Veranstaltungen[-]

     

    Staakener Dorfkirchenmusik

    mit Werken aus der Zeit von
    Bach in Köthen 
    Donnerstag 22. Februar 19 Uhr
    Dorfkirche Alt-Staaken
    Mehr Info

    Schiff ahoi – für Kinder

    Matrosen- und Piratenlieder 
    mit dem Duo mimicus
    Donnerstag 22. Februar 10 Uhr
    Eintritt 3 Euro 
    Kulturzentrum Staaken
    Sandstraße 41

    Table Talk im Pi8

    Erzählsalon zum Thema
    Musik in meinem Leben
    Donnerstag 22. Februar 18 Uhr
    Café Pi8 im Gemeindehaus
    Pillnitzer Weg 8

    Gruppen & Kurse im KuS

    • Neue Reihe „Zeitlos“
    mehr Info 
    • Malen & Gestalten
    montags 17-19 Uhr
    • Salsa Rhythmen & Tanz
    mittwochs 10-12 Uhr
    • Literatursalon
    donnerstags 17 Uhr
    Mehr Info 
    Kochen & Genießen
    freitags 13-15 Uhr

    und auch weiterhin:
     Gemeinsam SINGEN 
    montags 15 Uhr
    • Malen & Gestalten 
    montags 17 Uhr
    • TrampolinFitness
    dienstags 10-11 Uhr
    PC-Kurs
    dienstags 14 Uhr
    • Computercafé
    dienstags 16 Uhr
    Englisch Konversation
    donnerstags 13 Uhr
    Kulturzentrum Staaken KuS
    Sandstraße 41

    Die 50+ Kurse in 2017

    Der neue Kursplan für 2017 des Projekts Community 50+ im Kulturzentrum Staaken:
    • Chor Di & Fr jeweils 16-18 
    • Fitness Di 12-14 | Fr 10-12
    • Mode + Stricken Mi 16-17.30 
    jeweils im Wochenwechsel
    • Yoga montags 10-12
    • Tanztee 1 x mtl. samstags
    + + + »


    Die Gruppen und Kurse vom Projekt Community 50+ im Kulturzentrum Staaken werden von der Berliner Gesellschaft für Bildung und Erziehung BGEFF e.V. angeboten.Powered by Hackadelic Sliding Notes 1.6.5

    Kinder- und Familiensport

    FamilienTreff Staaken lädt ein:
    donnerstags Sport & Spiel 
    im Gemeindehaus am Pillnitzer Weg 8 + + + »

    Spiel & Sport f. Kinder:
    • 13–16 Uhr für alle ab 3 Jahren

    Eltern-Kind-Turnen:
    • 16 bis 17 Uhr von den ersten Schritten bis 3 Jahre
    • 17 bis 18 Uhr  mit Kindern 3–6 Jahre

    von 14-17 Uhr die offene Beratung im OG neben dem Café Pi8

    Powered by Hackadelic Sliding Notes 1.6.5

Nachrichten [+]

Themen [+]

Geschichten [+]

 

Den Ehrenamtlichen zu Ehren VI

Ein weites Betätigungsfeld und neue Herausforderungen

Veröffentlicht am 11. 02. 2011

Viel Spaß im "Café Express" haben auch die ehrenamtlichen Helfer

Viel Spaß im "Café Express" haben auch die ehrenamtlichen Helfer

Gut 60 fleißige Ehrenamtliche machen durch ihre Hilfe schon viele, viele Gruppen, Aktivitäten und Angebote des Förderervereins erst möglich. Und doch ist zu befürchten, dass künftig manche Aktionen evtl. ausbleiben müssen. Denn das bevorstehende Ende der dienstpflichtigen „Zivis“ stellt eine neue Herausforderung dar und es ist zu hoffen, dass gerade für die Fahrdienste zum Abholen und Nachhausebringen oder für Ausflüge eine ehrenamtliche Lösung, vielleicht sogar nicht nur im Verein sondern im Stadtteil, gefunden wird.
Es sind Woche für Woche gut 30 Senioren-, Freizeit- und Selbsthilfegruppen von Angstgruppen über Gedächtnistraining bis Skatrunden die der Fördererverein anbietet und die ehrenamtlich betreut werden. (Das aktuelle Gruppenangebot des Foev)
Das neueste Projekt im Kiez: „Meditation“ – für Menschen (fast) aller Altersklassen, mittwochs, 17:30 – 18:30 Uhr in den Räumen der Kirchengemeinde direkt über den Clubräumen des Förderervereins. Angeleitet wird der Kurs von zwei Ehrenamtlichen, die mit hoher Kompetenz seit November dies ohne jegliche Aufwandsentschädigung leisten.

Einen ganz besonderen Schwerpunkt bildet der  „Care Express Spandau“, ein gefördertes Projekt das vor allem die pflegenden Angehörigen entlasten soll. Eine dieser Entlastungen stellt das „Café Express“ dar, dort werden  Menschen mit dementiellen Beeinträchtigungen immer donnerstags von einem Ehrenamtteam für fast vier Stunden beschäftigt und  betreut. Dazu kommen noch viele kleine „private“ Einzelhilfen von Ehreamtlern in allgemeiner Betreuung und Beschäftigung im häuslichen Bereich.

