Veranstaltungen[-]

     

    Staakener Dorfkirchenmusik

    mit Werken aus der Zeit von
    Bach in Köthen 
    Donnerstag 22. Februar 19 Uhr
    Dorfkirche Alt-Staaken
    Mehr Info

    Schiff ahoi – für Kinder

    Matrosen- und Piratenlieder 
    mit dem Duo mimicus
    Donnerstag 22. Februar 10 Uhr
    Eintritt 3 Euro 
    Kulturzentrum Staaken
    Sandstraße 41

    Table Talk im Pi8

    Erzählsalon zum Thema
    Musik in meinem Leben
    Donnerstag 22. Februar 18 Uhr
    Café Pi8 im Gemeindehaus
    Pillnitzer Weg 8

    Gruppen & Kurse im KuS

    • Neue Reihe „Zeitlos“
    mehr Info 
    • Malen & Gestalten
    montags 17-19 Uhr
    • Salsa Rhythmen & Tanz
    mittwochs 10-12 Uhr
    • Literatursalon
    donnerstags 17 Uhr
    Mehr Info 
    Kochen & Genießen
    freitags 13-15 Uhr

    und auch weiterhin:
     Gemeinsam SINGEN 
    montags 15 Uhr
    • Malen & Gestalten 
    montags 17 Uhr
    • TrampolinFitness
    dienstags 10-11 Uhr
    PC-Kurs
    dienstags 14 Uhr
    • Computercafé
    dienstags 16 Uhr
    Englisch Konversation
    donnerstags 13 Uhr
    Kulturzentrum Staaken KuS
    Sandstraße 41

    Die 50+ Kurse in 2017

    Der neue Kursplan für 2017 des Projekts Community 50+ im Kulturzentrum Staaken:
    • Chor Di & Fr jeweils 16-18 
    • Fitness Di 12-14 | Fr 10-12
    • Mode + Stricken Mi 16-17.30 
    jeweils im Wochenwechsel
    • Yoga montags 10-12
    • Tanztee 1 x mtl. samstags
    + + + »


    Die Gruppen und Kurse vom Projekt Community 50+ im Kulturzentrum Staaken werden von der Berliner Gesellschaft für Bildung und Erziehung BGEFF e.V. angeboten.Powered by Hackadelic Sliding Notes 1.6.5

    Kinder- und Familiensport

    FamilienTreff Staaken lädt ein:
    donnerstags Sport & Spiel 
    im Gemeindehaus am Pillnitzer Weg 8 + + + »

    Spiel & Sport f. Kinder:
    • 13–16 Uhr für alle ab 3 Jahren

    Eltern-Kind-Turnen:
    • 16 bis 17 Uhr von den ersten Schritten bis 3 Jahre
    • 17 bis 18 Uhr  mit Kindern 3–6 Jahre

    von 14-17 Uhr die offene Beratung im OG neben dem Café Pi8

    Powered by Hackadelic Sliding Notes 1.6.5

Nachrichten [+]

Themen [+]

Geschichten [+]

 

Festwoche 40. Jahre Grundschule am Amalienhof gestartet

Theater, Sprints und große Sprünge

Veröffentlicht am 26. 06. 2014

Seid ihr Alle da zum Jubiläumsfest?

Schon Alle da zum Festwochentheater?

Eigentlich wars ein Gong, der zum Beginn des ersten Theaterstücks ertönte, aber für den Start der Jubiläumswoche wars ein „Paukenschlag“ an Mo und Di, mit vielen Aktionen auf der Bühne und mit Sport, Spiel, Spaß für die ganze Schule.

 

 

Die Krokodile holen ihren Namen

Die Krokodile holen ihren Namen

Die Kleinen von der G3 JÜL-Klasse (1. u. 2. Kl.) gingen am Montag  vorneweg mit dem entzückenden Theaterstück „Wie die Katze zum ‚K‘ kam“.  Denn als die Tiere sich ihre Namen abholen durften hat die Katze verschlafen und die restlichen Buchstaben reichten gerade noch für ein „Atze“.

 

Kein 'H' für Atze, denn wer will schon "Und" heißen?

Kein ‚H‘ für Atze, denn wer will schon „Und“ heißen?

Damit mehr als nur unzufrieden zog sie los von einem Tier zum anderen, aber keines hatte auch nur einen Buchstaben übrig.
Bis sie endlich den „Kuhu“ fand, der heilfroh war von nun an ohne ‚K‘ als Uhu im Wald leben zu dürfen – und aus Atze wurde Katze.

