Veranstaltungen[-]

     

    Staakener Dorfkirchenmusik

    mit Werken aus der Zeit von
    Bach in Köthen 
    Donnerstag 22. Februar 19 Uhr
    Dorfkirche Alt-Staaken
    Mehr Info

    Schiff ahoi – für Kinder

    Matrosen- und Piratenlieder 
    mit dem Duo mimicus
    Donnerstag 22. Februar 10 Uhr
    Eintritt 3 Euro 
    Kulturzentrum Staaken
    Sandstraße 41

    Table Talk im Pi8

    Erzählsalon zum Thema
    Musik in meinem Leben
    Donnerstag 22. Februar 18 Uhr
    Café Pi8 im Gemeindehaus
    Pillnitzer Weg 8

    Gruppen & Kurse im KuS

    • Neue Reihe „Zeitlos“
    mehr Info 
    • Malen & Gestalten
    montags 17-19 Uhr
    • Salsa Rhythmen & Tanz
    mittwochs 10-12 Uhr
    • Literatursalon
    donnerstags 17 Uhr
    Mehr Info 
    Kochen & Genießen
    freitags 13-15 Uhr

    und auch weiterhin:
     Gemeinsam SINGEN 
    montags 15 Uhr
    • Malen & Gestalten 
    montags 17 Uhr
    • TrampolinFitness
    dienstags 10-11 Uhr
    PC-Kurs
    dienstags 14 Uhr
    • Computercafé
    dienstags 16 Uhr
    Englisch Konversation
    donnerstags 13 Uhr
    Kulturzentrum Staaken KuS
    Sandstraße 41

    Die 50+ Kurse in 2017

    Der neue Kursplan für 2017 des Projekts Community 50+ im Kulturzentrum Staaken:
    • Chor Di & Fr jeweils 16-18 
    • Fitness Di 12-14 | Fr 10-12
    • Mode + Stricken Mi 16-17.30 
    jeweils im Wochenwechsel
    • Yoga montags 10-12
    • Tanztee 1 x mtl. samstags
    + + + »


    Die Gruppen und Kurse vom Projekt Community 50+ im Kulturzentrum Staaken werden von der Berliner Gesellschaft für Bildung und Erziehung BGEFF e.V. angeboten.Powered by Hackadelic Sliding Notes 1.6.5

    Kinder- und Familiensport

    FamilienTreff Staaken lädt ein:
    donnerstags Sport & Spiel 
    im Gemeindehaus am Pillnitzer Weg 8 + + + »

    Spiel & Sport f. Kinder:
    • 13–16 Uhr für alle ab 3 Jahren

    Eltern-Kind-Turnen:
    • 16 bis 17 Uhr von den ersten Schritten bis 3 Jahre
    • 17 bis 18 Uhr  mit Kindern 3–6 Jahre

    von 14-17 Uhr die offene Beratung im OG neben dem Café Pi8

    Powered by Hackadelic Sliding Notes 1.6.5

Nachrichten [+]

Themen [+]

Geschichten [+]

 

Den Ehrenamtlichen zu Ehren VII

Bürgerschaftliches Engagement im „Rat-Haus“

Veröffentlicht am 14. 02. 2011

Heute Abend wird im Kulturzentrum Gemischtes Ehrenamtlichen für ihre Tätigkeit in diversen Einrichtungen und für ganz unterschiedliche Angebote im Stadtteil mit dem Ehrenamtsempfang gedankt. Anlass um die kleine Reihe mit einem Blick auf den freiwilligen Einsatz für den Stadtteil beim Gemeinwesenverein im Gemeinwesenzentrum der Großsiedlung fortzusetzen.
Den Titel „Rat-Haus“ verdankt das Gemeinwesenzentrum auch dem Eifer der ehrenamtlichen Helfer/innen, denn sie unterstützen die Hauptamtlichen, die an vier Tagen der Woche dort unzähligen Anwohner/innen und ihren Familien in Sprechstunden Rat geben in Konflikt- und Krisensituationen, bei Problemen mit Ämtern, Versicherungen oder Vermietern sowie zur beruflichen Orientierung und Bewerbung. Und mittwochs von 9 bis 13 Uhr gibt es „Beratung und Begleitung“ in der „Außenstelle“ dem gelben Container von FiZ, indem parallel das Familiencafé sich immer mehr zu einem Treff der engagierten Bürger entwickelt. Auch die Rechts- und Mietrechtsberatung, zu der Termine vereinbart werden können, wird von einem Anwalt neben seinem Beruf ehrenamtlich geleistet.
Neben dem Beruf bzw. im Ruhestand nach dem Beruf werden vor allem die diversen Kursangebote und Selbsthilfegruppen von entsprechenden Fachkräften ehrenamtlich geleistet.
Fast ein Spiegelbild der sozialen Zusammensetzung der Anwohnerschaft findet man bei den rund 30 Ehrenamtlichen des Gemeinwesenvereins. Rentner, Berufstätige, Arbeitslose, Studenten, Schüler oder junge Mütter und ca. jede(r) Dritte hat einen Migrationshintergrund. Nur in einem Punkt gibt es eine große Abweichung: scheinbar ist Ehrenamt weiblich! Gerade mal sechs Männer haben für sich entdeckt, dass Ehrenamt eine echte Bereicherung darstellt auch für die eigene Freizeitgestaltung und die sozialen Kontakte.Denn gerade das nachbarschaftliche Engagement im Gemeinwesenverein oder dem FiZ bietet, über das bereits erwähnte hinaus, die Chance sich entsprechend der eigenen Neigungen, Hobbies und Interessen entweder backend und kochend z.B. bei der Kulinarischen Weltreise mitzumachen, mit Kleinen und Großen zu basteln, sich bei der Redaktion der Stadtteilzeitung „Treffpunkt“ zu beteiligen oder mitzuwirken bei Veranstaltungen, Stadtteilfesten, Ausflügen und diversen Freizeit- oder Ferienangeboten.
Wer aus seinen Kenntnissen und Fertigkeiten aus Beruf oder Hobby ein ehrenamtliches Engagement machen will, kann sich beim Gemeinwesenverein melden, dort wird man dann alles Versuchen dafür Raum und Zeit für eine Gruppe zu schaffen.
Neben Beratung, Begleitung zu Ämtern oder Ausflügen, Nachbarschaftstreffs, Kursen und Freizeitangeboten spielt Schülerhilfe eine zunehmende Rolle für das ehrenamtliche Engagement im Stadtteil. Für alle Ehrenamtlichen gilt, sie sind im Rahmen ihrer Tätigkeit versichert und bei den monatlichen Ehrenamtstreffen gibt es die Möglichkeit des unterstützenden Austauschs und Fortbildungen von 1. Hilfe bis De-Eskalations-Training.

