Veranstaltungen[-]

     

    Musik- & Tanzevent

    zum Abschluss des QM-Projekts
    Musik im Stadtteil II
    Freitag 17. November 18 Uhr
    Eintritt frei
    Aula Carlo-Schmid-Oberschule

    Lutoner Straße 19 | Bus M37, 137, 131

    Akrobatik & Comedy

    Ein wilder und hochkarätiger Varieté-Mix mit Marcus Jeroch, Helene Mierscheid, Nicole Ster, Sammy Tavalis & mit Detlef Winterberg
    Samstag 18. November 19 Uhr
    Einritt 7 erm 5 Euro
    Kulturzentrum Staaken
    Mehr Info

    Lieben Sie Brahms?

    Staakener Dorfkirchenmusik
    G-Dur Streichquintett 
    Donnerstag 16. November 19 Uhr
    Eintritt 6 Euro
    Dorfkirche Alt-Staaken  + + + »

    Veranstalter: Freundeskreis Dorfkirche Alt-Staaken
    Hauptstr./Nennhauser Damm
    Bus M 32 u. mit Fußweg ab Hahneberg auch M37. M49

    Powered by Hackadelic Sliding Notes 1.6.5

    Konzert Spandau Voices

    Herbstkonzert des von Rebecca Steinberg geleiteten Pop & Rock-Chores, unterstützt von den Musiker*innen der Studiumsvorbereitung bei der Musikschule Spandau: Jenny Cyganek, Atilim Ürgün & Leon Sonnenschein
    Sonntag 19. November 16.30 Uhr
    Eintritt frei
    Kulturzentrum Staaken
    Sandstraße 41

    Gruppen & Kurse im KuS

    • Neu: Literatursalon
    donnerstags 17 Uhr
    Mehr Info
     Gemeinsam SINGEN 
    montags 15 Uhr
    • Malen & Gestalten 
    montags 17 Uhr
    • TrampolinFitness
    dienstags 10-11 Uhr
    PC-Kurs
    dienstags 14 Uhr
    • Computercafé
    dienstags 16 Uhr
    Englisch Konversation
    donnerstags 13 Uhr
    Kulturzentrum Staaken KuS
    Sandstraße 41

    Die 50+ Kurse in 2017

    Der neue Kursplan für 2017 des Projekts Community 50+ im Kulturzentrum Staaken:
    • Chor Di & Fr jeweils 16-18 
    • Fitness Di 12-14 | Fr 10-12
    • Mode + Stricken Mi 16-17.30 
    jeweils im Wochenwechsel
    • Yoga montags 10-12
    • Tanztee 1 x mtl. samstags
    + + + »


    Die Gruppen und Kurse vom Projekt Community 50+ im Kulturzentrum Staaken werden von der Berliner Gesellschaft für Bildung und Erziehung BGEFF e.V. angeboten.Powered by Hackadelic Sliding Notes 1.6.5

    Kinder- und Familiensport

    FamilienTreff Staaken lädt ein:
    donnerstags Sport & Spiel 
    im Gemeindehaus am Pillnitzer Weg 8 + + + »

    Spiel & Sport f. Kinder:
    • 13–16 Uhr für alle ab 3 Jahren

    Eltern-Kind-Turnen:
    • 16 bis 17 Uhr von den ersten Schritten bis 3 Jahre
    • 17 bis 18 Uhr  mit Kindern 3–6 Jahre

    von 14-17 Uhr die offene Beratung im OG neben dem Café Pi8

    Powered by Hackadelic Sliding Notes 1.6.5

Nachrichten [+]

Themen [+]

Geschichten [+]

 

Jahresrückblick Quartier Heerstraße 2012 Vol.2

April-Juni: Freundschaft und Theater

Veröffentlicht am 28. 12. 2012

Nachdem der Dank Soziale Stadt zum Kulturzentrum ausgebaute ehem. Supermarkt eine Teilfinanzierung vom Bezirk erlangen konnte, wurde es Zeit, dass auch Nutzer und Freunde des unverzichtbar gewordenen Gemischtes sich am Erhalt beteiligen. Einige folgten der Einladung und gründeten den Unterstützerverein „Freundeskreis“. Beginn einer langen Freundschaft, doch noch immer ist der Kreis zu klein um einen tragfähigen Beitrag für mehr Kultur, Unterhaltung und Theater im Kiez zu leisten.
Viel Theater gab es zum Schuljahresende an den Grundschulen des Quartiers. Sowohl von den Eltern als auch den Kindern der „Morgenstern“ , wie auch an der „Amalienhof“ mit einem bezaubernden orientalischen Abend.