 

Trotz Aufregung hochkonzentriert und mit Spaß an dem Spiel mit Namen und Buchstaben dabei, die Kinder, bei ihrem Stück, zu dessen Erfolg so viele beigetragen haben: Die beiden Klassenlehrerinnen Birgit Stefan und Kornelia Vater, die Erzieherin Heike Friedrich, ehrenamtliche Lesepaten, die mitgeholfen haben, die vielen Szenen und Textpassagen einzuüben, mit hilfreichen Tipps die Theaterpädagogen von Grips Werke e.V., Licht und Ton vom Hortleiter Jürgen Zaczek und vor allem die Eltern, die mit reizenden, phantasievollen und kreativen Kostümen die Bühnenauftritte ihrer Kinder komplett machten, als Elefanten; Krokodile, Füchse, Frösche, Löwen, Bienen, Pinguine und und und .

Zum Schluss gemeinsam ein Lied geträllert und den Applaus redlich verdient, die Kinder der "G3"

Zum Schluss gemeinsam ein Lied geträllert und den Applaus redlich verdient, die Kinder der „G3“

 

 

Mo. Vol.2: Von Tussies, Schlägern und Nerds

Abschied von Freunden für  Mascha in Russland

Abschied von Freunden für Mascha in Russland

Auf eine andere Art ganz Nahe an der Erfahrungswelt der Schüler/innen war das zweite Stück des Eröffnungstages: Unter Leitung von Jana Laichmann haben die Schüler/innen der Theater-AG (aus 4.-6. Klassen) sich eindrucksvoll mit Themen auseinandergesetzt, wie Ausgrenzung, Mobbing, Gruppenzwang und Vorurteilen.

Dagegen Ausgrenzung und Anfeindung zum Empfang

Dagegen Ausgrenzung und Anfeindung zum Empfang

Mascha kommt mehr oder weniger freiwillig mit ihren Eltern aus Russland nach Berlin und wird von ihren Mitschülern – nach Selbsteinschätzung alles dabei von Tussies bis Nerds – unfreundlich empfangen. Sie wird nicht nur geschnitten, sondern als ein Schüler sein Handy vermisst, wird gleich Mascha, die Neue, verdächtigt.

Diskussion in der Klasse

Diskussion in der Klasse

Die Lehrerin und zwei Mitschülerinnen stellen sich zwar schützend vor sie, aber erst als die wahre Diebin entlarvt wurde, haben selbst die schlimmsten Wortführer der Beschuldigungen die Größe, sich bei Mascha zu entschuldigen.

 

Hier wurde in der Theater-AG nicht nur ernsthaft Theaterspiel geprobt, sondern mit viel Einfühlungsvermögen ein Stück zu recht brisanten Themen für Kinder und Jugendliche entwickelt.

TheaterAG_AlleSchluss

 

 

Dienstag: Viel Sport – mit und ohne Bälle

Nach den bewegenden Theaterstücken am Montag stand die Grundschule am Amalienhof als „bewegte Schule“ im Mittelpunkt beim Sportfest am Dienstag: Zu den bekannten Schulsportdisziplinen von Sprint, Weitsprung und Ballweitwurf etc. kamen gerade für die Kleineren Zonenweitwurf, Hindernisparcours oder so innovative Wettbewerbe, wie der „Bilderpuzzle-Staffellauf“. In der Sporthalle und im Foyer wurden große bzw. kleine Bälle ohne und mit Schlägern über Netze gespielt und vom Kletterfelsen über Tauziehen oder Stelzenlauf gab es überall viele Gelegenheiten für allerlei Bewegungen.

Eine Menge davon – ob von den musischen Aktivitäten des Montags oder von Sport und Bewegung – wird sicherlich, neben Wissenswertem und Köstlichkeiten für jedwede Art von Hunger,  allen kleinen und großen Gäste am Samstag, den 28. Juni von 12 bis 16 Uhr beim großen Schulfest geboten.

PuzzleLauf1

Das richtige Bild …

 

 

an den richtigen Platz - beim Puzzle-Lauf

an den richtigen Platz – beim Puzzle-Lauf

 

 

Auf die Plätze, Fertig, Los ...

Auf die Plätze, Fertig, Los …

 

 

... über alle Kisten hinweg ins Ziel

… über alle Kisten hinweg ins Ziel

 

 

Rasante Sprints ...

Rasante Sprints …

 

 

.. und weite Sprünge

.. und weite Sprünge

 

 

Mit einem Satz in Zone 3

Mit einem Satz in Zone 3

 

 

oder mit weitem Wurf alle Zonen hinter sich lassen

oder mit weitem Wurf alle Zonen hinter sich lassen

 

 

Vielhändig den Ball übers Netz

Vielhändig den Ball übers Netz

 

 

oder einhändig zurück an den TT-Trainerautomat

oder einhändig zurück an den „TT-Trainerautomat“

 

 

Tischtennis macht Spaß an kleinen ..

