Veranstaltungen[-]

     

    Musik im Kerzenschein

    Staakener Dorfkirchenmusik
    Weihnachtliches von Barock bis Romantik mit Solisten der Hochschule für Musik und der Komischen Oper
    Donnerstag 21. Dezember 19 Uhr
    Abendkasse 6 Euro ab 18 Uhr
    Dorfkirche Alt-Staaken
    Hauptstr. / Nennhauser Damm + + + »

    Der Abend mit den Instrumental- und Gesangssolisten wird, wie immer, bei den Staakener Dorfkirchenmusiken moderiert und am Cello begleitet von H.-J. Scheitzbach.

    Veranstaltet vom Freundeskreis der Dorfkirche Alt-Staaken

    Powered by Hackadelic Sliding Notes 1.6.5

    Die Weihnachtsgans Auguste

    bringen die Artisanen mit, am 
    Donnerstag 21. Dezember 10 Uhr
    Einzel 6,50 Gruppe 5,50 JKS 4,50
    Dorfkirche Alt-Staaken

    Bilder & Geschichten für Kids

    die Lesenachmittage für Familien mit Kindern ab 3 Jahre

    Geschichten zum Advent
    Mittwoch 13. Dezember 16 Uhr

    Weihnachtsgeschichten
    Mittwoch 20. Dezember 16 Uhr

    Stadtteilbibliothek Heerstraße
    Obstallee 22 F

    Gruppen & Kurse im KuS

    • Neu: Literatursalon
    donnerstags 17 Uhr
    Mehr Info
     Gemeinsam SINGEN 
    montags 15 Uhr
    • Malen & Gestalten 
    montags 17 Uhr
    • TrampolinFitness
    dienstags 10-11 Uhr
    PC-Kurs
    dienstags 14 Uhr
    • Computercafé
    dienstags 16 Uhr
    Englisch Konversation
    donnerstags 13 Uhr
    Kulturzentrum Staaken KuS
    Sandstraße 41

    Die 50+ Kurse in 2017

    Der neue Kursplan für 2017 des Projekts Community 50+ im Kulturzentrum Staaken:
    • Chor Di & Fr jeweils 16-18 
    • Fitness Di 12-14 | Fr 10-12
    • Mode + Stricken Mi 16-17.30 
    jeweils im Wochenwechsel
    • Yoga montags 10-12
    • Tanztee 1 x mtl. samstags
    + + + »


    Die Gruppen und Kurse vom Projekt Community 50+ im Kulturzentrum Staaken werden von der Berliner Gesellschaft für Bildung und Erziehung BGEFF e.V. angeboten.Powered by Hackadelic Sliding Notes 1.6.5

    Kinder- und Familiensport

    FamilienTreff Staaken lädt ein:
    donnerstags Sport & Spiel 
    im Gemeindehaus am Pillnitzer Weg 8 + + + »

    Spiel & Sport f. Kinder:
    • 13–16 Uhr für alle ab 3 Jahren

    Eltern-Kind-Turnen:
    • 16 bis 17 Uhr von den ersten Schritten bis 3 Jahre
    • 17 bis 18 Uhr  mit Kindern 3–6 Jahre

    von 14-17 Uhr die offene Beratung im OG neben dem Café Pi8

    Powered by Hackadelic Sliding Notes 1.6.5

Nachrichten [+]

Themen [+]

Geschichten [+]

 

Es geht weiter mit Praxistag an der CSO

Veröffentlicht am 09. 06. 2015

Mit durchschnittlich 15 Schüler/innen der 9. Klassen gut angelaufen ist das Pilotprojekt „Praxistag“ das in Kooperation von Carlo-Schmid-Oberschule und Staakkato Kinder und Jugend e.V. in diesem Schuljahr begonnen hat. Ein Schultag in der Woche  ist für die Schüler im Rahmen der Wahlpflichtfächer 1 u.2 dem praxisnahen Lernen im Betrieb vorbehalten.
Der Erfolg ist nicht ausgeblieben und so geht es nach den Ferien im Schuljahr 2015/16 mit dem Praxistag und mit neuen Schülern der nächsten 9. Klassenstufe an der CSO weiter.

