Veranstaltungen[-]

     

    Staakener Dorfkirchenmusik

    Barock, Klassik, Romantik
    Fam. Wohlgemuth & H.J. Scheitzbach
    Donnerstag 21. September 19 Uhr
    Eintritt 6 Euro Abendkasse
    Dorfkirche Alt-Staaken
    Mehr Info

    Vernissage im Pi8

    Eröffnung der Ausstellung Veränderungen mit Bildern des Malers Norbert Ditt
    Freitag 22. September 16 Uhr
    Café Pi8 im Gemeindehaus
    Pillnitzer Weg 8
    Mehr Info

    Disco Inklusiv

    der Berliner Lebenshilfe, 
    mit DJ Michael
    Freitag 22. Sept. 18-30-20.30 Uhr
    Kulturzentrum Staaken
    Mehr Info

    Disco im Kulturzentrum

    Disco für Familien
    mit Kids bis 6
    Freitag 22. September 16 -18 Uhr
    Eintritt 2 EUR pro Familie
    Kulturzentrum Staaken
    Mehr Info

    Neue Gruppen und Kurse

     Gemeinsam SINGEN 
    montags 15 Uhr
    • TrampolinFitness
    dienstags 10-11 Uhr
    English Konversation 
    donnerstags 13 Uhr
    Computer Di 10-11.30
    Mehr Info
    Kulturzentrum Staaken
    Sandstraße 41

    Die 50+ Kurse in 2017

    Der neue Kursplan für 2017 des Projekts Community 50+ im Kulturzentrum Staaken:
    • Chor Di & Fr jeweils 16-18 
    • Fitness Di 12-14 | Fr 10-12
    • Mode + Stricken Mi 16-17.30 
    jeweils im Wochenwechsel
    • Yoga montags 10-12
    • Tanztee 1 x mtl. samstags
    + + + »


    Die Gruppen und Kurse vom Projekt Community 50+ im Kulturzentrum Staaken werden von der Berliner Gesellschaft für Bildung und Erziehung BGEFF e.V. angeboten.Powered by Hackadelic Sliding Notes 1.6.5

    Kinder- und Familiensport

    FamilienTreff Staaken lädt ein:
    donnerstags Sport & Spiel 
    im Gemeindehaus am Pillnitzer Weg 8 + + + »

    Spiel & Sport f. Kinder:
    • 13–16 Uhr für alle ab 3 Jahren

    Eltern-Kind-Turnen:
    • 16 bis 17 Uhr von den ersten Schritten bis 3 Jahre
    • 17 bis 18 Uhr  mit Kindern 3–6 Jahre

    von 14-17 Uhr die offene Beratung im OG neben dem Café Pi8

    Powered by Hackadelic Sliding Notes 1.6.5

Nachrichten [+]

Themen [+]

Geschichten [+]

 

Theaterspektakel an der Christian-Morgenstern-Grundschule

Traumhaft: Die ganze Schule eine Bühne

Veröffentlicht am 20. 06. 2011

Nicht nur Aufführungen, auch eine Ausstellung zum Projekt gab es beim Theaterspektakel am 18. Juni

„Manner, Manner dub dü dub düdü, Manner, Manner …“ am vergangenen Samstag erkannt man sofort: Wer diese Liedzeilen vor sich hinpfiff oder -summte, kam von der Christian-Morgenstern-Grundschule. Denn dieser Ohrwurm aus der Muppet-Show blieb bei all denen hängen, die dort neben den Theaterszenen, der Tanz- & Akrobatikshow und den Musik- und Trommelkonzerten auch die Vorführung der Puppenspieler gesehen hatten.

Lag es an der Auszeichnung für das QM-Projekt „Schatzsuche“, dass für die Abschlussaufführung des zweiten Schuljahres der Theaterarbeit mit den Grips-Werken  die Bühne der Aula an der Christian-Morgenstern-Grundschule den Akteuren nicht mehr genügte? Und vorweg gesagt: die auch organisatorische Herausforderung  gleich die ganze Schule mit TNU-Raum, Flur, Treppenhaus, Turnhalle und Mehrzweckraum zum Ort der Darbietungen zu machen ist vollauf geglückt. Und die zahlreichen Gäste waren mit einem eigens hergestellten Plan der Schule und mit eiligen Schritten unterwegs um möglichst alle Vorstellungen, die meist im 30-Minuten-Rhythmus stattfanden, mitzuerleben.

Was Jede(r) auf jeden Fall beim Rundgang durch die Schule mitkriegte: Bei der „Schatzsuche“ wurden viele wertvolle Schätze gefunden. Denn hier geht es nicht um das pure Theaterspielen im Sinne von auswendig lernen und interpretieren eines fertigen Stückes, sondern um das Wecken und Entdecken von verborgenen Fähigkeiten und Fertigkeiten, ob Schauspielern, Singen, Tanzen, Musizieren oder Bildnerisches Gestalten, indem die Kinder angeregt werden sich in ihrem Umfeld mit ihren Themen auseinanderzusetzen.

 

Noch bis zur letzten Minute wurde fleißig gearbeitet um für die Gäste alles perfekt zu machen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schulleiter Ozdoba würdigt die Zusammenarbeit, "... wie sie besser nicht sein könnte", mit den Grips-Werken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Von Schülern mit ihren künstlerischen Masken eskortiert gibt Herr Ozdoba die Bühne "Schule" frei!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fertigkeiten wie das Gestalten von Masken gehört auch zum Projekt der Theaterarbeit an der Schule

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Trommler und Chor eröffneten das vielfältige Programm rund um das Thema "Träumen"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Bühne der Aula gehörte dann der Trommelgruppe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Ausstellung die von den Schüler/innen gefertigten Stabpuppen ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... und das "Manner, Manner ..." bei dem Spiel mit den ebenso selbst gefertigten Handpuppen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lieder, Bodypercussion, Beatbox und hier der Albtraum-Rap bei Musik der "Magic-Trees"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die "Dreamkids" spielten Szenen aus der Schule ....