Was noch geschah im 2. Quartal

Was lange währt wird langsam gut: das gilt zumindest für das QM-Projekt des Umbaus der Flaniermeile zwischen Staaken-Center und Blasewitzer Ring zum „Park der Kulturen und Generationen“. Begonnen mit einer umfassenden Bürgerbeteiligung „Charrette“ vor drei Jahren, sollte es nun im Frühjahr 2012 mit dem Bepflanzen losgehen. An einer echten Beteiligung der Bürger daran waren die ausführenden Unternehmen und der Träger – die GSW – des mit QM-Mitteln geförderten Projekts wohl kaum interessiert, wie die halbherzig vor Feier- und Ferientagen ergangene Einladung vermuten lässt. Auch nach Abschluss waren die neugeschaffenen Orte noch lange hinter Gittern. Die Anwohner/innen von nebenan und weiter weg, nehmen dann aber die Bolz- und  Spielplätze, wie auch den Ruheort des Gartens gerne vielfach an.

Gutes und Nachhaltiges zu berichten gab es auch von anderen „Soziale Stadt“-Projekten, wie den in „Sport, Spiel, Bewegung“ geförderten Box-Workshops für Kinder und Jugendliche von „Menschen in Bewegung“ aus denen verstetigte Vereinskurse wurden.
Noch mehr, zum Beginn der Freiluftsaison im Familienhaus am Cosmarweg der Ferienworkshop „Stonehenge“ zeigte, dass hier die Gelder aus der Städtebauförderung für den Umbau mehr als nur gut angelegt waren.

Alles halb so schlimm, so die Meinung der Wohnungsgesellschaft auf dem Diskussionsabend von SPD und Grünen im Kulturzentrum Gemischtes zu dem Schlagwort des Frühjahrs 2012: der Gentrifizierung, der Verdrängung von weniger zahlungskräftigen Mietern aus der Innenstadt in die Stadtrandlagen mit geringeren Mieten, wie Heerstraße. Auch zum Thema Fernwärmeanschluss bislang noch keine Aussage von den Wohnungsgesellschaften: Wann ist Schluss mit Nachtspeicher? – wird auch noch in 2013 gefragt.

Nachhaltig Neues gab es neben dem bereits genannten Freundeskreis auch im Gemischtes: Im April springen „Mörderische Schwestern“ ein, um mit ihrer Krimilesung einen vom Ausfall bedrohten Veranstaltungstermin zu retten, und machen seitdem immer wieder das Kulturzentrum zu ihrem Tatort.
Alle Jahre wieder auch das Konzert der Big Band JG Jazz Generation. Diesmal haben die Swingrhythmen der Band von Joachim Gottschalk den „Geschichtstreff“ dazu inspiriert sich für den Rest des Jahres mit Swing, Jazz, Boogie und der Jugendkultur der 50iger zu beschäftigen. Übrigens als Bewohner in der Wissell-Siedlung war natürlich Joachim Gottschalk von nun an mit dabei alle zwei Wochen im Gemischtes.
Ein fester monatlicher Programmbestandteil ist inzwischen  der Erzählsalon von Maria Romberg geworden, der im Juni im Gemischtes „Zur rechten Zeit am rechten Ort“ war.

Das waren auch die Gründer/innen des neuen Gruppenangebotes im Gemeinwesenverein, dem Ü50-Treffs, der regelmäßig mittwochs von 11-13 Uhr zu Austausch und Beratung in der Obstallee 22d zusammenkommt.

Feste Feiern vor den Ferien, so ists üblich in „Heerstraße“, und Gründe finden sich immer:

A propos Quartierfonds: Vier, Drei, Zwei, Eins – über die vielen neuen Ideen, Vorschläge, Anträge  und Projekte im Rahmen des Quartiersverfahrens wurde entsprechend der Quartierfondsauf staaken.info informiert:
QF1 „der große Kleine“,
QF2 „Mehr Können und Feiern“
QF3
„Lesen, Musizieren und Fliegen wie die Albatrosse“,
QF4
„Manchmal ist es auch Beton“ .

Mit dabei auch das Projekt mit mehreren Modulen des Aufbaus einer Sprachwerkstatt und dem Ausbau der Bibliothek an der Carlo-Schmid-Oberschule, das kurz vor den Weihnachtsferien feierlich übergeben wurde.

Im Archiv finden Sie alle Meldungen aus den Monaten April, Mai und Juni 2012!