Obwohl – außer in den Ferien – jeden Mittwoch 6,5 Std. in „ihrem“ Betrieb, statt in Schule, gibt es keine Nachteile bzgl. sonstigem Unterrichtsausfall oder Benotungen für die Schüler im „Praxisprojekt“, denn ihre Bewertungen, Leistungen und Berichte in und aus der Firmenpraxis gehen direkt ein in die Benotung der Wahlpflichtfächer.

Im folgenden von Anna Roloff, die für Staakkato an der CSO, gemeinsam mit einer Lehrerin, das Praxistag-Projekt koordiniert und betreut, ein:

Praxisbericht vom Projekt Praxistag 
„Praxisnahes Angebot für Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen an der Carlo-Schmid-Oberschule

Das frühzeitige Sammeln von praktischen Erfahrungen ist für viele Jugendliche für einen gelungenen Start ins Berufsleben besonders wichtig. Das Konzept des Dualen Lernens verknüpft das Lernen in der Schule mit der Praxis der Arbeitswelt.

Diese Verknüpfung ist die Grundlage des Projektes „Praxistag“, das seit knapp einem Jahr an der Carlo-Schmid-Oberschule für die 9. Klassen angeboten wird.

Einmal in der Woche haben die am Projekt teilnehmenden Schüler die Möglichkeit, einen „Praxistag“ in einem Betrieb ihrer Wahl zu absolvieren. Nach dem ersten Schulhalbjahr „erproben“ sie einen weiteren Betrieb.

Die Schülerinnen und Schüler haben so die Gelegenheit, in die Arbeitswelt hinein­zuschnuppern, praktische Erfahrungen zu sammeln oder zu vertiefen und sich be­ruflich zu orientieren. Manchmal eröffnet sich durch die Erlebnisse im Praktikum auch eine ganz neue berufliche Perspektive für sie.

Durch die „Praxistage“, die in verschiedenen Berufsfeldern stattfinden können, be­schäftigen sich die Teilnehmenden automatisch mit ihrer beruflichen Zukunft. Sie überprüfen ihre eigenen Interessen und Stärken und kommen dem Ziel, ihr späteres berufliches Tätigkeitsfeld zu finden, ein Stück näher.

Da einige Schülerinnen und Schüler gerne praktisch arbeiten, fördert die Bestäti­gung und Anerkennung, die sie in „ihren“ Betrieben für ihre Leistung erhalten, ihr Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein.

Sich einen Tag pro Woche in der Arbeitswelt zu bewegen, statt zur Schule zu gehen, kann für viele Schülerinnen und Schüler auch der Anreiz für eine erneute An­näherung an die Schule bedeuten, somit präventiv gegen Schuldistanz wirken und das Erreichen eines Schulabschlusses wieder in den Fokus rücken.

Der erste Projektdurchgang im Schuljahr 2014/15 war erfolgreich. Die Teilnehmenden nahmen das Projekt und die damit verbundenen Möglichkeiten gut an. Sie besuchten ihre Betriebe regelmäßig und zeigten viel persönlichen Einsatz, wovon sich die Projekt­betreuenden bei ihren regelmäßigen Besuchen überzeugen und die Betriebe durch ihr Feedback bestätigen konnten.

Das Projekt wird von Anna Roloff durchgeführt und ist eine Kooperation zwischen der Carlo-Schmid-Oberschule und Staak­kato Kinder und Jugend e.V. und geht nach den Sommerferien in die 2. Runde.

Anna Roloff
Staakkato –Kinder und Jugend e. V.“

 

Das Projekt Praxistage ist Teil des Programms „Jugendsozialarbeit an Berliner Schulen“ und wird von der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft gefördert.

 

Schreib einen Kommentar

Kontakt QM[+]

    Projektbüro Quartiersmanagement Heerstraße Nord

    Blasewitzer Ring 32
    13593 Berlin
    Bus M 37
    Telefon 030 - 617 400 77
    Fax 030 - 617 400 76
    Email: quartiersverfahren[at] heerstrasse.net

    Mehr Infos . . .