Kontakt zu Ehrenamt im Gemeinwesenverein:
Barbara Luger Tel. 363 41 12
E-Mail: gwvbln@aol.com
Obstallee 22 d, 13593 Berlin

oder kommen Sie einfach mal vorbei mittwochs 9-13 uhr zum Familiencafé im FiZ (Container auf dem Gelände der Christian-Morgenstern-Grundschule, Zugang über Maulbeerallee 23)

Schreib einen Kommentar

Kontakt QM[+]

    Projektbüro Quartiersmanagement Heerstraße Nord

    Blasewitzer Ring 32
    13593 Berlin
    Bus M 37
    Telefon 030 - 617 400 77
    Fax 030 - 617 400 76
    Email: quartiersverfahren[at] heerstrasse.net

    Mehr Infos . . .

Kurz+Wichtig [-]

     

    Im Pi8 gibts in KW8

    Warme Speisen und Rohkost beim
    Mittagstisch 19. bis 23. Februar
    geöffnet Mo bis Fr von 10-18 Uhr
    freitags Frühstück Spezial 
    Café Pi8 im Gemeindehaus
    Pillnitzer Weg 8

    Aktionsfonds Frühjahr

    Antrag stellen f. Aktionen bis 21.2.
    Aktionsfondsjury entscheidet:
    Mittwoch 28. Feb. 17 Uhr
    Stadtteilladen Staaken-Center
    Mehr Info

    Mietzuschuss beantragen

    für Mieter in Sozialbauwohnungen
    Beratung & Antragstellen
    immer donnerstag 16-19 Uhr
    Stadtteilladen Staaken-Center
    Info & Liste der Unterlagen

    Offene Mieter-Sprechstunde

    gemeinsam durchgeführt von der ADO-Mietergruppe, vom Gewobag-Mieterbeirat und von der Interessenvertretung der Adler/Westgrund-Mieter – jeden
    1. Montag im Monat 17.30 – 19 Uhr
    Stadtteilladen im Staaken-Center
    am Nordausgang

    Neu: Schauspielgruppe

    im Stadtteilzentrum!
    Mit Gerd Uszkoreit
    ab 16.1. dienstags 17 Uhr
    Obstallee 22 E
    Mehr Info

    Spandaus Winterspielplätze

    Sonntags von 14.30 – 17.30 Uhr
    in Spandauer Schulsporthallen
    für Eltern & Kinder v. 3-10 Jahre
    plus Geschwisterkinder
    Astrid-Lindgren-Grundschule
    Südekumzeile 5 | Bus 131

    … mit Kleinkindern bis 3 Jahre
    sowie Geschwisterkinder
    Wolfgang-Borchert-Schule
    Blumenstraße 13 | Bus 37, 137
    Mehr Info & weitere Orte

    Stadtumbau West in Staaken

    Den aktuellen Stand des Verfahrens, den kompletten Bericht zum ISEK Brunsbütteler Damm / Heerstraße, die Maßnahmenliste und weitere Materialien finden Sie hier, in der Rubrik staaken.info/Stadtumbau

    Allgemeine Beratung

    Mo & Fr 9-13 Uhr offen für alle
    Do 14-17 Uhr 
    für Berufstätige
    Stadtteilzentrum Obstallee 22 E

    im FiZ: mittwochs 10-14 Uhr

    und vom Familientreff
    donnerstags 14-18 Uhr
    Pillnitzer Weg 8 (neben dem Café)

    Rat im Stadtteilladen

    gibt es jede Woche:
    • Mo 16-18 Uhr Stadtteilarbeit
    Ideen, Anregungen, Mängel im Stadtteil – mit Tom Liebelt (Gwv)
    • Di 10-12 Uhr Quartiersmanagement
    Projektideen und Beteiligung
    • jeden 2. u. 4. Mi. im Monat von 16-18 Uhr Sprechstunde Ehrenamt des Gemeinwesenvereins (GwV)
    • Fr 16-18 Uhr Jugendberatung
    Streetwork Staaken
    Stadtteilladen Staaken-Center

    Alle Spandauer Schulen

    im Überblick zum download*:
    Die ausführlichen Broschüren der Schulen im Bezirk
    Grund- und Sonderschulen
    Oberschulen
    *bitte mit etwas Geduld

Kommentare [+]

§ Ratgeber-Recht [+]