag

Sie führt durch den Abend mit den "Stage Diven": Bartuschka (Moderation Mime Comedy) mit dabei, Ladykay (Rap), Madlen (Bollywood) Sarah Schmidt (Texte)
Sie führt durch den Abend mit den "Stage Diven": Bartuschka

Die Frauenbeauftragte Spandaus Anneliese von Weiss und die Vorsitzende des Wirtschaftshofs Spandau e.V. Gabriele Fliegel laden alle Frauen zu einem Frauentagstreff  im Kulturzentrum GEMISCHTES ab 19 Uhr ein.

Die STAGE-DIVEN, die ansonsten auf den Bühnen des Scheinbar-Varietés oder des BKA zu Hause sind, sorgen für einen frechen und vergnüglichen Abend. Neben StandUp-Comedy mit Bartuschka gibt es Rap von Ladykay, exotische Bollywoodtänze mit Madlen und herausfordernde Texte von Sarah Schmidt

XY-Chromosomen* müssen an diesem Abend leider draußen bleiben!

*gemeint sind Männer – eine erklärende Fußnote nur für Männer

Was sonst noch rund um den Weltfrauentag in Spandau ansteht:

Seit 1975 wird am 8. März der „Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frauen“ begangen. Angefangen hat es aber vor fast 100 Jahren als der Internationale Frauentag im Rahmen der sozialistischen Bewegung und der Aktionen für ein Frauenwahlrecht und Gleichberechtigung ins Leben gerufen wurde.Vieles wurde schon erreicht, aber von einer Gleichstellung kann noch keine Rede sein angesichts der niedrigeren Einkommen, der schlechteren Karrierechancen oder der weiterhin erschreckend hohen Zahlen von Gewalt gegen Frauen, die bei weitem nicht nur auf fremde Kulturen und das „Tatmotiv Ehre“, wie die gleichnamige Ausstellung im Rathaus manchem suggerieren mag, zu reduzieren ist. Neben der Feier und der Ausstellung sind es  noch die Aktionen zum Tag der Lohngerechtigkeit – Equal Pay Day am 26. März  zu denen die Frauenbeauftragte Spandaus aufruft.

Und abschließend noch ein Tipp: das Netzwerk „die Spandauerin“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.