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... bei einem Experiment im "Chemieraum" ...

 

 

 

 

 

 

 

 

... gibts einen Knall - und ein schauriger Albtraum läuft ab

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Viel Beifall gab es auch für die Totenkopfmaske des Albtraums der Dreamkids

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Traumhafte Tänze der "Kings & Queens" gabs in der Turnhalle ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier musste man sich nur einmal umdrehen, um vom Tanz zu den "Dream Artists" zu kommen ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Akrobatik pur ob mit Federn, Ringen oder Tüchern die "Dream Artists" entführten in die

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Leb deinen Traum", so das Motto der Glamour-Girls in ihren Szenen ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... sie brachten sich, ihre Welt und ihre Träume ein - immer auf den Punkt kommentiert von der ganzen Gruppe ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... und sei es "nur" der Traum Rad schlagen zu können - und am Ende die Frage an das Publikum "wovon träumst du?"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer gerade nicht auf einer der Bühnen zu tun hatte, war half bei der Getränke- oder Kuchentheke oder beim Schminken für die kleinen Gäste

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein berechtigt stolzer Schulleiter beglückwünscht hier - stellvertretend für alle Akteure - die Musiker/innen "Magic-Trees"

 

 

 
Das Projekt „Schatzsuche – Theaterarbeit an den Grundschulen“ wird finanziert mit Mitteln der EU, der Bundesrepublik Deutschland und des Landes Berlin im Rahmen von „Zukunftsinitiative Stadtteil Teilprogramm „Soziale Stadt“.

Schreib einen Kommentar

Kontakt QM[+]

    Projektbüro Quartiersmanagement Heerstraße Nord

    Blasewitzer Ring 32
    13593 Berlin
    Bus M 37
    Telefon 030 - 617 400 77
    Fax 030 - 617 400 76
    Email: quartiersverfahren[at] heerstrasse.net

    Mehr Infos . . .

Kurz+Wichtig [-]

     

    Blutspenden im Kiez

    nächste DRK-Blutspendetermin:
    Mi 27. September 14-18 Uhr
    Stadtteilzentrum 
    Obstallee 22 D/E

    Bouletten & Backfisch

    und noch viel mehr bietet der
    Pi8 Mittagstreff Mo-Fr 13-15 Uhr
    Speisenplan 38. Kw 18.-22. Sept. 
    & Freitags Pi8-Frühstücksteller
    Café Pi8 im Gemeindehaus
    geöffnet Mo-Fr 10-18 Uhr
    Pillnitzer Weg 8

    Familientreff & Arche Noah

    … laden ein zum
    Trödelmarkt mit Kinderkram
    für Essen & Trinken ist gesorgt
    Samstag 16. September 10-16 Uhr
    Aufbau ab 9 Uhr | Stand: 5 EUR Spende | Tisch mitbringen
    Kita Arche Noah Stieglakeweg 11

    ————–

    Kurs Erziehungsführerschein
    10 wchtl. Termine ab
    Mittwoch 4. Oktober 17-19 Uhr 
    Kita Arche Noah Stieglakeweg 11
    Mehr Info zum download

    jeweils Anmeldung unter:
    363 41 12 | 0178 580 75 87
    post@familientreff-staaken.de

    Neues zum Stadtumbau

    Den aktuellen Stand des Verfahrens, den kompletten Bericht zum ISEK Brunsbütteler Damm / Heerstraße, die Maßnahmenliste und weitere Materialien finden Sie hier, in der Rubrik staaken.info/Stadtumbau

    Allgemeine Beratung

    Mo & Fr 9-13 Uhr offen für alle
    Do 14-17 Uhr 
    für Berufstätige
    Stadtteilzentrum Obstallee 22 E

    im FiZ: mittwochs 10-14 Uhr

    und vom Familientreff
    donnerstags 14-18 Uhr
    Pillnitzer Weg 8 (neben dem Café)

    Termine für Mediation

    Faire Gespräche für faire Lösungen in festgefahrenen Konflikten:
    Termine für Mediationsgespräche
    immer mittwochs 17-19 Uhr bei
    Familientreff Staaken
    Anmelden unter Tel. 363 41 12 bzw.
    Email post@familientreff-staaken.de
    Mehr Info

    Rat im Stadtteilladen

    gibt es jede Woche:
    • Mo 16-18 Uhr Stadtteilarbeit
    Ideen, Anregungen, Mängel im Stadtteil – mit Tom Liebelt (Gwv)
    • Di 10-12 Uhr Quartiersmanagement
    Projektideen und Beteiligung
    • jeden 2. u. 4. Mi. im Monat von 16-18 Uhr Sprechstunde Ehrenamt des Gemeinwesenvereins (GwV)
    • Fr 16-18 Uhr Jugendberatung
    Streetwork Staaken
    Stadtteilladen Staaken-Center

    Alle Spandauer Schulen

    im Überblick zum download*:
    Die ausführlichen Broschüren der Schulen im Bezirk
    Grund- und Sonderschulen
    Oberschulen
    *bitte mit etwas Geduld

    Sport in Spandau

    Alle Sportstätten und Vereine im Bezirk – die Liste mit allen Adressen zum download

Kommentare [+]

§ Ratgeber-Recht [+]