Geschichte des Förderervereins Heerstraße Nord e.V.

Allgemein

Ihr gemeinnütziger Verein in Berlin-Spandau

MarktSeit mehr als 30 Jahren ist der Fördererverein Heerstraße Nord e.V. durch neue Ideen, starkes Engagement, quali-fizierte Mitarbeiter-Innen und die Unterstützung durch ehrenamtliche MitarbeiterInnen ein Wegbereiter für innovative soziale Projekte.

Unser Ziel ist es, den Menschen im Kiez ein selbstständiges Leben in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen und ihre aktive Teilnahme am gesellschaftlichen Leben zu fördern.

Die Angebotsstruktur des Förderervereins gliedert sich in vielfältige soziale und gesundheits-pflegerische Aufgaben des ambulanten sowie teil- und vollteilstationären Sektors. Sie wird komplettiert durch vielfältige Beratungsangebote für Betroffene sowie deren Angehörige, zahlreiche Fortbildungskurse und mehr als 30 Hobby- und Selbsthilfegruppen.Beratung

Der Fördererverein ist Mitglied des Paritätischen Wohlfahrts-verbandes. Bei seiner Arbeit unterstützen ihn vor allem die evangelische Kirchengemeinde zu Staaken, das Bezirksamt Spandau, das Ärztehaus Obstallee sowie der Gemeinwesenverein Heerstraße Nord e.V.

Einige Meilensteine in der Geschichte des Förderervereins:

• 1981: Eine der ersten Sozialstationen Berlins entsteht

• 1984: Deutschlands erste Krankenwohnung wird aufgebaut

• 1988: Unser Mobilitätshilfedienst nimmt seine Arbeit auf

• 1995: Die gerontopsychiatrische Tagespflege wird eröffnet

• 1997: Die Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz entsteht

• 2003: Das Angebot „Care Express Spandau“ zur Angehörigenentlastung startet

• 2007: Betreuungsgruppen für Jugendliche mit Behinderung entstehen

• 2008: Übernahme der Patientenentlassungen des evangelischen Waldkrankenhauses

• 2008: Gründung der „Christophorus ambulante Dienste – Heerstraße Nord gGmbH“ zur speziellen Versorgung von Palliativpatienten gemeinsam mit dem Gemeinschaftshospiz Christophorus gGmbh (Havelhöhe)

Fördererverein Heerstraße Nord e.V. | Obstallee 22c, 13593 Berlin | (030) 375 898-0

www.foerdererverein.de | info@foev-hn.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.