Kurz+Wichtig [-]

     

    Der Pi8-Mittagstisch:

    Lecker & Günstig von Mo bis Fr
    Speisenplan 11. bis 15. Dezember
    & Freitags Frühstücksteller Spezial

    Café Pi8 im Gemeindehaus
    geöffnet werktags 10-18 Uhr
    Pillnitzer Weg 8

    Offene Tür im „Birkenhof“

    Gelegenheit, am Tag der offenen Tür, die neue Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete zu besichtigen
    Samstag 16. Dezember 14-17 Uhr
    Spandauer Straße 22-25 
    Mehr Info
    + + + »

    Vor Ort werden Mitarbeiter*innen vom Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten LAF, vom Bezirksamt und vom Betreiber der Unterkunft, der Arbeiterwohlfahrt AWO-Mitte für Informationen und Fragen zur Verfügung.

    Powered by Hackadelic Sliding Notes 1.6.5

    Ausstellung Häusliche Gewalt


    Brauchst Du Hilfe? Zeichnungen und Piktogramme aus dem Projekt der Künstlerinnengruppe migrantas
    Stadtteilzentrum Obstallee 22 E 
    Mo, Di 10-13.30 | Do 14-17 |
    Fr 9-13.30 | Mehr Info

    Spandaus Winterspielplätze

    Sonntags von 14.30 – 17.30 Uhr
    in Spandauer Schulsporthallen
    für Eltern & Kinder v. 3-10 Jahre
    plus Geschwisterkinder
    Astrid-Lindgren-Grundschule
    Südekumzeile 5 | Bus 131

    … mit Kleinkindern bis 3 Jahre
    sowie Geschwisterkinder
    Wolfgang-Borchert-Schule
    Blumenstraße 13 | Bus 37, 137
    Mehr Info & weitere Orte

    Ausbildung im Bezirksamt

    jeweils ab 1. September 2018:

    • Zwei Ausbildungsplätze in Vermessungstechnik – Voraussetzung mittlerer Schulabschluss u, mathematisch-technische Interessen
    Bewerbungen bis 15. Februar 2018
    Mehr Info und Kontakt

    • Ausbildung im Grünen beim Garten- und Landschaftsbau– auch als Teilzeitberufsausbildung möglich
    Bewerbungen bis 15. Februar 2018
    Mehr Info und Kontakt

    Stadtumbau West in Staaken

    Den aktuellen Stand des Verfahrens, den kompletten Bericht zum ISEK Brunsbütteler Damm / Heerstraße, die Maßnahmenliste und weitere Materialien finden Sie hier, in der Rubrik staaken.info/Stadtumbau

    Allgemeine Beratung

    Mo & Fr 9-13 Uhr offen für alle
    Do 14-17 Uhr 
    für Berufstätige
    Stadtteilzentrum Obstallee 22 E

    im FiZ: mittwochs 10-14 Uhr

    und vom Familientreff
    donnerstags 14-18 Uhr
    Pillnitzer Weg 8 (neben dem Café)

    Rat im Stadtteilladen

    gibt es jede Woche:
    • Mo 16-18 Uhr Stadtteilarbeit
    Ideen, Anregungen, Mängel im Stadtteil – mit Tom Liebelt (Gwv)
    • Di 10-12 Uhr Quartiersmanagement
    Projektideen und Beteiligung
    • jeden 2. u. 4. Mi. im Monat von 16-18 Uhr Sprechstunde Ehrenamt des Gemeinwesenvereins (GwV)
    • Fr 16-18 Uhr Jugendberatung
    Streetwork Staaken
    Stadtteilladen Staaken-Center

    Alle Spandauer Schulen

    im Überblick zum download*:
    Die ausführlichen Broschüren der Schulen im Bezirk
    Grund- und Sonderschulen
    Oberschulen
    *bitte mit etwas Geduld

    Sport in Spandau

    Alle Sportstätten und Vereine im Bezirk – die Liste mit allen Adressen zum download

Kommentare [+]

§ Ratgeber-Recht [+]