Veranstaltungen[-]

     

    Fest der Nachbarn

    Freitag 24. Mai 20.30 Uhr
    Stadtteilzentrum Obstallee 22E
    Mehr Info

    Literatur & Musik

    An Gott zweifeln – an Bach glauben
    Freitag 24. Mai 19.30 Uhr
    Eintritt frei
    Dorfkirche Alt-Staaken Weiterlesen →

    Tanztee mit Livemusik

    des BGFF e.V. für alle Junggebliebenen
    Samstag 25. Mai 16 Uhr
    Kulturzentrum Staaken

    Jive & Boogie

    Berlin Jive Company
    garantiert tanzbar
    Freitag 24. Mai 19 Uhr
    Eintritt 7 Euro
    Kulturzentrum Staaken
    Sandstr. | M37, x+M49, 131

    Gruppen & Kurse im KuS

    • Neue Reihe „Zeitlos“
    mehr Info 
    • Malen & Gestalten
    montags 17-19 Uhr
    • Salsa Rhythmen & Tanz
    mittwochs 10-12 Uhr
    Mehr Info 
    Kochen & Genießen
    freitags 13-15 Uhr

    und auch weiterhin:
     Gemeinsam SINGEN 
    montags 15 Uhr
    • Malen & Gestalten 
    montags 17 Uhr
    • TrampolinFitness
    dienstags 10-11 Uhr
    PC-Kurs
    dienstags 14 Uhr
    • Computercafé
    dienstags 16 Uhr
    Englisch Konversation
    donnerstags 13 Uhr
    Kulturzentrum Staaken KuS
    Sandstraße 41

    Die 50+ Kurse und Treffs

    Der Kursplan des Projekts Community 50+ im Kulturzentrum Staaken:
    • Yogalates Mo 10-12
    • Poesie Mo 16.30 (2 x mtl)
    • Chor Di & Fr jeweils 16-18
    • Fitness Di 12-14 | Fr 10-12
    • Berlin erleben Mi 10-17
    • Frauenclub Mi 15.30-17.30
    • Mode + Stricken Mi 16-17.30
    • Tanztee 1 x mtl. samstags

    download: Wochenprogramm 
    Weiterlesen →

    Kinder- und Familiensport

    FamilienTreff Staaken lädt ein:
    donnerstags Sport & Spiel 
    im Gemeindehaus am Pillnitzer Weg 8

    Spiel & Sport f. Kinder:
    • 13–16 Uhr für alle ab 3 Jahren

    Eltern-Kind-Turnen:
    • 16 bis 17 Uhr von den ersten Schritten bis 3 Jahre
    • 17 bis 18 Uhr  mit Kindern 3–6 Jahre

    von 14-17 Uhr die offene Beratung im OG neben dem Café Pi8

Nachrichten [+]

Themen [+]

Geschichten [+]

 

Jugendkulturforum jetzt Ideen kommentieren

Ideen aus der Werkstatt „Rotes Band“

Veröffentlicht am 19. 09. 2009

Bild01

Pädagogen, Sozialarbeiter/-innen und Erzieher/-innen und weitere Aktive rund um das Thema Jugendarbeit in unserem Stadtteil fanden sich am gestrigen Samstag zur Ideenwerkstatt zusammen um letztlich nach einer kritischen Bestandsaufnahme, endlich einmal ohne einengende Zwänge von Richtlinien und Finanzierungsanträgen gemeinsam Ideen zu entwickeln welche Projekte für die Jugendlichen in der Großsiedlung angepackt werden könnten.

Heute kommen ab 11.00 Uhr die wahren Experten, die Jugendlichen dazu, um die Vorschläge der Fachleute zu diskutieren und ihre eigenen Ideen einzubringen.
Über die Kommentarfunktion unter dem Artikel können alle ihre Meinung zu den Vorschlägen oder ihre eigenen Ideen via Internet in den Diskussionsprozess einbringen.

Im folgenden die 4 Ideenskizzen, auf die sich der Teilnehmerkreis der Werkstatt im „Roten Band“ geeinigt hat, die mit Vorrang heute den Jugendlichen vorgestellt werden sollen.

„Liebe zum Leben“ Lebensziele, Berufsfindung und Jugendfirmen
ausgehend von Workshops, Seminaren und Reisen/Besichtigungen geht es zum einen um Unterstützung und Angeboten die eigenen Lebensziele, Werte und Berufswünsche zu formulieren und letztlich bis zur Gründung von „echten“ Jugendfirmen, die in Marktlücken und Jugendszene aktiv sind.

Multimedia-Studio/Werkstatt Probe-, Auftritts- und Studioräume für Musikgruppen sowie Videoproduktion für Clips und Präsentationsmöglichkeiten via Internet-Blog/Internet-Radio sowie Media-Board im Stadtteil. Verbunden mit „Talentbörse und Talentwettbewerb“ um sich zu präsentieren und Mitstreiter zu finden. Im Stadtteil gibt es an vielen Stellen die Technik für Musik und Video, nur oft z.B. wegen Öffnungszeiten einen beschränkten Zugang.

Palast der Jugend Hier geht es nicht um Marmorsäulen und vergoldete Türklinken sondern überhaupt um Räume, mit Dach und ohne, die auf die Interessen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen zugeschnitten sind und neben einer Vielzahl von Bildungs- und Freizeitangeboten vor allem auch möglichst viel Freiraum und „freie unbeschützte“ Nutzung zulässt.

„Jugend berät Jugend“ eine Koordinierungsstelle, Vermittlungsstelle aber auch Beschwerdestelle für und von Jugendlichen um mehr Einflussmöglichkeiten in Gremien (z.B. Stadtteilkonferenz) zu erlangen und eigene Initiativen etc. in Angriff nehmen zu können.

Beide Tage der erste Schritt dazu um – wie bereits auf staaken.info beschrieben – in der Folge vom Jugendforum die zur Verfügung stehenden Mittel für Projekte und Maßnahmen zu vergeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt QM[+]

    Projektbüro Quartiersmanagement Heerstraße Nord

    Blasewitzer Ring 32
    13593 Berlin
    Bus M 37
    Telefon 030 - 617 400 77
    Fax 030 - 617 400 76
    Email: quartiersverfahren[at] heerstrasse.net

    Mehr Infos . . .

Kurz+Wichtig [-]

Kommentare [+]

§ Ratgeber-Recht [+]

Über neue Beiträge per Email informiert werden[+]

Wenn Sie sich hier eintragen, erklären Sie sich einverstanden damit, dass Ihre Daten auf dem Server von staaken.info gespeichert werden. Ihr Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und ausschließlich dazu verwendet, um Sie bei Erscheinen neuer Beiträge auf dieser Seite zu informieren. Nach dem Absenden dieses Formulars bekommen Sie eine Email zugesandt, die einen Link enthält, mit dem Sie Ihre Anmeldung bestätigen können.