Die eingangs erwähnten neuen Herausforderungen aufgrund des Verlustes von Zivildienstleistenden, was gerade bei den Fahrdiensten Lücken entstehen lässt, bedeutet, dass manche Teilnehmer/innen zu manchen Angeboten, z.B. den Angstgruppen, nicht mehr kommen können, da nicht behindert genug für die Sonderfahrdienste aber zu behindert für den Mobilitätsdienst (i.d.R. Begleitung mit Rollstuhl). Da dies evtl. auch andere Einrichtungen und Angebote im Stadtteil betrifft könnte hier vielleicht der Aufbau eines ehrenamtlichen Fahrer/innen-Pools eines „Staaken-Shuttles“ Abhilfe schaffen. Vielleicht neben der die Vereine übergreifenden Ehrung der Freiwilligen beim Ehrenamtsempfang am 14. Februar auch ein Thema für alle Institutionen im Stadtteil.

Kontakt Ehrenamt beim Fördererverein:
Daniela Enners Tel. 375 898 – 14
E-Mail: info@foev-hn.de
www.foerdererverein.de

Ohne Unterstützung durch ehrenamtliche Helfer wären solche Kremserfahrten nicht machbar

Ohne Unterstützung durch ehrenamtliche Helfer wären solche Kremserfahrten nicht machbar

Ein Kommentar zu “Ein weites Betätigungsfeld und neue Herausforderungen”

  1. Hallo Nachbarn, es hat mich sehr gefreut, dass dieses Thema von Euch aufgegriffen worden ist. Vielen Dank dafür und für die ausführliche Darstellung <3 – Also: auf ein Staaken-Shuttle ?!

Schreib einen Kommentar

Kontakt QM[+]

    Projektbüro Quartiersmanagement Heerstraße Nord

    Blasewitzer Ring 32
    13593 Berlin
    Bus M 37
    Telefon 030 - 617 400 77
    Fax 030 - 617 400 76
    Email: quartiersverfahren[at] heerstrasse.net

    Mehr Infos . . .

Kurz+Wichtig [-]

     

    Im Pi8 gibts in KW8

    Warme Speisen und Rohkost beim
    Mittagstisch 19. bis 23. Februar
    geöffnet Mo bis Fr von 10-18 Uhr
    freitags Frühstück Spezial 
    Café Pi8 im Gemeindehaus
    Pillnitzer Weg 8

    Aktionsfonds Frühjahr

    Antrag stellen f. Aktionen bis 21.2.
    Aktionsfondsjury entscheidet:
    Mittwoch 28. Feb. 17 Uhr
    Stadtteilladen Staaken-Center
    Mehr Info

    Mietzuschuss beantragen

    für Mieter in Sozialbauwohnungen
    Beratung & Antragstellen
    immer donnerstag 16-19 Uhr
    Stadtteilladen Staaken-Center
    Info & Liste der Unterlagen

    Offene Mieter-Sprechstunde

    gemeinsam durchgeführt von der ADO-Mietergruppe, vom Gewobag-Mieterbeirat und von der Interessenvertretung der Adler/Westgrund-Mieter – jeden
    1. Montag im Monat 17.30 – 19 Uhr
    Stadtteilladen im Staaken-Center
    am Nordausgang

    Neu: Schauspielgruppe

    im Stadtteilzentrum!
    Mit Gerd Uszkoreit
    ab 16.1. dienstags 17 Uhr
    Obstallee 22 E
    Mehr Info

    Spandaus Winterspielplätze

    Sonntags von 14.30 – 17.30 Uhr
    in Spandauer Schulsporthallen
    für Eltern & Kinder v. 3-10 Jahre
    plus Geschwisterkinder
    Astrid-Lindgren-Grundschule
    Südekumzeile 5 | Bus 131

    … mit Kleinkindern bis 3 Jahre
    sowie Geschwisterkinder
    Wolfgang-Borchert-Schule
    Blumenstraße 13 | Bus 37, 137
    Mehr Info & weitere Orte

    Stadtumbau West in Staaken

    Den aktuellen Stand des Verfahrens, den kompletten Bericht zum ISEK Brunsbütteler Damm / Heerstraße, die Maßnahmenliste und weitere Materialien finden Sie hier, in der Rubrik staaken.info/Stadtumbau

    Allgemeine Beratung

    Mo & Fr 9-13 Uhr offen für alle
    Do 14-17 Uhr 
    für Berufstätige
    Stadtteilzentrum Obstallee 22 E

    im FiZ: mittwochs 10-14 Uhr

    und vom Familientreff
    donnerstags 14-18 Uhr
    Pillnitzer Weg 8 (neben dem Café)

    Rat im Stadtteilladen

    gibt es jede Woche:
    • Mo 16-18 Uhr Stadtteilarbeit
    Ideen, Anregungen, Mängel im Stadtteil – mit Tom Liebelt (Gwv)
    • Di 10-12 Uhr Quartiersmanagement
    Projektideen und Beteiligung
    • jeden 2. u. 4. Mi. im Monat von 16-18 Uhr Sprechstunde Ehrenamt des Gemeinwesenvereins (GwV)
    • Fr 16-18 Uhr Jugendberatung
    Streetwork Staaken
    Stadtteilladen Staaken-Center

    Alle Spandauer Schulen

    im Überblick zum download*:
    Die ausführlichen Broschüren der Schulen im Bezirk
    Grund- und Sonderschulen
    Oberschulen
    *bitte mit etwas Geduld

Kommentare [+]

§ Ratgeber-Recht [+]