 

 

Schreib einen Kommentar

Kontakt QM[+]

    Projektbüro Quartiersmanagement Heerstraße Nord

    Blasewitzer Ring 32
    13593 Berlin
    Bus M 37
    Telefon 030 - 617 400 77
    Fax 030 - 617 400 76
    Email: quartiersverfahren[at] heerstrasse.net

    Mehr Infos . . .

Kurz+Wichtig [-]

     

    Wichtige Info für Mieter

    Richtig und kostensparend Heizen
    Fachleute von AHB informieren
    Donnerstag 16. Nov. 18 Uhr
    Stadtteilzentrum Obstallee 22 d/e

    Lesenachmittage für Familien

    Bilderbuchkino, Kamishibai & Apps
    Mehr als nur Geschichtenerzählen
    im Rahmen von Staaken liest!
    • Dienstag 14. Nov. 16 Uhr
    Stone Stories v. Martin Bremer
    für Kinder ab 6 Jahre

    • Mittwoch 15. Nov. 16 Uhr
    Sonne, Mond und Sterne
    für Familien mit Kindern ab 3 Jahre

    Stadtteilbibliothek Heerstraße
    Obstallee 22 F

    Von Schmorgurken bis Wildgulasch

    bietet der Mittagstisch im Pi8 
    Leckeres & Günstiges von Mo-Fr
    Speisenplan 13. bis 17. November
    & Freitags Frühstücksteller Spezial

    Café Pi8 im Gemeindehaus
    geöffnet werktags 10-18 Uhr
    Pillnitzer Weg 8

    Spandaus Winterspielplätze

    Sonntags von 14.30 – 17.30 Uhr
    in Spandauer Schulsporthallen
    für Eltern & Kinder v. 3-10 Jahre
    plus Geschwisterkinder
    Astrid-Lindgren-Grundschule
    Südekumzeile 5 | Bus 131

    … mit Kleinkindern bis 3 Jahre
    sowie Geschwisterkinder
    Wolfgang-Borchert-Schule
    Blumenstraße 13 | Bus 37, 137
    Mehr Info & weitere Orte

    Aktionsfonds aktuell

    Abgabe von Anträgen für das letzte Quartal 2017:
    Mittwoch 8. November 
    im Büro QM Heerstraße

    Sitzung Jury Aktionsfonds:
    Mittwoch 15 November 17 Uhr
    Stadtteilladen Staaken-center

    Mehr Info

    Ausbildung im Bezirksamt

    jeweils ab 1. September 2018:

    • Zwei Ausbildungsplätze in Vermessungstechnik – Voraussetzung mittlerer Schulabschluss u, mathematisch-technische Interessen
    Bewerbungen bis 15. Februar 2018
    Mehr Info und Kontakt

    • Ausbildung im Grünen beim Garten- und Landschaftsbau– auch als Teilzeitberufsausbildung möglich
    Bewerbungen bis 15. Februar 2018
    Mehr Info und Kontakt

    Neues zum Stadtumbau

    Den aktuellen Stand des Verfahrens, den kompletten Bericht zum ISEK Brunsbütteler Damm / Heerstraße, die Maßnahmenliste und weitere Materialien finden Sie hier, in der Rubrik staaken.info/Stadtumbau

    Allgemeine Beratung

    Mo & Fr 9-13 Uhr offen für alle
    Do 14-17 Uhr 
    für Berufstätige
    Stadtteilzentrum Obstallee 22 E

    im FiZ: mittwochs 10-14 Uhr

    und vom Familientreff
    donnerstags 14-18 Uhr
    Pillnitzer Weg 8 (neben dem Café)

    Rat im Stadtteilladen

    gibt es jede Woche:
    • Mo 16-18 Uhr Stadtteilarbeit
    Ideen, Anregungen, Mängel im Stadtteil – mit Tom Liebelt (Gwv)
    • Di 10-12 Uhr Quartiersmanagement
    Projektideen und Beteiligung
    • jeden 2. u. 4. Mi. im Monat von 16-18 Uhr Sprechstunde Ehrenamt des Gemeinwesenvereins (GwV)
    • Fr 16-18 Uhr Jugendberatung
    Streetwork Staaken
    Stadtteilladen Staaken-Center

    Alle Spandauer Schulen

    im Überblick zum download*:
    Die ausführlichen Broschüren der Schulen im Bezirk
    Grund- und Sonderschulen
    Oberschulen
    *bitte mit etwas Geduld

Kommentare [+]

§ Ratgeber-Recht [+]