Tischtennis macht Spaß an kleinen ..

 

 

und an großen Tischen

.. und an großen Tischen

 

 

Und nebenbei mal: Gipfel erklimmen ...

Und nebenbei mal: Gipfel erklimmen …

 

 

.. an Geschick und Größe gewinnen ...

.. an Geschick und Größe gewinnen …

 

 

.. oder mal Alle an einem Strick ziehen

.. oder Alle an einem Strick ziehen

Schreib einen Kommentar

Kontakt QM[+]

    Projektbüro Quartiersmanagement Heerstraße Nord

    Blasewitzer Ring 32
    13593 Berlin
    Bus M 37
    Telefon 030 - 617 400 77
    Fax 030 - 617 400 76
    Email: quartiersverfahren[at] heerstrasse.net

    Mehr Infos . . .

Kurz+Wichtig [-]

     

    Im Pi8 gibts in KW8

    Warme Speisen und Rohkost beim
    Mittagstisch 19. bis 23. Februar
    geöffnet Mo bis Fr von 10-18 Uhr
    freitags Frühstück Spezial 
    Café Pi8 im Gemeindehaus
    Pillnitzer Weg 8

    Aktionsfonds Frühjahr

    Antrag stellen f. Aktionen bis 21.2.
    Aktionsfondsjury entscheidet:
    Mittwoch 28. Feb. 17 Uhr
    Stadtteilladen Staaken-Center
    Mehr Info

    Mietzuschuss beantragen

    für Mieter in Sozialbauwohnungen
    Beratung & Antragstellen
    immer donnerstag 16-19 Uhr
    Stadtteilladen Staaken-Center
    Info & Liste der Unterlagen

    Offene Mieter-Sprechstunde

    gemeinsam durchgeführt von der ADO-Mietergruppe, vom Gewobag-Mieterbeirat und von der Interessenvertretung der Adler/Westgrund-Mieter – jeden
    1. Montag im Monat 17.30 – 19 Uhr
    Stadtteilladen im Staaken-Center
    am Nordausgang

    Neu: Schauspielgruppe

    im Stadtteilzentrum!
    Mit Gerd Uszkoreit
    ab 16.1. dienstags 17 Uhr
    Obstallee 22 E
    Mehr Info

    Spandaus Winterspielplätze

    Sonntags von 14.30 – 17.30 Uhr
    in Spandauer Schulsporthallen
    für Eltern & Kinder v. 3-10 Jahre
    plus Geschwisterkinder
    Astrid-Lindgren-Grundschule
    Südekumzeile 5 | Bus 131

    … mit Kleinkindern bis 3 Jahre
    sowie Geschwisterkinder
    Wolfgang-Borchert-Schule
    Blumenstraße 13 | Bus 37, 137
    Mehr Info & weitere Orte

    Stadtumbau West in Staaken

    Den aktuellen Stand des Verfahrens, den kompletten Bericht zum ISEK Brunsbütteler Damm / Heerstraße, die Maßnahmenliste und weitere Materialien finden Sie hier, in der Rubrik staaken.info/Stadtumbau

    Allgemeine Beratung

    Mo & Fr 9-13 Uhr offen für alle
    Do 14-17 Uhr 
    für Berufstätige
    Stadtteilzentrum Obstallee 22 E

    im FiZ: mittwochs 10-14 Uhr

    und vom Familientreff
    donnerstags 14-18 Uhr
    Pillnitzer Weg 8 (neben dem Café)

    Rat im Stadtteilladen

    gibt es jede Woche:
    • Mo 16-18 Uhr Stadtteilarbeit
    Ideen, Anregungen, Mängel im Stadtteil – mit Tom Liebelt (Gwv)
    • Di 10-12 Uhr Quartiersmanagement
    Projektideen und Beteiligung
    • jeden 2. u. 4. Mi. im Monat von 16-18 Uhr Sprechstunde Ehrenamt des Gemeinwesenvereins (GwV)
    • Fr 16-18 Uhr Jugendberatung
    Streetwork Staaken
    Stadtteilladen Staaken-Center

    Alle Spandauer Schulen

    im Überblick zum download*:
    Die ausführlichen Broschüren der Schulen im Bezirk
    Grund- und Sonderschulen
    Oberschulen
    *bitte mit etwas Geduld

Kommentare [+]

§ Ratgeber-Recht [+]